„Am Ende siegen die Russen!“ US-Professor spricht Tacheles (Video)

Teile die Wahrheit!

Er ist nicht irgendwer, dessen Meinung man unter „Geschwurbel“ abtun kann. Der US-Amerikanische Politikwissenschaftler Prof. John J. Mearsheimer ist ein Experte in internationalen Beziehungen und Geostrategie.

Er lehrt an der Universität Chicago und ist vielbeachteter Kommentator zum Weltgeschehen. Seine Bücher, wie z. B. „Die Tragödie der Politik der Großmächte“ (The Tragedy of Great Power Politics) und „Lügen, die Staaten einander erzählen“ (Why Leaders Lie: The Truth About Lying in International Politics) gehören zu den Standardwerken der Wissenschaft. Seine messerscharfen Analysen sind berühmt – und berüchtigt. Von Niki Vogt

Seine Ansicht, dass die Außenpolitik der USA für den Ukraine-Russland-Konflikt verantwortlich ist, sorgte in den USA für hitzige Diskussionen. Nun sorgt er mit einer neuen Diagnose der Lage für Aufregung.

Seine Sichtweise ist nicht neu. Schon 2015 – ein Jahr nach dem Maidan-Aufstand in Kiew und im Schatten der Krimkrise –  hielt er auf einem Alumni-Treffen (Alumni = Absolventen der Uni) der Universität Chicago einen Vortrag unter dem Titel „Warum ist die Ukraine die Schuld des Westens?“. Seine beeindruckende, scharfsinnige und schonungslose Analyse war explosiv.

Er sagte das, was dieses Jahr passiert ist, treffsicher voraus und machte klar, dass sich keine Seite leisten kann, zu verlieren. Die Amerikaner nicht, weil damit ihre Vormachtstellung in der Welt ein für alle Mal verloren ist.

Die Russen nicht, weil damit Ihre Existenz als souveränes, großes Land verloren ist. Die Amerikaner würden eine Marionettenregierung etablieren und die reichen Bodenschätze des Landes ausrauben. Seinen damaligen Vortrag kann man heute noch auf Youtube sehen. Er wurde  mehr als 27 Millionen Mal angeklickt.

Nun hat er in einem Beitrag im „The Economist“ nachgelegt: „John Mearsheimer on why the West is principally responsible for the Ukrainian crisis — The political scientist believes the reckless expansion of NATO provoked Russia“ (John Mearsheimer dazu, warum der Westen für die Ukraine-Krise im Prinzip verantwortlich ist – der Politikwissenschaftler glaubt, die rücksichtslose Expansion der NATO provozierte Russland).(Putin hat keinen Grund einzulenken: Russland weder isoliert noch zahlungsunfähig – schmerzhafter Bumerang für Europa)

 

Dafür schlägt ihm die blanke Wut entgegen.

native advertising

Den Vortrag Prof. John J. Mearsheimers kann man auf der Seite IPG in Deutsch lesen. Es fällt schwer, daraus Passagen als besonders wichtig zu zitieren, da eigentlich jeder Satz wichtig ist und seine Beschreibungen der Ausgangssituation nüchtern und treffend sind.

Er skizziert in kurzen Worten die ständige NATO-Osterweiterungen ab 1999: Tschechische Republik, Ungarn, Polen, Bulgarien, Estland, Lettland, Litauen, Rumänien, Slowkei, Rumänien. Später noch Albanien und Kroatien.

Bei einem Gipfel in Bukarest 2008 wollte die NATO direkt an die Grenze Russlands vorstoßen: Georgien und die Ukraine sollten ebenfalls in die NATO aufgenommen werden. Frankreich und Deutschland verhinderten das, damals noch sehr klar sehend, dass das Russland nicht dulden werde.

Der Kompromiss hieß:

„Die NATO leitete keine formale Aufnahmeprozedur ein, sondern gab lediglich eine Erklärung ab, in der es die Bestrebungen Georgiens und der Ukraine begrüßte und rundheraus erklärte: ‚Diese Länder werden der NATO beitreten.‘“

 

Für Moskau war das eine „unmittelbare Drohung“ und kein Kompromiss:

Einer russischen Zeitung zufolge ließ Putin in einem Gespräch mit Bush durchblicken, ‚dass die Ukraine, sollte sie in die NATO aufgenommen werden, aufhören werde zu bestehen‘.“

Und doch initiierte „Der Westen“ sehenden Auges, dass Russland das nicht hinnehmen konnte, den blutigen, entsetzlichen Maidan-Aufstand und setzte ein westliches Marionettenregime in Kiew ein.

