Darum wird die Neue Weltordnung nicht funktionieren! Was plant der Tiefe Staat? (Video)

Teile die Wahrheit!

Es wird immer offensichtlicher für alle: Die Corona-Krise in Verbindung mit der Zerstörung der Weltwirtschaft, dem Krieg in der Ukraine und einer bevorstehenden künstlich erzeugte Energie- und Hungerkrise sind nicht zufällig entstanden, sondern nach Aussage von Erzbischof Carlo-Maria Vigano eine Verschwörung durch eine wie er wörtlich sagt, verborgene Synarchie zum Aufbau einer neuen Weltordnung.

Bleibt die Frage: Wird die neue Ordnung gelingen? Autor Peter Denk glaubt in einem Gespräch mit Matthias Langwasser, dass den Architekten der neuen Weltordnung gerade die Zeit davon rennt, weshalb sie von Panik ergriffen einen Fehler nach dem anderen machen. Von Frank Schwede

Eigentlich hätte um den 15. Mai 2022 etwas Großes passieren sollen. So etwas wie Corona vielleicht. Doch passiert ist außer Affenpocken nichts. Und die sind nach Meinung von Peter Denk lediglich ein verzweifelter Akt, die Weltbevölkerung ein zweites Mal fest in die Zange zu nehmen.

Die Aussage sollte jedem zu denken geben, – denn wie heißt es im Volksmund: Bellende Hunde beißen nicht! Was ist Mitte Mai geschehen, dass der Motor des Tiefen Staates zu stottern begonnen hat? Peter Denk gibt eine mögliche Antwort auf die Frage:

„Ich habe eine Zuschrift von einer Leserin bekommen, die behauptet, dass um den 15. Mai eine Aufteilung der Zeitlinien stattgefunden hat, was natürlich ein Grund sein könnte, weshalb zum Blutmond nichts passiert ist, weil wir die negative Zeitlinien möglicherweise bereits verlassen haben.“

Das würde heißen, dass die Affenpocken nichts anderes als ein Rohrkrepierer sind und auch bleiben werden, weil den Magiern des Tiefen Staats die nötige Macht fehlt, um an Konjunktionen wie Sonnen- oder Mondfinsternissen bestimmte Dinge wie Pandemien oder Kriege auszulösen.

Ob die Kuh tatsächlich vom Eis und die Welt endgültig aus den Fängen des Tiefen Staates befreit ist, bleibt freilich abzuwarten. Vor allem aber wird es davon abhängen, wie viele Menschen das Spiel der Manipulation künftig noch mitspielen werden.

Eins steht fest: die Urheber der Corona-Pandemie sind nach Worten von Erzbischof Carlo-Maria Vigano dieselben Leute, die die Welt in einen totalen Krieg und in eine Energie- und Nahrungsmittelkrise treiben wollen. (Ein Planspiel der US-Navy im Jahre 2015 sagte Hungerkrise für 2022 bis 2024 voraus (Video))

native advertising

Denks Analyse lautet:

„Dass den Eliten die Zeit davonläuft. Das sieht man ganz deutlich an den Aussagen auf dem jüngsten Kongress des Weltwirtschaftsforums in Davos. Die werden zwar noch einiges beschließen, doch immer weniger Menschen werden sich dafür interessieren.

Viele Bürger, die schon vor Corona kaum über die Runde gekommen sind, können sich künftig noch weniger leisten. Ich denke, die Wirtschaftskrise, die schon lange vor dem Krieg in der Ukraine geplant war, wird das große Thema im Herbst sein.“

Zwischen Propaganda und Wahrheit

Auch in der Ukraine scheint sich das Blatt zu wenden. Aktuell warnt Russlands Präsident Wladimir Putin öffentlich im Fernsehen alle westlichen Staaten, weiter Waffen in die Ukraine zu liefern. Gleichzeitig drohte Putin mit Konsequenzen und den Einsatz neuer Waffensysteme.

Selbst der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyi scheint nicht mehr von einem Sieg seines Landes überzeugt zu sein. Und schließlich sagte US Präsident Joe Biden vor wenigen Tagen, dass die Ukraine als Teil einer Verhandlungslösung möglicherweise Land an Russland abtreten müsse.

Das sind Zeichen die darauf hindeuten, dass die USA und der westliche Medienkomplex offensichtlich damit beginnen, öffentlich kleinlaut zuzugeben, dass Russland im Begriff ist, den Krieg zu gewinnen, was bedeuten könnte, dass die Ankündigungen weiterer Waffenlieferungen in die Ukraine reine Medienpropaganda ist.

Peter Denk sieht das ähnlich und sagt:

„Die Waffenlieferung ist so eine Sache. Niemand weiß, was dort wirklich an Waffen in die Ukraine geliefert wird. Vor allem für Deutschland bedeuten Waffenlieferungen eine Zwickmühle. Wir haben keinen Friedensvertrag und können keine schweren Waffen in ein Kriegsgebiet liefern. Scholz versucht das irgendwie auszusitzen.“

Schon lange wird vermutet, dass die Errichtung einer Neuen Weltordnung mit einem Sieg in der Ukraine steht oder fällt, weil Russland und auch viele andere osteuropäischen Länder wie Ungarn nicht unter einen großen Hut zu bekommen sind.

Wladimir Putin hat mehrfach bei Auftritten vor dem Weltwirtschaftsforum in Davos betont, dass eine geplante Neue Weltordnung definitiv tot sei. Das könnte zur Folge haben, dass in absehbarer Zeit Einrichtungen wie NATO und EU wie Dominosteine fallen werden.

Denk sagt:

„Die Welt dreht sich deutlich anders, als es in den Medien erzählt wird. Es wird zwar sehr viel gedroht, aber seit dem 15. Mai müssen die Treiber der Neuen Weltordnung einen Nackenschlag nach dem anderen einstecken, wie zum Beispiel der ständige Ausfall des Kartenzahlungssystems.

Diese Leute schreien, Putin muss verlieren, sonst ist die Welt verloren. Aber nicht die Welt ist verloren, sondern die neue Weltordnung. (…)  Putin wurde bis 2014 von der City of London gesteuert und hat sich regelmäßig mit Klaus Schwab getroffen. Momentan macht Putin das, was Leuten wie Schwab richtig Schmerzen zufügt.“

Denk warnt aber in diesem Zusammenhang vor Versorgungseinschränkungen, die seiner Einschätzung nach schon bald deutlich spürbar werden könnten, weil seinen Worten nach seit Corona alles dafür getan wurde, dass es dazu kommt. Deshalb ist es laut Denk wichtig, dass jetzt jeder etwas zur Krisenvorsorge tut. Denk sagt:

„Eine weltweite Hungerkrise steht vor der Tür. Alle Länder machen Exportstopps. Die ganze Welt bereitet sich vor, nur die deutsche Regierung scheint das nicht zu interessieren.

Es ist zu befürchten, dass die Versorgungskrise schon im Herbst massiv zu spüren sein wird, aber ich denke, dass sie sich in Wellenbewegungen vollziehen wird und ich denke auch, dass Mitteleuropa nicht so stark betroffen sein wird.“

Droht ein Alien-Angriff unter falscher Flagge?

Denk glaubt, dass in den nächsten Wochen viel passieren könnte, weil die Vertreter des Tiefen Staats offenbar anfangen zu begreifen, dass die Dinge für sie nicht mehr so gut laufen, wie in der Vergangenheit.

Fazit ist, der Tiefe Staat wird es nicht leicht haben, die Menschen noch einmal so einzufangen wie zu Beginn der Corona-P(l)andemie. Die Affenpocken werden nicht ziehen, und das aus gutem Grund, weil sie nichts anderes sind, als ein billiger Abklatsch von Corona ist, der einfach stümperhaft und dumm auf der Münchner Sicherheitskonferenz im Rahmen eines Planspiels zusammengezimmert wurde.

Denk:

„Das ist eine Kampagnengeschichte. Ich denke, da war etwas ganz anderes geplant, das konnten sie aber nicht durchziehen. Aber ich denke, dass aufgrund der wirtschaftlichen Lage nicht mehr soviel Menschen mitmachen wie noch bei Corona, weil sich das die Mehrheit der Bevölkerung einfach nicht mehr leisten kann. Als Corona begonnen hat, ging es den meisten Menschen noch relativ gut.“

Weil Corona bei der Mehrheit der Bevölkerung nicht mehr zieht, geht Denk davon aus, dass eine Neuauflage im Herbst sehr unwahrscheinlich ist. Der Dritte Weltkrieg bricht ebenfalls wie ein Soufflé in sich zusammen, was nicht heißt, dass das Säbelrasseln noch mal richtig laut werden könnte, vor allem vor dem Hintergrund der Tatsache, dass in China aktuell die Kriegsvorbereitungen hochgefahren werden für einen Einmarsch in Taiwan.

Welche Möglichkeiten bleiben dem Tiefen Staat noch? Denk:

„Viele behaupten ja, dass der Tiefe Staat die Alien-Karte zieht. Das könnte etwas damit zutun haben, dass die nächste Phase der Offenlegung angebrochen ist, dass möglicherweise im nächsten Schritt die Aussage kommt, dass die unbekannten Flugobjekte außerirdisch sind, und dass im Zuge dessen ein falscher Alien-Angriff geplant wird. Die Alien-Karte wäre in diesem Fall die vielleicht letzte Option. Falls der Tiefe Staat das wirklich so durchzieht, ist das aber nichts anderes als eine Show, mehr nicht.“ 

Nach Worten Denks ist es aktuell wichtig, den Fokus auf positive Dinge auszurichten und sich etwa darüber zu freuen, was den Herrschaften nicht gelingt, was, so Matthias Langwasser, der dunklen Seite mehr und mehr die Energie entzieht.

Alles in allem blickt Denk optimistisch in die Zukunft und sagt:

„Unser altes Leben ist definitiv vorbei und wir werden ein neues System bekommen. Bis dahin wird es in den kommenden eineinhalb Jahren zwar ein bisschen rumpeln, doch wenn die Gefahr am größten ist, ist die Rettung bekanntlich nicht fern.“

 

Aus der Videobeschreibung:

Der Tenor der Reichen und Mächtigen auf deren jüngstem Treffen in den Schweizer Bergen könnte uns sehr ängstigen: Wir dürfen nichts mehr, wir sind alle überflüssig und wir machen die Erde kaputt – deshalb muss nun mit Totalüberwachung alles geregelt werden. Die Drohungen werden ganz unverblümt ausgesprochen. Aber wie viel Kraft steckt überhaupt (noch) dahinter? Was kann noch umgesetzt werden und was ist eben nur hohle Drohung? Der Autor Peter Denk hat dazu eine ganz klare Ansicht. Im topaktuellen Interview zeigt er auf, was alles absolut nicht so läuft, wie gewisse Kreise es gerne umgesetzt gesehen hätten: Warum konnte die WHO die Macht nicht an sich reißen?

Was war mit den EC-Kartengeräten los? Feiern die altbekannten Maßnahmen ein großes Comeback im Herbst? Kann irgendjemand die angeblich neue drohende Pandemie noch ernst nehmen …?

Wohl außer Zweifel steht: Es wird uns alle in den kommenden Monaten kräftig durchschütteln, weil die Wirtschaft vor die Wand gefahren wird. Aber: Wenn die Gefahr sehr groß ist, ist auch das Rettende sehr nah!

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen(auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs “.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Video:

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede für PRAVDA TV am 08.06.2022

native advertising

About aikos2309

3 comments on “Darum wird die Neue Weltordnung nicht funktionieren! Was plant der Tiefe Staat? (Video)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert