Preise in Deutschland bringen Tafeln an Leistungsgrenze – Erzeugerpreisindex in Deutschland um über 30 Prozent höher

Teile die Wahrheit!

Während Scholz und Co. sich den Kriegstreibern vor allem aus den Reihen der selbsternannten angeblichen Friedenspartei der Grünen beugen und Millionen und Milliarden Euro ins Ausland zum Kauf von Kriegswaffen verschenken, lassen sie die Armen und Ärmsten hierzulande mehr und mehr im Regen stehen.

Selenskij freut sich: Offensivwaffen und schweres Kriegsgerät, sowohl »made in Germany« wie auch  »paid by Germany« darf er sich aus dem Großen Scholzschen Versandhauskatalog nach eigenem Gutdünken bestellen und bekommt die Sachen auch noch frei Haus geliefert. Den Geldbeutel dafür hinhalten muss der ohnehin schon arg geschröpfte deutsche Steuerzahler.

Während Millionen und Abermillionen von Euro – bis in Milliardenhöhe – für Waffen, ganze Waffensysteme und schweres Kriegsgerät von den (H)ampelmännern in Berlin mit beiden Händen großzügig verschenkt wird, darben die Armen und Ärmsten in Land immer schlimmer vor sich hin. Mehr noch: die Zahl von Armut betroffenen und bedrohten Menschen, die bereits in Zeiten Merkels dramatisch zunahm, steigert sich weiter.

Immer mehr dieser Menschen suchen Zuflucht bei karitativen Institutionen wie zum Beispiel bei den Tafeln, um ihre ärgste Not lindern zu können. Doch die sind längst an ihre Leistungsgrenzen gestoßen und waren es bereits vor dem Krieg in der Ukraine.

Der aber wird von den politischen Entscheidungsträgern in Berlin jetzt als willkommene Ausrede genutzt, um die Verantwortung für die Versäumnisse in der Sozialpolitik und anderen politischen Feldern abwälzen zu können.

Dabei waren vor allem die Tafeln schon lange vor dem 24. Februar am Limit angekommen. Allerdings, und das gehört auch zur Wahrheit dazu, haben einige Verantwortliche bei den Tafeln selbst dafür gesorgt, dass ihr Renommee in der Zwischenzeit erheblich gelitten hat.

Mit ihrer Entscheidung, Ungeimpfte von der Versorgung der lebensnotwendigen Güter auszugrenzen, haben sie sich selbst in der Öffentlichkeitswahrnehmung diskreditiert.

Dennoch bleibt ein Fakt unumstößlich und unwidersprochen: Geld für den Krieg haben Scholz und Konsorten offensichtlich im Überfluss, Geld für die Linderung der Not bei den Armen und Ärmsten im eigenen Land aber wollen sie nicht haben.(BRD-Besatzungsverwaltung: Zeitstrahl der Angst – Wie man Menschen steuert)

native advertising

Erzeugerpreisindex in Deutschland um über 30 Prozent höher als im Vorjahr

Die deutsche Wirtschaft schlägt Alarm. Die Kosten bei gewerbliche Produkten sind extrem in die Höhe geschnellt und lagen bei fast 31 Prozent über dem Vergleichsmonat des Vorjahres. Bei der Energie ist die Kostenexplosion noch schlimmer: sie verteuerte sich um fast 84 Prozent.(Die BRD-Besatzung im Zangengriff der Realität (Videos))

Der Erzeugerpreisindex misst die in Deutschland erzeugten und im Inland verkauften Produkte und setzt sich zusammen aus mehren speziellen Indizes, so zum Beispiel dem Erzeugerpreisindex für industrielle Produkte, mit dem die durchschnittliche Preisentwicklung von Rohstoffen und Industrieerzeugnissen erfasst wird.

Einfach ausgedrückt: es wird geschaut und erfasst, wie sich die Preise beim Handel von Wirtschafts- und Industrieunternehmen untereinander entwickelt haben.

Das mag im ersten Moment für den Endverbraucher nicht sonderlich interessant erscheinen, aber klar ist, dass Preissteigerungen in diesem Segment letztlich auf den Verkaufspreis im Supermarkt, in der Drogerie, in der Apotheke, beim Bäcker, beim Metzger, bei der Tankstelle, im Frisiersalon, im Fitness-Studio oder wo auch immer, aufgeschlagen werden.

Genau deshalb sollten die nun folgenden Zahlen aufmerksam beachtet werden, denn sie schlagen sich früher oder später im eigenen Geldbeutel nieder.

