USA, Russland und China: Hybride Kriegsführung ist in vollem Gange

Teile die Wahrheit!

Weil ein offener Krieg zwischen großen Industrienationen ohne völlige Eskalationsgefahr nicht mehr führbar ist, werden Konflikte eingefroren und auf unterschwelliger Ebene fortgeführt, mit dem Ziel, den Gegner wirtschaftlich und militärisch zu erschöpfen. Am Ende hofft man auf den Zusammenbruch des gegnerischen Regimes.

Im frühen 20. Jahrhundert war die militärische Strategie der Abnutzung (»strategy of attrition«) weit verbreitet. Man spricht vom Zermürbungskrieg. Das ist eine militärische Strategie, bei der es darum geht, den Feind durch kontinuierliche Verluste an Personal und Material bis zum Zusammenbruch zu zermürben. Im Extremfall spricht man auch vom »Vernichtungskrieg« (»strategy of annihilation«).

Das war im Ersten und Zweiten Weltkrieg der Fall, aber auch im Koreakrieg und Vietnamkrieg. An der Westfront des Ersten Weltkrieges haben sich die Alliierten und die Deutschen einen Abnutzungskrieg geliefert, der mit großen Verlusten an Material und Personal einherging.

Dabei griff man auf eine kombinierte Kriegsführung (»combined warfare«) zurück, in welcher taktisch und strategisch alle Waffensystem und Militärgruppen (Armee, Marine, Luftwaffe) kombiniert eingesetzt wurden.

Im Zweiten Weltkrieg gehörten dazu der grausame Vernichtungskrieg der Wehrmacht im Osten und die Flächenbombardements der Alliierten in Deutschland. Das Ziel einer solchen Kriegsführung ist der »bedingungslose Sieg« (»unconditional victory«).

Das Problem dieser Strategie ist, dass die Verluste für alle Seiten zu hoch sind. Nach dem Zweiten Weltkrieg hat keine bedeutende Industrienation mehr einen solchen Krieg gegen eine andere Industrienation geführt.

Selbst die Versuche der Amerikaner, Korea und Vietnam, damals Länder der Dritten Welt, auf diese Weise zu bezwingen, haben sich als verlustreich und kostspielig erwiesen.

Bereits nach dem Ersten Weltkrieg gab es Bemühungen, diese Strategie durch eine andere zu ersetzen, bei der mittels einer kombinierten schnellen Kriegsführung (»joint warfare«) der militärische Gegner schnell außer Gefecht gesetzt werden soll, ohne dass es zu einem langen Zermürbungskrieg kommt.

native advertising

In Deutschland gab es zu Beginn des Zweiten Weltkriegs die Strategie des sogenannten »Blitzkrieges«, die in der zweiten Hälfte des Krieges aufgegeben werden musste, weil der Widerstand der Alliierten zum Zermürbungskrieg zurückführte.

Die Amerikaner haben aus Vietnam gelernt. Seitdem versuchen die Amerikaner, Kriege auf spezifische Militäroperationen zu begrenzen, die klar definierte Ziele haben.

In solchen Fällen werden die U.S. Army, U.S. Navy, U.S. Air Force und die U.S. Marines vom U.S. Joint Special Operations Command (JSOC) unterstützt. Solche Art zeitlich und räumlich begrenzten militärischer Operationen sind allerdings nur bei großer Überlegenheit möglich.

 

Gegen Staaten wie die Russische Föderation oder die Volksrepublik China sind weder ein Vernichtungs- oder Zermürbungskrieg noch eine schnelle militärische Operation möglich.

Es droht in jedem Fall eine Eskalation zur völligen Katastrophe, die man nach den Lehren des Zweiten Weltkrieges und aufgrund der Existenz von Massenvernichtungswaffen vermeiden will.

Hybride Kriegsführung

In den letzten Jahrzehnten hat sich zunehmend herausgestellt, dass bei den heutigen Waffensystemen ein offener Krieg kaum noch führbar ist.

Die Vereinigten Staaten von Amerika, die Russische Föderation, die Volksrepublik China, aber auch Staaten wie Islamische Republik Iran und das Königreich Saudi-Arabien, sowie einige andere Staaten, haben sich längst in die neue Form der Kriegsführung begeben, die zuerst vom Militärtheoretiker Frank G. Hoffman im Jahre 2005 klar definiert wurde.

Man spricht vom »hybriden Krieg«.

  

Diese Form des Krieges, die man bereits in Syrien, in der Ukraine, im Jemen und in anderen Konfliktzonen gesehen hat, ist eine Mischform aus Guerillakrieg, verdeckter Kriegsführung, Geheimdienst-Operation und methodisch vollumfassender Attackierung des Gegners.

Wichtiges Kennzeichen ist, dass die Grenzen zwischen Krieg und Frieden verwischt werden. Dies geschieht durch den Einsatz von verdeckt kämpfenden Truppen. Dabei operieren Soldaten ohne Hoheitszeichen auf fremdem Territorium.

Bevor es zum offenen Krieg mit vollumfänglicher Waffennutzung inklusive Massenvernichtungswaffen kommt, werden zunächst alle anderen Formen genutzt, wie Wirtschaftskrieg, Finanzwaffen, Propaganda- und Desinformations-Kampangnen sowie Cyber-Attacken, um den Gegner durch unablässige Drangsalierung verdeckt zu zermürben und zu schwächen.

