Hochgeimpftes Neuseeland gibt zu den Kampf zu verlieren – UK Studie: „Wirksamkeit des Impfstoffs für die 3. Dosis war seit dem 20.12.2021 negativ“

Teile die Wahrheit!

Der führende neuseeländische Epidemiologe Professor Michael Baker sagt in einem Interview mit dem NZ Herald, dass wir „das Wettrüsten mit dem Virus verlieren„. Die Zahl der Covid-Fälle ist in den letzten neun Tagen um 50% gestiegen, ein „abrupter Anstieg“.

Baker sagte: „Es ist eine Dynamik, ein Kampf zwischen uns und dem Virus, und es gibt Faktoren, die hauptsächlich das Virus begünstigen„. In dem Artikel wird berichtet, dass die Krankenhäuser überlastet sind.

Die neuseeländischen Daten zeigen, dass die Covid-Fälle und Krankenhausaufenthalte bei den Ungeimpften zurückgehen, während sie bei den Geimpften zunehmen, doch Baker forderte, dass dringend neue mRNA-Impfstoffe eingeführt werden sollten.

Bemerkenswerterweise verwendete Baker eine Terminologie, die normalerweise mit Kriegszeiten assoziiert wird.

Unerklärlich überhöhte Gesamtsterblichkeit

Im Gegensatz dazu hat Professor John Gibson, Wirtschaftswissenschaftler an der Universität Waikato, eine Arbeit veröffentlicht, aus der hervorgeht, dass die Auffrischungsimpfungen nicht nur unwirksam sind, sondern dass die derzeitige Übersterblichkeit in Neuseeland auf ein ernsthaftes Gesundheitsdefizit bei den Geimpften hinweist:

Die Einführung von Auffrischungsimpfungen mit COVID-19-Impfstoffen in der Allgemeinbevölkerung ist umstritten. Das Verhältnis zwischen Risiko und Nutzen des Impfstoffs hat sich wahrscheinlich mehr in Richtung Risiko verschoben als bei den ursprünglichen randomisierten Studien, was auf dosisabhängige unerwünschte Ereignisse und die Fixierung der Immunreaktionen auf eine nicht mehr zirkulierende Variante zurückzuführen ist.“

Neuseeland ist aber alles andere als ein Einzelfall, ein ähnlicher Anstieg wurde in der ganzen Welt gemessen, wobei häufig junge Menschen und Menschen im arbeitsfähigen Alter betroffen sind. (Pfizer bleiben 48 Stunden um Wirksamkeit und Sicherheit der Impfung in Uruguay zu belegen)

native advertising

Neuseeland gehört zu den am stärksten geimpften Ländern der Welt. Obwohl die veröffentlichten wissenschaftlichen Daten und Analysen einige sehr eindeutige negative gesundheitliche Schlussfolgerungen über die mRNA-Impfung zu liefern scheinen, werden wie anderswo keine Konsequenzen gezogen. Im Gegenteil, man impft noch fanatischer als zuvor.

UK Studie: „Wirksamkeit des Impfstoffs für die 3. Dosis war seit dem 20.12.2021 negativ“

Mit aller Gewalt wird versucht die Behauptung von der Wirksamkeit der Impfung aufrecht zu erhalten. In Deutschland werden bei Kritikern die Türen mit Rammen eingeschlagen und mindestens ein „Querdenker“ ist bereits ein politischer Gefangener (Michael Ballweg).

Aber mittlerweile ist die Flut von Studien nicht mehr aufzuhalten, die den Kritikern recht geben.

Eine neue Studie aus Großbritannien zeigt neuerlich nur zu deutlich, dass die Behauptungen von der Wirksamkeit falsch sind. Die Perprint Studie mit dem Titel „Increasing SARS-CoV2 cases, hospitalizations and deaths among the vaccinated elderly populations during the Omicron (B.1.1.529) variant surge in UK“ (Zunehmende SARS-CoV2-Fälle, Krankenhausaufenthalte und Todesfälle unter den geimpften älteren Menschen während des Anstiegs der Omicron (B.1.1.529)-Variante im Vereinigten Königreich) macht das völlig klar.

signifikant erhöhten Anteil von SARS-CoV2-Fällen, Krankenhausaufenthalten und Todesfällen bei den Geimpften und einem verringerten Anteil von Fällen, Krankenhausaufenthalten und Todesfällen bei den Nichtgeimpften.

Motiviert wurde die Studie, dadurch dass während des Anstiegs der Omicron (B.1.1.529)-Variante im UK trotz rückläufiger Fallzahlen vermehrt SARS-CoV2-Krankenhausaufenthalte und Todesfälle festgestellt wurden

Deshalb wurden die gemeldeten SARS-CoV2-Fälle, Krankenhausaufenthalte und Todesfälle untersuchtWeiter wurden die Variablen, die die Ergebnisse beeinflussen können analysiert, ebenso die Wirksamkeit des Impfstoffs bei Personen im Alter von ≥18 Jahren für den Zeitraum 16. August 2021 bis 27. März 2022.(Immunität: je weniger geimpft, desto weniger Infektion und Erkrankungen)

native advertising

Von den gesamten Fällen (n= 22.072.550), Krankenhausaufenthalten (n=848.911) und Todesfällen (n=175.070) aufgrund von COVID-19 in Großbritannien traten 51,3 % der Fälle, 28,8 % der Krankenhausaufenthalte und 16,4 % der Todesfälle während der Omicron-Variante auf.

Beim Vergleich des Zeitraums vom 28. Februar bis 1. Mai 2022 mit den vorangegangenen 12 Wochen wurde ein signifikanter Anstieg der Sterblichkeitsrate und der Wahrscheinlichkeit eines Krankenhausaufenthalts beobachtet. Im gleichen Zeitraum wurde ein signifikanter Anstieg der Fälle bei den ≥50-Jährigen und der Krankenhauseinweisungen und Todesfälle bei den ≥75-Jährigen beobachtet.

Die Wirksamkeit des Impfstoffs (VE) für die dritte Dosis war seit dem 20. Dezember 2021 negativ, mit einem signifikant erhöhten Anteil von SARS-CoV2-Fällen, Krankenhausaufenthalten und Todesfällen bei den Geimpften und einem verringerten Anteil von Fällen, Krankenhausaufenthalten und Todesfällen bei den Nichtgeimpften.

 

Hier die Entwicklung der Fälle ab 16. August 2021 pro 100.000 der jeweiligen Kategorie:

Abbildung 5a: SARS-CoV2-Fälle pro 100 000 Einwohner in der Altersgruppe der über 18-Jährigen vom 16. August 2021 bis 27. März 2022 . Tabelle S8a zeigt, dass die geimpfte Bevölkerung (einschließlich zwei Dosen) während des letzten Teils der Delta-Variante und des ersten Teils der Omicron-Variante einen deutlich höheren Anteil an Fällen aufweist als die ungeimpfte. Während des letzten Teils der Omicron-Variante haben die Geimpften mit der dritten Dosis den höchsten Anteil an Infektionen, höher als die Geimpften mit zwei Dosen und die Ungeimpften.

Hier die Entwicklung der Inzidenz der Hospitalisierung:

Abbildung 5b: SARS-CoV2-Krankenhausaufenthalte pro 100.000 Einwohner in der Altersgruppe der über 18-Jährigen vom 16. August 2021 bis zum 27. März 2022. Tabelle S8b zeigt, dass die mit zwei Dosen Geimpften während der Anfangsphase der Omicron-Variante einen deutlich höheren Anteil an Krankenhausaufenthalten aufweisen als die Ungeimpften. Während des letzten Teils der Omicron-Variante haben die Geimpften mit der dritten Dosis (einschließlich aller Geimpften) den höchsten Anteil an Krankenhausaufenthalten, höher als die Geimpften mit zwei Dosen und die Ungeimpften.

Und abschließend die Todesfälle, wo deutlich zu sehen ist, dass die Geimpften vor allem nach der dritten Dosis extrem schlecht abschneiden:

Abbildung 5c: Die Tabelle SARS-CoV2-Todesfälle pro 100 000 Einwohner in der Altersgruppe der über 18-Jährigen vom 16. August 2021 bis 27. März 2022. Tabelle S8c zeigt, dass die geimpfte Bevölkerung mit zwei Dosen während des letzten Teils der Delta-Variante und des ersten Teils der Omicron-Variante einen deutlich höheren Anteil an Krankenhausaufenthalten aufweist als die ungeimpfte Bevölkerung. Während des letzten Teils des Anstiegs der Omicron-Variante haben die Geimpften mit der dritten Dosis (einschließlich aller Geimpften) den höchsten Anteil an Todesfällen, höher als die Geimpften mit zwei Dosen und die Ungeimpften.

Die Grafiken sind in der Volltextversion zu finden, die ich zur Sicherheit hier verfügbar mache: Increasing SARS-CoV2 cases, hospitalizations and deaths among the vaccinated

Vorerkrankungen lagen bei 95,6 % aller COVID-19-Todesfälle vor, wobei verschiedene ethnische, Deprivations- und Impfratenunterschiede festgestellt wurden, die sich nachteilig auf Krankenhauseinweisungen und Todesfälle in den verglichenen Gruppen auswirken können.

Es gibt also keine erkennbare Wirksamkeit des Impfstoffs bei der Bevölkerung im Alter von ≥18 Jahren, die seit dem Beginn des Anstiegs der Omicron-Variante mit der dritten Dosis geimpft wurde.

Diese Ergebnisse sind immerhin auf sehr große Zahlen (22 Millionen) zurückzuführen. Sie sollten – müssten – zu einem sofortigen Stopp jeglicher Impfkampagnen führen.

Medizinskandal Herzinfarkt Buchansicht - ShopseiteCodex Humanus - Das Buch der Menschlichkeit Medizinskandal Bluthochdruck

Und die Studie müsste die Top-Meldung in allen Medien weltweit sein.

So geht es Medien, Politik, EU, WHO und Expertokratie um Gesundheit und nicht um Profit und Macht geht…

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon  verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/tkp.at am 06.07.2022

About aikos2309

One thought on “Hochgeimpftes Neuseeland gibt zu den Kampf zu verlieren – UK Studie: „Wirksamkeit des Impfstoffs für die 3. Dosis war seit dem 20.12.2021 negativ“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.