Der Hollywood-Code: Die Bedeutung von Star Wars Episode V „Das Imperium schlägt zurück“

Teile die Wahrheit!

Star Wars Episode V: Das Imperium schlägt zurück wurde am 21. Mai 1980 veröffentlicht und ist eine dunkle Fortsetzung, welche die Hoffnung von Episode IV kontrastiert. Der Film beginnt mit einer Eröffnung, in der erklärt wird, dass die Rebellenallianz drei Jahre nach der Zerstörung des Todessterns Rückschläge im Kampf gegen das Imperium erlitten hat.

Rückschläge erleidend, beginnt der Film auf einem gefrorenen Planeten, da sich die Rebellen in ihrem symbolischen „Winter des Missbehagens“ befinden, was sich auf die ersten beiden Zeilen von William Shakespeares Richard III. bezieht, „nun ist der Winter unsres Unbehagens Glorreicher Sommer worden dank Yorks Sonne (oder Sohn)“.

So erhält Luke zum Beispiel „übernatürliche Hilfe“ vom Geist von Obi-Wan, der ihn auffordert, Yoda aufzusuchen. Han und Leia befinden sich im „Bauch des Walfisches“, als sie in der Asteroidenschnecke gefangen sind. Sie tauchen verwandelt aus dem allegorischen Bauch auf, da sie sich jetzt ineinander verlieben.

Auf dem Sumpfplaneten Dagobah muss sich Luke einer weiteren Prüfung unterziehen, als Yoda Luke durch eine Reihe von Prüfungen und Schwierigkeiten führt, um ihm die Wege der Macht beizubringen, die ihn in einen Jedi-Ritter verwandeln („Der Weg der Prüfungen“).

Luke muss Objekte durch Telekinese bewegen, verstehen, dass Größe keine Rolle spielt, auf einem Hindernisparcours navigieren und sich symbolisch seinem „Jungschen Schatten“ stellen (einem projizierten Darth Vader). Leia dient als Verführerin („Die Frau als Versucherin“), dieses Mal allerdings für Lando Calrissian, der seine Knechtschaft für das Imperium mit Leia, Chewbacca, den Droiden und Luke aufgibt, um Solo zu retten.

Calrissian ist verliebt in die Mondprinzessin Leia. Lando verzichtet wie Han in Episode IV auf irdischen Materialismus zugunsten spiritueller persönlicher Erleuchtung und Gnosis. Er schließt sich dem Aufstand an und befreit sich von den Fesseln totalitärer, mechanischer Konformitäten des Imperiums.(Der Hollywood-Code: Symbolik und Bedeutung bei „Star Wars Episode IV: Eine neue Hoffnung“)

Eines der wichtigsten Elemente in Joseph Campbells Monomythos ist die „Versöhnung mit dem Vater.“ Dieses Element materialisiert sich in Das Imperium schlägt zurück und endet in Rückkehr der Jedi-Ritter. Bei diesem Schritt muss sich die Person oder der Held dem stellen und überwinden, was die ultimative Kraft in seinem Leben besitzt.

In vielen Mythen und Geschichten ist dies der Vater oder die Vaterfigur, die Macht über Leben und Tod hat – dies ist das Zentrum des Pfades. Alle vorherigen Schritte werden an diesen Ort verschoben, sowie alles, was daraus hervorgeht. Obwohl diese Phase am häufigsten durch die Begegnung mit einer männlichen Entität symbolisiert wird, muss es nicht unbedingt ein Mann sein, sondern nur jemand oder etwas mit unglaublicher Kraft.

Dies beginnt in Episode V, als Luke erfährt, dass Darth Vader Anakin Skywalker ist, sein biologischer Vater. Vader ist eine tragische Figur, die der dunklen Seite der Macht zum Opfer fällt, weil er sich nicht bemühte, die Natur zu meistern oder, wie man sehen wird, geliebte Menschen am Sterben zu hindern. Luke muss sich dem Terror stellen und die Situation seines Vaters und seinen tragischen Absturz mit Gnade verstehen, die ihn dazu brachte, Darth Vader zu werden. Dies ist der zentrale Fokus der Trilogie und Luke bietet Lord Vader die Stirn. Nach ihrem Lichtschwertkampf ist Vader der Herr über Leben und Tod. Vader sagt zu Luke:

native advertising

„Nein. Ich bin dein Vater! … Erforsche deine Gefühle, du weißt, dass es wahr ist… Luke. Du kannst den Imperator vernichten. Er hat es vorausgesehen. Es ist deine Bestimmung. Verbünde dich mit mir. Gemeinsam können wir als Vater und Sohn über die Galaxis herrschen.

Die Rückgewinnung von Darth Vader in Verbindung mit der Niederlage des Imperiums ist nun Lukes einzige Mission. Vader muss sühnen und zu der positiven Seite der Macht zurückkehren, um wieder Anakin Skywalker zu werden. Joseph Campbell schreibt:

„Darth Vader ist ein Roboter. Er ist ein Bürokrat, der nicht in sich selbst lebt, sondern in dem gewünschten System. Dies ist die Bedrohung für unser Leben, der wir heute alle gegenüberstehen. Wird das System einen plattmachen und seine Menschlichkeit leugnen, oder wird man in der Lage sein, das System zur Erreichung menschlicher Ziele zu nutzen? Wie verhält man sich zum System, damit man es nicht zwanghaft bedient? . . . Es geht darum, wie man lernt, in seiner Periode der Geschichte als menschliches Wesen zu leben.“

Wenn wir in Episode V Luke Skywalkers rechte Hand durchtrennt sehen, können wir leicht sagen, dass sein Weg in den Abgrund (Darth Vader) ein gescheiterter Versuch war. In Episode VI hören wir, wie Yoda Luke warnt, dass die dunkle Seite eine Abkürzung ist, die genau das ist, was die Okkultisten glauben, der Abgrund, der durch den Baum des Lebens repräsentiert wird! Aleister Crowley warnte vor diesem Prozess, dass man voll und ganz darauf vorbereitet sein müsse, sich „Choronzon zu stellen“, und Luke war anscheinend nicht bereit dazu.

Wir bestätigen dies, wenn wir den nächsten Film, Episode VI, sehen, in dem Luke erneut Vader gegenübersteht, diesmal aber Vaders rechte Hand entfernt. Der Zweck, die Entfernung der rechten Hand zu zeigen, besteht darin, dass der einzige Weg, den man zur Erleuchtung nehmen kann, der antinomische Weg der linken Hand ist.

 

Dieses Konzept des Pfades der linken Hand ist vielen okkultistischen und alten hinduistischen Anhängern seit vielen Jahren bekannt – und deutet weiter auf die religiösen Aspekte des Ostens von Star Wars hin. Wir können Literatur zu dieser Idee lesen und überprüfen, ob der Weg der linken Hand als ein Weg der Dunkelheit und Zerstörung angesehen wird, der jedoch für eine vollständige Transformation erforderlich ist:

„Der kreative und produktive Aspekt des kosmischen Prozesses wird durch die rechte Hand, durch die Farbe Weiß und durch die beiden Göttinnen Uma und Guari bezeichnet. Der zweite Aspekt dieser Umwandlung und Rückkehr (exitus, reditus) wird durch die linke Hand, durch die Farbe Schwarz und durch das dunkle Mahakala-Tantra bezeichnet; wenn die linke und rechte Hand im Gleichgewicht sind, erleben wir Samsara, aber wenn die linke Hand herrscht, finden wir Befreiung.“

Abb. 95: Luke verliert seine rechte Hand

Luke lehnt die mechanisierten, vorprogrammierten und unmenschlichen Lehren des Imperiums ab und entkommt Vader, indem er einen Luftschacht hinunterspringt.

Bevor Luke seinen Vater zum zweiten und letzten Mal gegenüber tritt, müssen er und seine Rebellen-Koterie zuerst ihren Freund Han Solo retten. …(Investieren Sie in unsere Buchprojekte – 20 Prozent Rendite für Sie!)

Ende des Auszugs.

Auszug aus dem Buch „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik. Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“. Ein handsigniertes Exemplar erhalten Sie für Euro 30,- wenn Sie eine Bestellung an info@pravda-tv.com schicken. Die 2. Auflage des Buches hat ein festeres Buchcover und die Bilder sind noch schärfer gedruckt.

Inhaltsverzeichnis:

Vorwort … . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 5

1 CIA- und Pentagon-Einfluss in Hollywood . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .S. 8
1.1 Top Gun.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 12
1.2 Avatar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 17
1.3 The Interview. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 20
1.4 Marvel: Hulk, Iron Man, Avengers . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 26
1.5 Terminator. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 31

2 Esoterik, Symbolik und Okkultismus in Filmen . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 31
2.1 Metropolis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 39
2.2 Der Zauberer von Oz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 57
2.3 Alice im Wunderland . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 70
2.4 Mary Poppins. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 95
2.5 Uhrwerk Orange . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 100
2.6 Rosemaries Baby . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 110
2.7 2001: Odyssee im Weltraum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 126
2.8 Eyes Wide Shut. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 136
2.9 Harry Potter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 150
2.10 Star Wars . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 173
2.11 Herr der Ringe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 229
2.12 Matrix. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 240
2.13 Zurück in die Zukunft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 257
2.14 James Bond. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 271
2.15 Prometheus. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 303

 

3 Versteckte Botschaften und Geheimgesellschaften . . . . . . . . . . . . S. 313
3.1 Das Vermächtnis der Tempelritter. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 315
3.2 Illuminati . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 322
3.3 Lara Croft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 326
3.4 Joker. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 331

4 Die dunkle Seite von Disney. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 343
4.1 Okkultes Wissen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 343
4.2 Subliminale Sex-Botschaften . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 346
4.3 Der Mickey Mouse Club, Bewusstseinskontrolle
und Pädophilie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 353
4.4 Walt Disney: Sexist, Antisemit und FBI-Informant . . . . . . . . . . . S. 356
4.5 Disneyland, Ex-Nazis, Freimaurer, Fabianer und Illuminati. . . S. 357
4.6 „In My Bed” von Sabrina Carpenter: Ein Disney-Video
über die Bewusstseinskontrolle eines jungen Mädchens . . . . . . . S. 365

5 Die schä(n)dliche Netflix-Agenda . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 376
5.1 Die Netflix-Serie „Tote Mädchen lügen nicht” ist mit
einem Anstieg der Selbstmordrate verbunden . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 376
5.2 „Bill Nye rettet die Welt”: Die Episode „Das Spektrum
der Sexualität” ist Indoktrination . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 380
5.3 Netflix, Hollywood und Mainstream-Medien vereint im
Auftrag der pädophilen Eliten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 383
5.4 Netflix verliert Kunden in den USA – der ungenannte Grund S. 388

6 Geselbstmordete Stars, Rituale und Blutopfer . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 395
6.1 Grace Kelly/Gracia Patricia . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 396
6.2 Marilyn Monroe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 400
6.3 Bruce Lee. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 404
6.4 David Carradine . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 407
6.5 Paul Walker . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 410
6.6 Isaac Kappy. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 415

 

7 Verfluchte Hollywood-Filme, -Rollen und -Schauspieler. . . . . S. 423

Fazit. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 433

Bonusmaterial: Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird. . . . . . . . . . . . . .S. 443

Über den Autor . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 507

Wenn Sie mehr über die heimlichen Machenschaften der Elite erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch „Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite“ von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/PRAVDA TV am 20.01.2022

native advertising

About aikos2309

2 comments on “Der Hollywood-Code: Die Bedeutung von Star Wars Episode V „Das Imperium schlägt zurück“

  1. Pingback: Die Bedeutung von Star Wars Episode V „Das Imperium schlägt zurück“ | » Eorense.com
  2. Großbritannien
    Rede der britischen Außenministerin sorgt für Spott und Gelächter in Russland
    https://www.anti-spiegel.ru/2022/rede-der-britischen-aussenministerin-sorgt-fuer-spott-und-gelaechter-in-russland/

    Die britische Außenministerin Liz Truss hat vor dem Lowy Institute, einem von der australischen Regierung, Rothschild und einigen Rohstoffkonzernen finanzierten Think Tank, eine Rede gegen Russland und China gehalten, über die der Spiegel sehr positiv berichtet hat, die in Russland jedoch Spott und Gelächter ausgelöst hat.

    Geschichtskenntnisse einer Außenministerin
    In dem vom britischen Außenministerium veröffentlichten Redemanuskript findet sich folgender Absatz im Zusammenhang mit dem angeblich unmittelbar bevorstehenden russischen Angriff auf die Ukraine:

    „Die Ukraine ist ein stolzes Land mit einer langen Geschichte. Sie hat schon früher Invasionsmächte erlebt – von den Mongolen bis zu den Tataren. Sie haben unter der staatlich geförderten Hungersnot gelitten. Ihre Widerstandsfähigkeit ist tief verwurzelt. Wenn es sein muss, werden die Ukrainer kämpfen, um ihr Land zu verteidigen.“
    Das klingt toll, aber wer sich auch nur ein bisschen mit Geschichte auskennt, der reibt sich verwundert die Augen. Russland (die Ukraine gab es damals als Staat oder auch nur Fürstentum gar nicht) ist zwar seinerzeit von den Mongolen überrannt worden, die im Mittelalter bis nach Europa vorgedrungen sind, aber die Tataren…?

    Da in Russland sehr viel Wert auf – auch und gerade geschichtliche – Bildung gelegt wird, hat die Rede in Russland eine große Resonanz gefunden, wenn auch eine andere, als es sich die geschichtlich offenbar vollkommen ungebildete britische Außenministerin gedacht hat. Maria Sacharowa, die Sprecherin des russischen Außenministeriums, hat auf Telegram auf die Rede reagiert und geschrieben:

    „Die britische Außenministerin Liz Truss, die kürzlich in einem Panzer durch das Baltikum gefahren ist, sagte heute, die Ukraine habe viele Invasionen erlebt – „von den Mongolen bis zu den Tataren“
    Drei Fragen der russischen Kollegen an die britischen Diplomatin:

    1.Wie viele Jahre sind zwischen den beiden Invasionen, der Mongolen und der Tataren, vergangen?
    2.Wurde das Leiden der Ukrainer unter dem Faschismus nicht erwähnt, weil es unbedeutend war oder weil die britische Krone den deutschen Nationalsozialismus bis in die 40er Jahre des 20. Jahrhunderts nicht nur unterstützte, sondern von ihm angerührt war?
    3.Welche Bildungseinrichtung hat Frau Truss ihr Diplom verliehen?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.