„Die neue Regierung in Kiew war pro-westlich und anti-russisch bis ins Mark; vier ranghohe Mitglieder können durchaus legitim als Neofaschisten bezeichnet werden.“

 Daraufhin besetzte der russische Präsident Putin die Krim, was er nachträglich durch freie Wahlen auf der Krim zementierte. Es heißt, dass Präsident Putin aufgrund von Geheimdienstinformationen befürchten musste, dass die Amerikaner planten, einen Stützpunkt auf der Halbinsel direkt an Russland einzurichten. Und er signalisierte der Kiewer Regierung:

… dass er eher die Staatsstruktur der Ukraine zerstören würde, als tatenlos dabei zuzusehen, wie sie zu einem Bollwerk des Westens vor Russlands Haustür wurde. Zu diesem Zweck stellt er seither den russischen Separatisten in der Ostukraine Berater, Waffen und diplomatische Unterstützung zur Verfügung, damit sie das Land in einen Bürgerkrieg treiben.

Er zog an der ukrainischen Grenze eine große Arme zusammen und drohte mit einer Invasion, sollte die Regierung in Kiew gegen die Rebellen vorgehen. (…) Putins Verhalten ist nicht schwer zu verstehen.

Die Ukraine ist für Russland ein Pufferstaat mit enormer strategischer Bedeutung. Kein russischer Staatschef würde es hinnehmen, dass eine Militärallianz, die noch bis vor kurzem Moskaus Erzfeind war, in die Ukraine vorstößt. (…) Man stelle sich die Empörung in Washington vor, wenn China ein mächtiges Militärbündnis schmiedete und versuchte, Kanada und Mexiko dafür zu gewinnen.“

Damit ist die Situation zwar auf einen sehr einfachen Nenner gebracht, dennoch klar umrissen. Die Gründe, warum Russland aus seiner Sicht in der Ukraine eingreifen muss, liegen auf der Hand.

Prof. Mearsheimer sieht also den jetzt ausgebrochenen Krieg in der Ukraine als logische Konsequenz russischen Handelns auf die fortgesetzten Provokationen, Missachtungen der Proteste Russlands, Ignorieren aller klaren Warnungen und „roten Linien“.

Nun kann keine der beiden Parteien zurück. In dieser Situation legt Prof. Mearsheimer in einem 22-minütigen Statement seine Prognose dar:

„Der Krieg in der Ukraine ist die gefährlichste internationale Krise seit der Kubakrise im Jahr 1962“ (John J. Mearsheimer 2022)

„Es besteht kein Zweifel, dass Wladimir Putin derjenige ist, der den Krieg begonnen hat und für seine weitere Führung verantwortlich ist. Aber warum er es getan hat, ist eine andere Sache. Die vorherrschende Ansicht im Westen ist, dass er ein wahnsinniger, irrational aggressiver Führer ist, der entschlossen ist, ein größeres Russland nach dem Muster der ehemaligen Sowjetunion zu schaffen.

 

Somit trägt nur er die volle Verantwortung für die Krise in der Ukraine. (…) Aber diese Ansicht ist falsch. Der Westen und insbesondere Amerika ist maßgeblich für die Krise verantwortlich, die im Februar 2014 begann. Sie hat sich inzwischen zu einem Krieg entwickelt, der nicht nur die Ukraine zu zerstören droht, sondern sogar das Potenzial hat, zu einem Atomkrieg zwischen Russland und der Nato zu eskalieren.“ (John J. Mearsheimer 2022)

„Meine Schlussfolgerung ist, dass wir uns in einer äußerst gefährlichen Situation befinden, wobei die westliche Politik diese Gefahren verschärft. Für die russische Führung hat das, was in der Ukraine passiert, nichts mit irgendwelchen ‚imperialen Ambitionen‘ zu tun. Es geht darum, das anzugehen, was sie als unmittelbare Bedrohung für die Zukunft Russlands ansehen.“ (John J. Mearsheimer 2022)

„Im Wettstreit zwischen den Russen und uns werden die Russen gewinnen. Warum sage ich das? Bedenken wir: Wer besitzt die größere Entschlossenheit? Wer macht sich die größeren Sorgen in dieser Situation? Russen oder Amerikaner?

Die Amerikaner sorgen sich nicht so sehr um die Ukraine. Die Amerikaner haben klar gemacht, dass sie nicht einmal für die Ukrainer kämpfen und sterben wollen. So wichtig sind sie nicht für uns. Für die Russen – und das haben sie klargemacht – ist es eine existenzielle Bedrohung. Die Balance der Entschlossenheit, glaube ich, spricht für sie.

 

Während wir weiter die Leiter der Eskalation hinaufklettern, vermute ich, dass die Russen sich durchsetzen werden, nicht die Amerikaner. (…) Die Frage ist jetzt: Wer wird diesen Krieg verlieren? Ich denke, es macht für die Amerikaner nicht so viel aus, wenn sich die Russen in der Ukraine durchsetzen. Ich denke, die wahren Verlierer in diesem Krieg sind die Ukrainer.“

„Wir haben einen Stock genommen und den Bär ins Auge gestochen, und wenn man das tut, wird der Bär wahrscheinlich nicht lächeln. Er wird sich wahrscheinlich wehren. Das passiert hier.

Und dieser Bär wird die Ukraine in Fetzen reißen.“ (John J. Mearsheimer 2022)

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Phil Schneider: Leben und Tod eines Whistleblowers“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Videos:

Quellen: PublicDomain/dieunbestechlichen.com am 08.07.2022

native advertising

About aikos2309

5 comments on “„Am Ende siegen die Russen!“ US-Professor spricht Tacheles (Video)

  1. NEUES Zitat von Oskar Lafontaine:

    Einen Kanzler, der in diesem Ausmaß die Ziele der USA zur Schwächung der deutschen und europäischen Wirtschaft unterstützt, darf man getrost als „Bidens Trottel“ bezeichnen.

  2. Satan dreht den Ofen wieder auf ….

    bild.de/news/wetter/wetter/sommer-wetter-in-deutschland-ab-mitte-juli-bis-zu-42-grad
    ……………
    stern.de/familie/kinder/16-jaehriger-junge-geht-im-extravaganten-kleid-zum-abschlussball-seiner-schule

  3. ES GIBT DIE SOGENANNTE WESTLICHE WERTEGEMEINSCHAFT, DIE NICHTS ANDERES IST ALS EINE WESTLICHE VERBRECHERGEMEINSCHAFT

    Diese Gemeinschaft wir geführt von den USA, aber nicht von deren Politiker, sondern von den US-ELITEN wie z.B. Soros, Rockefeller und Bill Gates, auch DEEP STATE genannt.

    Selbst führt man sei Jahrzehnten einen Krieg nach den anderen um sich zu bereichern und die WELTHERRSCHAFT zu bekommen !!

    Ihnen haben wir auch den ganzen verlogenen KLIMAWAHN und GREAT RESET zu verdanken.

    So sind auch die Politiker der gesamten Gemeinschaft in der Mehrzahl gedungene Helfer dieser wahnsinnigen MÖCHTEGERN WELTBEHERRSCHER.

    Im Jahr 2014 haben die USA mit einem Putsch die Ukraine unter Kontrolle gebracht und in die Hände der dortigen NAZI-BANDEN gelegt, die ja schon im 2. Weltkrieg als BANDERA den deutschen Soldaten geholfen haben und schlimmer waren als die deutsche SS !!

    Seit dieser Zeit haben diese UKRAINE NAZIS ihrem Hass gegen die russische Bevölkerung im Osten der Ukraine zügellos freien Lauf gelassen und Männer, Frauen und Kinder ermordet.

    Ab 2015 hat das diese Gemeinschaft einen Vertrag (Minsk-Vertrag) mit Russland und der Ukraine geschossen, der angeblich zur Aussöhnung führen sollte.

    Aber in Wahrheit hat man die UKRAINE-NAZIS heimlich mit Waffen beliefert um hinter dem Rücken Russlands die ganzen Verbrechen weiter zu betreiben um letztlich die Russen erst einmal zu beruhigen.

    Im Januar 2022 hat man dann seitens der Ukraine und auch der USA letztlich diesen verlogenen Minsk-Vertrag aufgekündigt und so Russland signalisiert, dass alle Bemühungen auf Frieden und Kompromiss hoffnungslos ist !!

    Darauf hat Russland richtigerweise entschieden nun die Sache in die eigenen Hände zu nehmen und hat im Namen der MENSCHENRECHTE den Angriff zur Befreiung auf die Ostukraine vorgenommen.

    Die WESTLICHE WERTEGEMEINSCHAFT gab sich schockiert (natürlich nur vorgespielt) und hat mit weiteren Waffenlieferungen an die Ukraine und mit SELBSTMORD-SANKTIONEN geantwortet.

    Wie man nun immer mehr sieht, gewinnt Russland immer mehr an Boden in der Ukraine und die Sanktionen drohen nun ein gewaltiger ROHRKREPIERER für den Westen zu werden…praktisch SELBSTMORD !!

    Jeder der ein Gewissen hat kann sich nur über den Erfolg Russlands im Sinne der wirklichen MENSCHENRECHTE freuen und gratulieren !!

    Diese WESTLICHE WERTEGEMEINSCHAFT gehört abgestraft und deren ELITEN und POLITIKER gehören vor Gericht !!

    Nachtrag: Der Putsch in der Ukraine wurde von Soros finanziert um dort u. a. Labore zu eröffnen, vermutlich stammen aus diesen auch das bekannte CORONA, mit dem diese Verbrecher die ganze Welt in Atem gehalten haben und keine Hemmungen haben auch die eigenen Menschen mit giftigen IMPFUNGEN zu ermorden !!

  4. Soweit,HR.Gerhartz alles richtig.Daß das die Masse der Restdeutschen weder glauben oder verstehen wollen sieht man in den Kommentaren der Tagespresse.Was kann man da wohl außer unermüdlich aufklären noch tun?Ich danke für ihren wohlgegliederten Beitrag und Verweise gern auf den tapferen Pastor Tscharnke der EV.Freikirche Riedling,hier wohl vielen bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert