Todeswelle in Ländern, in denen über 80 % geimpft sind – Krankenschwester: Es war ein Massaker, es war unfassbar (Video)

Teile die Wahrheit!

Offizielle Statistiken aus der ganzen Welt zeigen, dass die Pandemie nur in Ländern ausgebrochen ist, die ihre Bevölkerung nicht oder nur wenig geimpft haben.

Nun droht aber in den Ländern, in denen mehr als 80 % der Bevölkerung geimpft sind, mitten in der heißen Jahreszeit eine Welle von Infektionen, Krankenhausaufenthalten und Todesfällen, zu denen sich die Behörden derzeit nicht äußern möchten.

Aber die Situation ist dramatisch, und das Ende der Impfaufrufe, auch von Seiten der WHO, ist ein wichtiges Signal.

Die Beendigung des Narrativs, dass die gesamte Weltbevölkerung geimpft werden muss, ist höchst fragwürdig. Selbst die WHO, die sich sehr lautstark und aggressiv für die Impfung einsetzt, hat das Thema von der Tagesordnung genommen und konzentriert sich jetzt auf die Pocken.

Es ist nicht hinnehmbar, dass zumindest in der wissenschaftlichen Welt keine Debatte über einen weiteren Ausbruch der Pandemie gerade in Ländern mit einem hohen Prozentsatz an geimpften Menschen geführt wird.

Höchstwahrscheinlich warten die internationalen Institutionen auf den Beginn der kalten Jahreszeit, wenn das Virus, das sich in ein saisonales Virus verwandelt hat, seine Aktivität in anderen Ländern verstärken wird, um die Aufmerksamkeit von einem sehr beunruhigenden Phänomen abzulenken.

Der berühmte Covid-Impfstoff hat nicht nur nicht die angekündigte Wirkung gezeigt, die Ausbreitung des Virus zu stoppen und die Zahl der Todesfälle zu verringern, sondern auch das Gegenteil bewirkt, nämlich eine unaufhörliche Übertragung des Virus, ein Zeichen für den Zusammenbruch der Immunität und eine Beschleunigung der durch SARS-Cov-2 verursachten Krankenhausaufenthalte und Todesfälle. Denn das ist genau das, was die Daten aussagen.

In Rumänien zum Beispiel ist die Pandemie mit einer offiziellen Impfquote von 42 % und einer inoffiziellen von weniger als 20 % bereits Geschichte. Am 8. Juni 2022 lag der Sieben-Tage-Durchschnitt bei 291 Fällen, und die Zahl der stationär behandelten Patienten war unter 500 gesunken.

Bei den Todesfällen hingegen lag der Sieben-Tage-Durchschnitt bei 2,1, eine unbedeutende Zahl. Am anderen Ende des Spektrums, in den geimpften Ländern, scheint die Pandemie wieder voll ausgebrochen zu sein.(Mainstream berichtet über „plötzliche und unerwartete“ Todesfälle – Anstieg der Covid-Todesfälle in US-Bezirken nach Impfung)

native advertising

Dramatische Situation in Taiwan

Bis zum Beginn der Impfung ging es Taiwan gut, mit einer kurzen Periode, Mai-Juni 2021, in der durchschnittlich 19 Todesfälle pro Tag zu verzeichnen waren, danach verschwanden auch diese. Nachdem die Bevölkerung nahezu massenhaft geimpft worden war, änderten sich die Dinge.

Am 7. Juni 2022 waren in Taiwan 89 % der Bevölkerung mit einer Dosis, 81 % mit zwei Dosen und 67 % mit drei Dosen geimpft. Das Ergebnis? Zwischen dem 26. Mai 2022 und dem 8. Juni meldete der Staat nicht weniger als 1.062.561 Fälle und 1.819 Todesfälle. Im Mai 2022 lag der 7-Tage-Durchschnitt bei 137 Todesfällen, und am 5. Juni wurde ein Rekord von 276 Covid-Todesfällen an einem einzigen Tag verzeichnet.

Auch Südkorea befindet sich in einer schwierigen Phase: Am 8. Juni gab es 12.146 Fälle, wobei 87 % der Bürger mit einer Dosis, 86 % mit zwei Dosen und 72 % mit drei Dosen geimpft waren. Die Zahl der Todesfälle erreichte am 29. März 2022 mit 432 ihren Höhepunkt, gefolgt von durchschnittlich 266 Todesfällen pro Tag im April 2022.(Nach mehr als 1.287.595 Impfschäden ist das Entschädigungsprogramm für Impfschäden überfordert)

Australische Covid-Lager versagen

Australien, das Land, das am härtesten gegen die Bevölkerung vorgegangen ist, um sie zum Impfen zu bewegen, sieht sich nun mit einem bizarren Anstieg der Fälle konfrontiert.

Zwischen dem 26. Mai und dem 8. Juni lag die Gesamtzahl der Fälle bei 424.339 und die der Todesfälle bei 584. Am 8. Juni wurden 32.433 Fälle und 2.753 Krankenhausaufenthalte gemeldet. Die Zahl der Todesfälle lag im Durchschnitt bei 50 pro Tag und damit unter dem Spitzenwert von August-September 2021 mit nur 15 Todesfällen pro Tag.

In Australien fiel der Anstieg der Impfraten genau mit dem Anstieg von Infektionen, Krankenhausaufenthalten und Todesfällen zusammen. Australien, das Land, das am repressivsten gegen die Bevölkerung vorgegangen ist, um sie zum Impfen zu bewegen, sieht sich nun mit einem merkwürdigen Anstieg der Zahl der Fälle konfrontiert.

Zwischen dem 26. Mai und dem 8. Juni lag die Gesamtzahl der Fälle bei 424.339 und die der Todesfälle bei 584. Am 8. Juni wurden 32.433 Fälle und 2.753 Krankenhausaufenthalte gemeldet.

Die Zahl der Todesfälle lag im Durchschnitt bei 50 pro Tag und damit unter dem Spitzenwert von August-September 2021 mit nur 15 Todesfällen pro Tag. In Australien fiel der Anstieg der Impfraten genau mit dem Anstieg der Infektionen, Krankenhausaufenthalte und Todesfälle zusammen.(Statista: höchster Krankenstand seit über 40 Jahren – japanischer Wissenschaftler: Impfungen sofort stoppen!)

Kanada: 77 Prozent der «Covid»-Todesfälle seit Februar betreffen vollständig Geimpfte

Laut den neuesten Daten entfallen zudem 88 Prozent der «Covid»-Fälle und 78 Prozent «Covid»- Krankenhausaufenthalte auf die vollständig geimpfte Bevölkerung.

Die kanadische Regierung berichtet, dass 77 Prozent der «Covid»-Todesfälle, die zwischen dem 14. Februar und 29. Mai dieses Jahres landesweit registriert worden sind, auf die geimpfte Bevölkerung entfallen. 66 Prozent davon sind sogar dreifach Geimpfte. Darüber berichtet The Exposé.


Quelle: The Exposé

Wenn man sich für diesen Zeitraum die «Covid-Fälle» anschaut, dann liegt der Anteil der Geimpften sogar noch höher, nämlich bei 88 Prozent (hier sind 60 Prozent dreifach geimpft). Der Anteil der Nichtgeimpften liegt, was die «Fälle» angeht, also bei gerade einmal bei 12 Prozent.

Und auch bei den «Covid»-Krankenhausaufenthalten schlägt das Pendel deutlich in Richtung der Geimpften, machen sie hier doch 78 Prozent aus (davon 63 Prozent Dreifachgeimpfte), Ungeimpfte dagegen nur 22 Prozent.

 

Anmerkung der Redaktion: Bei Veröffentlichung dieser Daten galten doppelt Geimpfte als «vollständig geimpft». Inzwischen änderte die Regierung den Impfstatus: Nun braucht es mindestens eine Booster-«Impfung» um als «vollständig geimpft» zu gelten.

Krankenschwester meldet sich zu Wort: Es war ein Massaker, es war unfassbar

Es war ein Gemetzel“, sagt Mary-Jane Stevens, Krankenschwester aus Brisbane, die drei Monate lang in einer Notaufnahme arbeitete, während der Einführung des Corona-Impfstoffs. Viele Menschen kamen mit Atemproblemen, Herzproblemen, Brustschmerzen und so weiter. „Es war ein Gemetzel“, betont sie. „Es war unglaublich.“

Die Krankenschwester fragte die Besucher, ob sie geimpft worden seien. Wie sich herausstellte, waren sie alle vor kurzem geimpft worden. „Ich habe alles gesehen: Herzinfarkte, Blutgerinnsel, Fehlgeburten, meine erste Gürtelrose.“

Vier Fehlgeburten in einem Gottesdienst

In einem Gottesdienst hatte Stevens, die selbst doppelt geimpft ist, vier Fehlgeburten zu beklagen. Sie hatte zwei der vier Frauen gefragt, ob sie geimpft worden waren. Das hat sich als richtig erwiesen.

„Alle Menschen, die hierher gebracht wurden, sind geimpft“, betonte die Krankenschwester. Sie warnte die Menschen, sich nicht mehr impfen zu lassen. „Es war ein Gemetzel.“

Ein Mann wurde eingeliefert, der einen Tag nach dem Moderna-Schuss einen Schlaganfall erlitten hatte. Ein anderer Mann hatte nach der Impfung ein Blutgerinnsel von der Leiste bis zum Zeh. „So etwas hatte ich noch nie gesehen“, sagte sie.

Eine Frau erlitt nach dem Einstich einen Schlaganfall, und während Stevens sie behandelte, erlitt sie drei Schlaganfälle. Bei einer anderen Frau wurden nach dem Impfstoff von AstraZeneca zahlreiche Tumore festgestellt. Fünf vollständig geimpfte Frauen bekamen Babys, bei denen sich alle Organe außerhalb des Körpers befanden.

Inzwischen litt auch Stevens selbst unter schweren Nebenwirkungen. Sie musste Schmerzmittel nehmen, um ihre Schicht zu überstehen. Sie begann zu recherchieren und entdeckte, dass sie an einem riesigen Experiment teilgenommen hatte und dass die Regierung alle belogen hatte.

„Ich konnte nicht glauben, dass sie uns das angetan haben. Es ist verrückt.“

Stevens konnte es nicht mehr ertragen, an einen Ort zu gehen, an dem Menschen ermordet werden, und wurde entlassen. „Die Regierung hasst Sie und will, dass Sie sterben“, sagt die Krankenschwester.

Medizinskandal Herzinfarkt Buchansicht - ShopseiteCodex Humanus - Das Buch der Menschlichkeit Medizinskandal Bluthochdruck

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon  verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Video:

Quellen: PublicDomain/uncutnews.ch am 22.06.2022

native advertising

About aikos2309

3 comments on “Todeswelle in Ländern, in denen über 80 % geimpft sind – Krankenschwester: Es war ein Massaker, es war unfassbar (Video)

  1. Pingback: Ondata di morte nei paesi in cui oltre l'80% è vaccinato - Infermiera: È stato un massacro, è stato incredibile (video) ⋆ Green Pass News
  2. Die Impfung ist ja ansteckend ,also kann man von einer 99 prozentigen Durchimpfung ausgehen. Bei dem einen wirkt sie schneller beim anderen verzögert.
    Genial durchdachte Strategie ,nur sehr wenige mit der richtigen Blutgruppe die stark sind überstehen das. Fertig ist die Eliterasse.
    Hitler lässt grüßen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.