Wir sind seit dem Jahr 2012 alle tot und haben es nicht gemerkt! Was CERN damit zu tun hat (Video)

Teile die Wahrheit!

2012 wiesen Forscher am Schweizer Forschungszentrum CERN das Higgs-Boson, das vielbeschworene Gottesteilchen, nach. Kritische Wissenschaftler sahen in dem Experiment eine Gefahr für unser Universum.

Nun glauben Theoretiker,  dass es bei dem Experiment zu einem Unfall kam und die Erde in ein Schwarzes Loch gezogen wurde. Haben wir den Weltuntergang einfach nur verschlafen, oder ist tatsächlich etwas dran an dieser Theorie? Von Frank Schwede

Wenn es im Leben verrückt zugeht, sind wir auf der Suche nach einer halbwegs plausiblen Erklärung für das Chaos – und die ist zugegeben nicht immer einfach zu finden.

Vor allem dann nicht, wenn es statt besser immer schlimmer wird. Spätestens dann werden irgendwann auch abenteuerliche Erklärungen herangezogen – auch die, die nur schwer zu verstehen sind.(Mysteriöse Gruppe über den Zeitlinienkrieg und warum CERN wirklich reaktiviert wurde (Video))

Eine davon ist, dass 2012, just in jenem Jahr, als Forscher am Schweizer Forschungszentrum CERN das Higgs-Boson entdeckt haben, die Erde aufgrund eines experimentellen Unfalls in ein sogenanntes Schwarzes Loch gezogen wurde.

Das hatte nach Meinung der Theoretiker natürlich nicht nur für die Erde und das gesamte Universum verheerende Folgen, sondern auch für die Menschheit, die dabei ausgelöscht wurde. Wer um Himmels willen, denkt sich so etwas aus?

Einige Forscher glauben, dass das Higgs-Boson dazu in der Lage ist, das gesamte Universum auszulöschen. Dieser Theorie nach soll es bei dem Experiment ein so großer Energiestrom freigesetzt werden, der das komplette Universum zerstören kann, wobei die Erde von einem gigantischen Schwarzen Loch verschluckt wird.

Aufgrund der Tatsache, dass kein Wissenschaftler genau weiß, was wirklich passiert, wenn ein Planet in ein Schwarzes Loch gerät, klingt diese Theorie auf Anhieb natürlich plausibel.

In der Tat gibt es eine Reihe von Forscher, einschließlich Stephen Hawkins, die nach der Entdeckung des Gottesteilchens eine Endzeitdiskussion entfacht haben, weil sie glauben, dass die Masse des Teilchens in einem Bereich liegt, der das Vakuum instabil machen könnte, was eben zur Folge hat, dass unser Universum kollabiert.(Wurde CERN konstruiert um ein Backup-System für die Plasmakuppel zu bauen? (Video))

native advertising

Die Theorie beruht im Wesentlichen auf den Berechnungen der Physiker Sidney Coleman und Frank De Luccia aus dem Jahr 1980. Laut der Inflationstheorie wird angenommen, dass sich unser Universum nach dem Urknall gigantisch aufgebläht hat. Bildlich dargestellt bedeutet das, von subatomarer Größe auf das Volumen einer Pampelmuse.

Die Energie dafür bezog unser Universum aus dem Zerfall des mit gewaltiger Energie vollgepumpten Vakuums. Nach Abschluss der Inflationsphase sollte das Universum den Grundzustand erreicht haben.

Coleman und De Luccia wollen aber herausgefunden haben, dass unser Universum auf halben Weg stecken geblieben ist und deshalb noch eine gewisse Restenergie vorhanden ist – was auf den Punkt gebracht heißt, dass im Universum ein falsches Vakuum herrschen könnte.

Wenn die Naturkräfte aus dem Ruder laufen

Und hier kommt das Higgs-Boson ins Spiel, das dazu imstande ist bestimmte Quanteneffekte auszulösen. Diese Effekte könnten den nach der Inflation gestoppten Zerfall des Vakuums wieder anstoßen, sodass sich dieser Inflationsprozess fortsetzt, bis das echte Vakuum erreicht ist.

Die Gefahr besteht also darin, dass das Higgs-Teilchen dem Vakuum die nötige positive Energie liefert, aus der die anderen Teilchen zumindest teilweise ihre Masse beziehen, – ein Art Dominoeffekt.

Allerdings ist schon das Higgs-Teilchen selbst dazu in der Lage, ungeheure Mengen an Energie aus dem Vakuum zu saugen, bis zu einem Punkt, wo alles im Universum aus den Fugen gerät.

Die Folge wäre, dass die Naturkräfte aus dem Ruder laufen, wobei die Gravitation, die eigentlich schwächste aller Kräfte, so stark wird wie alle anderen. Das hätte einen zum zerreißen gespannten Raum zur Folge, der durch die Schwerkraft gekrümmt mit Schwarzen Löchern angefüllt wird, was die finale Katastrophe für das Universum bedeuten würde.

Dazu schrieben die Physiker Michael Turner und Frank Wilczek in ihrer Studie, die sie 1982 im Fachjournal Nature veröffentlicht haben:

„Bevor wir merken, was uns hinweggefegt hat, wären unsere Protonen schon zerfallen.“

Schon Stephen Hawkins, der große Vordenker der Astrophysik, hat vor der Erforschung des Higgs-Teilchens gewarnt und die Befürchtung geäußert, dass ein Großexperiment unser gesamtes Universum zerstören könnte.

Hawkins ging ebenfalls von der Theorie aus, dass das Higgs-Teilchen auf einem sehr hohen Energieniveau einen plötzlichen Kollaps von Raum und Zeit zur Folge haben könnte – und das ohne erkennbare Vorzeichen. Hawkins schrieb dazu:

„Das Higgs-Potential hat die beunruhigende Eigenschaft, dass es bei Energien oberhalb von 100 Milliarden Giga-Elektronenvolt (GeV) metastabil wird. Das könnte zur Folge haben, dass das Universum einen katastrophalen Vakuum-Abfall erlebt, während sich eine Blase echten Vakuums mit Lichtgeschwindigkeit ausdehnt.“

Auch zahlreiche andere Wissenschaftler vertreten dieselbe Meinung und glauben, dass das sogenannte Gottesteilchen unter extremen Stressbedingungen einen „katastrophalen Vakuum“ bewirken könne. Allerdings reicht der Large Hadron Collider (LHC) am CERN für ein derart fatales Experiment  nicht aus, denn der Teilchenbeschleuniger müsste größer sein als die Erde.

Dennoch soll es Forscher geben, die davon überzeugt sind, dass die Welt 2012 kurz nach der Entdeckung des Gottesteilchen untergegangen ist, dass aber irgendeine unsichtbare Macht von außen dafür gesorgt hat, dass wir das nicht bewusst mitbekommen haben.

Der Theorien nach, sollen wir alle gestorben sein und uns gegenwärtig in einer höheren Welt oder einer von einer höheren Spezies erschaffen Matrix befinden.

Überzeugte Anhänger dieser Theorie glauben anhand von häufig auftretenden Ungereimtheiten im Alltag Risse in der Matrix zu erkennen, etwa, dass die Zeit schneller vergeht, oder auch sehr beliebt, der Mandela-Effekt, wenn sich viele Menschen kollektiv falsch an ein Ereignis erinnern.

Medizinskandal Schlaganfall Buchansicht - Shopseite Medizinskandal Depressionen

Kein Riss in der Matrix

Doch dafür ist in der Regel kein Riss in der Matrix verantwortlich, sondern es passiert, wenn wir Erinnerungen unbewusst verändern oder neu kreieren. Das heißt, indem wir Ereignisse erfinden und uns einreden, dass sie tatsächlich stattgefunden haben, übernehmen wir den Gedanken irgendwann als Wahrheit.

Der Grund ist, dass subjektive Empfindungen, Beurteilungen und Meinungen unsere Erinnerungen immens beeinflussen können. Auch krankhafte Veränderungen des Gehirns, etwa Demenz, können dazu führen, dass Ereignisse falsch wiedergegeben werden, sodass sich Betroffene ihr Weltbild selbst zusammenreimen und dies auch so an andere weitergeben.

Vertreter der Paralleluniversum-Theorie gehen indes von der Vermutung aus, dass die Erinnerungen nicht aus dieser Realität stammen, sondern aus einem Paralleluniversum, sodass die Erinnerung per se nicht fehlerhaft ist, sondern einfach nur in einem anderen Universum stattfand.

Sowieso glauben viele Forscher, dass wir schon eine ganze Weile in einem parallelen Universum leben, ohne dass uns das bewusst ist. Doch wie kann man etwas beweisen, für das es keine handfesten Beweise gibt?

Mag sein, dass die Mayas recht hatten mit ihrer Prophezeiung, dass die Welt im Jahr 2012 untergegangen ist, doch spricht hier vieles eher für die Tatsache, dass es sich bei der prophezeiten Apokalypse nicht um eine physische Zerstörung der Erde oder des Universums gehandelt hat, sondern eher um einen Bewusstseinswandel, um den Beginn einer neuen Zeitepoche.

Mittlerweile wollen Experten der mesoamerikanischen Kultur sogar herausgefunden haben, dass die auf dem Maya-Kalender bezogenen Vorhersagen vom „Ende der Welt“ bis heute falsch verstanden und interpretiert wurden, weil  in Wahrheit der Kalender am Ende des 13. Bak‘tun zurückgesetzt wird, anstatt dass das Leben auf der Erde vollständig ausgelöscht wird.

William Saturno, Experte für Maya-Archäologie an der Boston University sagte gegenüber National Geographic, dass der Kalender in etwa der Kilometerzahl eines Autos entspricht, die bei 99. 999, 99 Meilen wieder auf Null zurückgesetzt wird. Wörtlich sagt Saturno:

„Wir wissen natürlich, dass das wirklich hunderttausend Meilen sind und nicht null Meilen. Also ist das Ende von Bak’tun ein großes Periodenende? Ja. Mochten die Maya Periodenenden? Ja. Wäre dies ein Periodenende gewesen, das sie für böse cool hielten? Wetten Sie? Die größten Periodenenden, die sie erlebten, sind Bak’tun-Endungen. Wurde vorausgesagt, dass die Welt untergehen wird? Nein, das sind nur wir.“

In spirituellen Kreisen spricht man im Zusammenhang mit dem Ende des Maya-Kalenders auch von einer Art Wiedergeburt. Um das besser verstehen zu können, ist es wichtig, sich über die Tatsache im Klaren zu sein, dass sich seit dem Zusammenbruch der Maya-Gesellschaft im 10. Jahrhundert sehr viel verändert hat, dass die Menschheit seither mehr als nur einen Bewusstseinswandel durchlaufen hat.

Auch wenn die Mayakultur eine unter vielen Hochkulturen war, heißt das noch lange nicht, dass ihr Wissen über das Schicksal der Erde soweit hinausreicht, dass wir noch heute davon beeinflusst werden.

Zweifellos steht die Welt aktuell vor einer Zeitenwende. Eine unter vielen im Laufe unserer Geschichte. Wohin uns der Weg führen wird, weiß aktuell niemand genau vorherzusagen, weil die Zukunft bekanntlich immer von vielen Faktoren abhängt, wobei das kollektive Bewusstsein der mit Abstand wichtigste ist.

Das heißt, wenn nicht ein Großteil der Menschheit anfängt zu begreifen, dass hier gewaltig etwas aus dem Ruder gelaufen ist, das es so nicht weitergehen kann, werden wir uns in zehn Jahren noch im selben Teufelskreis drehen.

Es wird sich nichts ändern – ganz einfach aus dem Grund, weil die Mehrheit der Bevölkerung das ablehnt. Und gegen Sturheit ist bekanntlich noch kein Kraut gewachsen, wie der Volksmund weiß.

Für jedes Chaos, für jeden Krieg findet sich immer eine Erklärung und vor allem ein Schuldiger, weil es ja so leicht ist, die Ursache ganz woanders zu suchen, nur nicht vor der eigenen Haustür, weil man spätestens von dem Moment an erkennen wird, dass es an der Zeit ist, eigene Überzeugungen zu überdenken – bis hin zu seinem gesamten Leben.

Die Politik lebt den Schludrian schon eine ganze Weile vor, Probleme verdrängen, ja nicht erkennen und ändern – vor allem aber eins ja nicht tun: zu seinem eigenen Mist stehen und Abbitte leisten.

Die Welt steckt mitten im Chaos und ja, sie droht unterzugehen. Doch daran ist weder eine Matrix aus einem Paralleluniversum oder das Gottesteilchen schuld, sondern die Menschheit selbst, die offenbar einfach zu dumm ist, aus ihren Fehlern zu lernen.

So mögen am Ende die Mayas vielleicht doch recht haben, dass der Menschheit eine Apokalypse bevorsteht, die sie als einen Bewusstseinswandel erleben wird – und mag er auch noch so weh tun.

Mehr im unteren Video: Ist die Welt im Jahr 2012 doch untergegangen? Wir sind alle gestorben, haben es aber nicht gemerkt?

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon  verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Das HAARP-Netzwerk und geheime Experimente“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Video:

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede für PRAVDA TV am 20.05.2022

native advertising

About aikos2309

14 comments on “Wir sind seit dem Jahr 2012 alle tot und haben es nicht gemerkt! Was CERN damit zu tun hat (Video)

  1. Pingback: Siamo tutti morti dall'anno 2012 e non ce ne siamo accorti! Cosa c'entra il CERN (video) ⋆ Green Pass News
  2. Du suchst nach dem
    Wenn auch schon lange vergaß
    Es zu Grabe trägt
    Und wieder ganz von vorn

    Und nur ein kleiner Kuss
    Hier am Straßenrand
    Schließe die Augen nun
    Erzähl es mir

    Hinabzusteigen, wer sich, hier noch traut

    Um zu sehen
    Den niemand sieht
    Suchst nachdem
    Finde ihn nur hier

    Die Straßenlichter
    Dunkle wie nie
    Vor dieser Tür
    Entblößt die Schemen

    Hinabzusteigen, wer sich, hier noch traut

    Erkennt man nun
    Den dunklen Stern
    Schwarz bemalt
    Als Gesicht von Cern

    Fühlt sich Dunkelheit kalt an
    Fühlt man den Schmerz der Anderen
    Denn nur die Wenigen
    Die hier her noch schauen

    Hinabzusteigen, wer sich, hier noch traut

    Wer sich hier noch traut
    Wer sich hier noch traut
    Wer sich hier noch traut
    Wer sich hier noch traut

  3. Das sind theoretische Fachidioten ohne jeglichen Bezug zum Leben – wie all diese m. E. YANG-dominanten Sat-ANs-Jünger. – Eiskalte irrationale reptilienstammhirngesteuerte Technokraten im HERR-schafts-Wahn und Machbarkeitswahn komplett abgespalten vom herzgesteuerten gesunden Menschenverstand der rechten weiblichen YIN-Gehirnhälfte.

    Meines Erachtens.

  4. Das Video ist wie mit dem Corona, oder Q, oder irgend einem Höheren Wesen, Retter, oder weiß der Geier. Es suggeriert einem etwas, was nie eintraf, man nie etwas davon gemerkt hat, gesehen hat, oder sonnst etwas davon verspürte, aber es fickt dein Gehirn und die gläubigen haben Futter und genügend glauben dann daran und wieder weitere, sogar so fest, das sie sich zur erbärmlichen Lebensaufgabe gemacht haben, nun jedem, ihr neues indoktriniertes Wissen, als Alljenen aufzudrücken, durch Belehrung, Vertreibung usw. indem sie sich durchs Netz lamentieren.
    Die Erde ist Flach, also denk gefälligst die Erde ist Flach, denn ich habe ein Buch gelesen und Videos gesehen. Schön die habe ich auch gesehen, fand sie nicht überzeugend.
    Es gibt kein Weltall, denn ich habe ein Buch gelesen und Videos geschaut.
    Ich war zwar selbst nie im All, auch wenn ich mich wie ein Affe aufführe, aber sonnst gehts mir gut, sonnst weiß ich eben alles besser. Also denkt gefälligst alle gleich. Es gibt kein Universum. Denn nur ich habe Zugriff zu all jenem das ich nun verkünde, woran nun alle glauben sollen.

    Ja Meinungs und Redefreiheit bitte nur im Engstirnigen Denkkorridor. Bitte danke.
    Sekten tragen Unsichtbare Dokmatische Framing Banner vor sich her, wo dann drauf steht, ich denke selbst, während sie ihre Frohe Kund zu breite tragen, damit auf bald alle so selbst und ständig denken wie es die Vorgabe vor gibt.
    Dumm ist der, der dummes tut, dummes daher redet.
    Wie sagen die New Ager so gern, wenn es wirken soll, muss man daran glauben.
    Mehr Dogma, Matrix, Dummheit geht nicht.

    Realität ist immer, unabhängig davon was man glaubt.
    Realität ist.
    Aber Profiteuren von glauben und jenen Anhängern darf das Prinzip nicht geläufig werden, denn es kann eben nicht sein, was nicht sein darf.
    So auch die Putin Manie.
    Der Retter.
    Alles was dagegen spricht, wird ausgeblendet.
    Auch dafür gibts dann reichlich Erklärungen mittlerweile.

    Wir leben in so einer stumpfsinnigen, unfassbar Lebenssinnlosen
    und langweiligen Zeit.
    Die Menschheit ist zu einem Medien Säufer mutiert und verwahrlost nun nicht vor dem Netto, sondern vor dem PC, in den 4 Wänden seiner Wohnhaft.
    Und das wird dann auch noch als spannend und großartig deklariert.
    Ich sage, all die Worte kommen wo her, die für euch vorgedacht, vorgekaut wurden.
    Mir braucht keiner erzählen, das ich mir das ausgesucht habe.
    Mir braucht keiner erzählen, das hier all das Leid mit Karma zu erklären wäre.

    Jene die auf Dinge antworten haben, die sie nie erlebt haben und die nicht 100% einsichtig sind auch von 3ten und unausweichlich darauf beharren, obwohl sie davon nie etwas selbst gesehen haben, sind Geisteskranke Agitatoren, unter dem Vorwand der Aufklärung und von angesammelter Weisheit.
    New Age Sekten sprießen wie Unkraut aus dem Boden.
    Ich sehe nichts anderes mehr, als durchgeknallte Sekten, Gurus und dessen schlimmstes Gut, die Anhänger.

    Gestern habe ich mir seit Monaten mal wieder was von Simon Parks durchgelesen. 2h lang und habe gleich wieder die Bestätigung bekommen, das was hier läuft, auf Ewig laufen wird, sich nichts ändern wird und sie für wirklich alles, irgendjemanden haben, der eine Antwort auf jene Anhänger hat, die sich da ihr Nest gesucht haben um dort gänzlich zu verblöden und ihr Leben dem Medialen Schnaps zu widmen.

    -Erst werden alle an der Impfung sterben.
    -Man wird niemanden heilen können.
    -Ja sie haben es verdient, denn dummheit muss endlich wieder weh tun.
    Es sterben täglich welche an der Impfung.
    Es wird weiter geimpft.
    Sehen tue ich niemanden an der impfung sterben, ich kenne auch niemanden der jemanden kennt.
    Die Anhänger dämlicher Medien Debakel, die kennen natürlich, meist von Anfang an immer, alles und jeden, die haben ja alles gelesen und gar gesehen, sogar ein bisschen gekostet.
    -Bald kommen Medbetten. Doch werden sie die geimpften nicht heilen können, das weiß ich, ich bin Insider, Whsltblower.
    -Bald kommen Medbetten, wenn man die gemipften nur oft genug da rein legt kann man sie heilen.
    -Ja Medbetten können geimpfte heilen.

    Die Seelen sind doch unsterblich, angeblich, aber auch wir sorgen täglich für ein Angstzenario das sich gewaschen hat.

    Da ist dann auch wieder alles dabei.
    Von unsterblicher Seele, bis Seelengefängnis, Zeit und Dinesionssplatung bis hin zu, das ja die White Heats, oder Gott nie so etwas schreckliches zulassen würden und das die Dummen eben wieder gerettet werden, wo Zeitgleich denjenigen die eben das wirklich nicht mit und nicht nur so tun als ob, sich dem Kollektivismus nicht an zu schließen und Dummheit und Bösartigkeit Real zu werden, jene weiterhin abgestraft werden. Ja da erzählt der Simon was davon, das Gott sie nicht umbringen, nein, sie leben weiterhin unter, aber sie dann eben Zeugungsunfähig und sterben so einfach dann aus.
    Mehr Gehirnsalat und Idiotie geht gar nicht.

    Aber es ist ne unfassbar schöne und spannende Zeit, damit meine Seele daran reifen kann und ich mir das zumindest nun, durch denk vorgaben, in meinem Kopf, selbst zurecht programmieren kann. Das Buffet ist eröffnet. Ich denk mir die Welt, wie sie mir gefällt. Und knall mir auf den Teller, was mir eben schmeckt.

    Schön in einer Zeit zu leben, wo Askese und Zölibat zum unausgesprochenen, allgegenwärtigen Zwang geworden sind. Sich entweder mit einem geistig degenerierten Opfer voller Schei_e ein zu lassen, oder einfach weiterhin am Wahnsinn entlang zu kollidieren und sich weiterhin Nichtigkeiten an zu schauen die irgendwann, irgendwo in der Welt angeblich passiert sein könnten, oder noch passieren. Immer im Pendel zwischen NWO Ja, NWO Nein und am Ende ist alles das Selbe.
    Ja, beides macht das Leben lebenswert.
    Nicht/Wahr?!

    Da man ja nicht mehr zu hören bekommt, was Real ist, das Leben Lebenswert macht und wie Jene auch entrechend handeln können, kann man nur noch Real leben und zum Selbstmörder werden.

    Da im größten Dummland des Universums Deutschland die Maskenpflicht auf Ewig anhalten wird und Gerechtigkeit eben nur eine Frage von Ausdauer und unendlicher Geduld ist, bis das der TQd uns Scheidet, also alle fröhlich weiter machen können wie gehabt, Verbrecher und Dummheit belohnt wird, kann man nun nichts anderes machen, als in die Hölle des Löwen zu gehen und es einfach drauf ankommen zu lassen. Denn so wie ich das sehe, sind wir schon Tod, oder in der Hölle, oder was auch immer und der echte Tod kommt einer Erlösung gleich.
    Je mehr das Leben verkürzt wird, desto besser.

    Ich versuche nun die Bügel heraus operieren zu lassen.
    Bin mal gespannt wie weit ich komme.
    Ungeimpft, ohne Maske.
    Wenn die mich dann dort Lobotomiesiren um mich zu Tode zu testen, soll mir das recht sein, wenn ich dort während der Narkose ne Spritze bekomme, die kontaminiert ist, soll mir das recht sein, wenn ich dort aufwache mit 5 Masken über meinem Kopf, sol mir das Recht sein.
    Denn wir sind an einem derartig, degenerierten verdummungstadium angekommen, wo es alles nur noch unrealistisch und auf Vermutungen und anderen Trügerischen beruht und durch das Seelengeschwafel man sich auch alles in jede Richtung zurecht labern kann und an einem Punkt wo es stündlich schlechter wird, während einem auf der einen Seite suggeriert wird, das alles bestens ist, und auf der anderen Seite alles schlecht ist, während man sich immer mehr an den neuem Ist, dran gewöhnt, das neue Normal das vom neuen Normal abgelöst wird, wie eine Twitter Nachricht die nächste Jagt.

    Ich habe jedenfalls die schnauze voll von dem gew___se hier vor dem PC und all dem Müll der hier passiert und passiert wird/könnte.
    Die Menschen sind dumm, Kollektivismus war und ist immer allgegenwärtig und daher wird sich sich nie etwas ändern, außer das sich das Rad immer gleich dreht und es den Anschein hat, das es sich fort bewegt, anstatt sich im Kreis zu drehen.

    Ich verreck liebt an der Nadel, im Krankenhaus, oder sonnst wie unter dem Versuch, als unter den selbstgerechten Dümmlingen der Aufwach Szene zu verrotten die sich an den Dummen 2.0 bereichern, die auch nur ihr Ego verkaufen um so lange wie Nötig gut da zu stehen und sich das schöne Leben zu finanzieren , was mit der restlichen Welt nichts, aber auch wirklich nichts gemein hat.
    Bis sie dann die Realität einholt und dann wird es einsamer denn je.
    Da kannst du dir dann den Spruch, du bist nicht allein, den du auswendig gelernt hast, auf die Backe tätowieren

  5. Ein Suizid gefährdeter Bekannter sagte mal zu mir, ich bin schon tot, bin nur noch nicht umgefallen. Ich fragte, was hindert dich daran? Er, meine Sorgen.

  6. Alles was die da im Video bringen, ist von der Bibel abgeschrieben und in eine moderne technische Form gebracht, das was die als neue Erkenntnis der Wissenschaft verkaufen ist nur von der Bibel abgeschrieben.
    das mit den Dimensionen, sogar Energie-Wesen-Reisen aus anderen Parallel-Welten werden in der Bibel beschrieben, die Erde hatte immer schon Kontakt zu anderen Energie-Welten und zu anderen Zeitlinien was in der Bibel als Gott bezeichnet wird.

    Diese Dinge als neue Erkenntnis zu verkaufen ist einfach nur schäbig.

    1. Genau so ist es. Im Prinzip ist es doppelschäbig, weil die Bibel ja schon weitgehend dahingelogen ist. Man könnte darauf kommen, dass die Wahrheit hinter allem ist, dass der Mensch als ganzes schäbig ist.

  7. @Z
    „Tot zu sein“ ist halt anders lebendig.
    Doch es hat was hier auf Erden zu wandeln, schon auch nicht sooo schlecht wenn man die Dinge der Wahrheit beachtet.
    Manche werden hier auf der Erde sogar geführt von der anderen „Energie-Welt“ 🙂

    1. Der tot ist nur eine Illusion. Wenn du glaubst von außen geführt zu werden, dann gibst du deine Eigenverantwortung ab. Ich bon Schöpfer. Es führt mich nichts. Ich bin Bewusstsein in diesem Körper. Bin ich mir dessen bewusst oder nicht? Dehne ich mich aus oder mache ich mich klein? Alleine Dimensionen sind nur im Konstrukt. Gibt es in der Wirklichkeit nicht. Denn Dichten sind nicht Dimensionen. Ala unendliches eingeschränktes Wesen schränke ich mich nicht ein. Ich öffne mich allen uneingeschränkten Möglichkeiten in denen Trennung nicht existiert. Ich bin das volle Spektrum. 😃

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.