Der Erzeugerpreisindex gewerblicher Produkte liegt  im Vergleich zum Vorjahresmonat im März diesen Jahres um 30,9 Prozent höher! Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, war dies der höchste Anstieg gegenüber dem Vorjahresmonat seit Beginn der Erhebung im Jahr 1949.

Noch viel dramatischer ist die Steigerung bei den Energiepreisen. Sie lagen im März 2022 im Durchschnitt 83,8 Prozent höher als im Vorjahresmonat. Vor allem die Börsenspekulation mit dem Gaspreis schraubte an der Preisschraube. Die Börsennotierung für Erdgas lag im März 2022 um unglaubliche 607,1 Prozent über dem Wert aus März 2021.

In diesem Zusammenhang ist wichtig zu wissen, dass die Erdgaslieferungen aus Russland Bestandteil fester langfristiger Verträge sind, demzufolge nicht an der Börse gehandelt werden und somit auch keinen Einfluss auf die dortigen Kurse haben.

 

Auch die sogenannten Vorleistungsgüter, hier vor allem Metalle, Dünge- und Futtermittel sowie Verpackungsmittel aus Holz, sind deutlich im Preis gestiegen. Sie sind im März 2022 um 23,3 Prozent teurer als im März 2021.

Aluminium stieg um 57,1 Prozent, Roheisen, Stahl und Ferrolegierungen um 55 Prozent. Düngemitteln und Stickstoffverbindungen stiegen sogar um 87,2 Prozent.

Alle diese Preissteigerungen machen sich früher oder später im Geldbeutel des Endverbrauchers bemerkbar. Die Zahlen sind bekannt, auch den (H)ampelmännern in Berlin.

Aber die verschließen die Augen und verschenken Millionen und Milliarden für Kriegsgerät ins Ausland.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen(auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „DUMBs weltweit: Flughafen BER, Stuttgart 21 und Ramstein, Deutschland“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

 

Quellen: PublicDomain/freiewelt.net am 21.04.2022

native advertising

About aikos2309

3 comments on “Preise in Deutschland bringen Tafeln an Leistungsgrenze – Erzeugerpreisindex in Deutschland um über 30 Prozent höher

  1. Pingback: I prezzi in Germania portano Tafel al limite della performance: l'indice dei prezzi alla produzione in Germania è superiore di oltre il 30 percento ⋆ Green Pass News
  2. Ich bin vllt etwas hart, aber Ukraine hat schon lange seine eigene Selbstverteidigung aufgebraucht, zur Selbstverteidigung zählt für mich auch das Geld und die Kapazität für Waffen selbst aufbringen zu können. Ukraine hat also seine Selbstständigkeit verloren, die Waffen und Geldlieferungen verzögern bloß den Untergang. Außerdem ist selenskij der Heuchler, nicht Scholz, er hat seinem Zivilisten/ Bürgern gesagt sie sollen kämpfen, sich dann über zivile Opfer zu beschweren ist einfach nur Heuchelei. Wenn ich Putin wäre würde ich auch bloß drauf warten bis, die EU die Kapazitäten aufgebraucht hat und die Bevölkerung unzufrieden ist. Russland steckt alles weg was USA und EU an Sanktionen denen gibt, ohne groß Drama draus zu machen. Im Vergleich zu selenskij der ständig nach Aufmerksamkeit schreit. Und nebenbei vergessen wir die Taliban, die vor kurzem an die Macht gekommen ist und sich ggf gerade ausbaut und das Volk wirklich unterdrückt.

  3. deutschlandkurier.de/2022/04/schleswig-holstein-buh-rufe-und-pfiffe-fuer-deutschlands-beliebtesten-politiker/
    …………….
    Im Verhör – Die Promi-Verschwörer: Hildmann, Naidoo und Wendler | SPIEGEL TV- Schritt sehr gut ankommen würde in der Gesellschaft.
    ……….
    truthmeter.mk/the-estonian-presidents-son-is-not-present-in-the-photo/
    …………………..
    https://youtu.be/j4Qb1BN3aA4
    …………………
    Curriculum Vitae Prof. Dr. Jens Scholz – Leopoldina
    …………………
    tkp.at/2022/04/19/in-italien-erstes-europaeisches-sozialkreditsystem-kommt/
    ……………..
    bluessoulfunk.com/news/2022/04/22/plane-crashes-near-general-mills-food-plant-amid-outbreak-of-fires-in-food-processing-facilities-across-the-nation/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.