Es geht um eine »Strategy of Exhaustion«, um eine langfristige Erschöpfung des Gegners, bis dieser von selbst innerlich zerfällt.

Die USA und die NATO hatten Russland seit 2014 vorgeworfen, in der Ukraine einen Hybridkrieg zu führen. Diese Vorwürfe wurden seitens des Westen immer wieder aktualisiert.

Umgekehrt hat der russische Außenminister Sergej Lawrow den USA und der NATO vorgeworfen, einen hybriden Krieg gegen Russland zu führen.

»Die Russen kämpfen darum, nicht so degeneriert zu werden wie wir«

Ein Kulturkrieg gegen die zunehmend degenerierende westliche Welt und ihre kranken Ideen. So beschreibt der kanadische Psychologe Jordan Peterson die seiner Meinung nach wahren Ursachen des Krieges in der Ukraine.

 

Laut dem kanadischen Pssychologen Jordan Peterson ist Russland im Grunde ein Teil der westlichen Zivilisation, aber der Fokus der westlichen  Herrscher auf verschiedene stolze Geschlechtertheorien und Vorstellungen, dass man nicht länger definieren kann, was eine Frau ist, hat neben vielen anderen ähnlichen Dingen dazu geführt, dass die Russen das Interesse verloren haben, noch länger zu den westlichen Ländern der Welt gehören zu wollen.

Die Russen sehen die Entwicklung im selbsternannten »Wertewesten« und denken sich: »Sind die völlig verrückt geworden?« Es gibt einen Kulturkampf, sagt Peterson. Und der Kulturkampf im Westen ist real. Und die Kultur verliert.

Dieser Kulturkrieg ist sicherlich eine Erklärung dafür, warum es jetzt auch einen militärischen Krieg gibt. »Und es ist ein echter Krieg. Es besteht kein Zweifel, dass wir nicht alle Moral auf unserer Seite haben.

Wie viel wir überhaupt haben, sollte zu Recht Gegenstand einer ernsthaften Debatte sein«, sagt Jordan Peterson.

Er glaubt, dass Wladimir Putin lieber einen Atomkrieg riskieren würde, als sich in den Wahnsinn der westlichen Welt hineinziehen zu lassen. In den letzten Jahren haben russische Medien auch dargestellt, wie in vielen westlichen Ländern kulturelle marxistische Dogmen in der Realität funktionieren, mit Feminismus, LGBTQ-Theorien und kriminellen Banden, die von den Staatsmedien hofiert werden und sogar Musikpreise erhalten.

»Die Russen glauben, dass sie eine moralische Pflicht haben – dass sie die höchste moralische Pflicht haben – sich den degenerierten Ideen der westlichen Welt entgegenzustellen. Und das ist gar nicht einmal so falsch«, sagt Peterson.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Phil Schneider: Leben und Tod eines Whistleblowers“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/freiewelt.net am 22.07.2022

native advertising

About aikos2309

6 comments on “USA, Russland und China: Hybride Kriegsführung ist in vollem Gange

  1. was die russen und der rest der welt nicht begreift, das sie schon längst verloren haben.
    die russen erfassen einfach nicht was ab geht, bzw tun so. im mom gehts dem letzten rest der noch ohne fernsteuerung existiert an den kragen. entweder hops gehn oder fernsteuerung. das ist der idealzustand für die fernsteurung oder sollte man ki sagen.
    alles kontrollieren, sc…ßegal ob es sinnvoll ist oder nicht. sieht man besonders gut im sport bei diesen biorobottern, die nicht wissen was los ist, wenn sie auf einen menschen stoßen. da wird eine klare abgrenzung installiert damit genau das nicht passiert.
    die russen begreifen nicht das ihr kommunismus nicht mit individuen funktioniert sondern nur mit gleichgeschalteten ferngesteuerten bio robottern.
    und die mit ihrem kommenden goldenen zeitalter…siehe kommunismus.
    das ganze hin und her auf der erde dient nur einem zweck, alles unter eine kontrolle zu bringen. ausgetragen wird es auf dem rücken der ahnungslosen und blinden die sich steuern lassen mit diversen weiteren effekten für den der alles kontrollieren will.

    früher wurde gesagt, das der liebe gott zu erst adam erschaffen hat und zufrieden war.
    und erst als dem langweilig wurde hat adam gott bekniet …. er ist ganz allein und braucht wen zum quatschen. erst dann hat gott aus ner rippe eva gebastelt. so wars.
    wie hat sich gott denn das so gedacht….nur mit adams auf der erde???
    und was haben wir jetzt?
    jetzt sind wir da wo gott einst zufrieden war. die technologie ist so weit…man braucht keine evas mehr und adams auch nicht.
    und nur so am rande, wenn ich das richtig mitbekommen habe, haben die russen in ihrer neuen verfassung oder grundgesetz nicht neu was mit gott aufgenommen, von wegen ehre den vorfahren.

    irgend wer…egal ob ki…gott…außerirdischer oder was auch immer, hat seine normen-regeln-statuten….also juristischen sc…ß auf die erde gebracht um sie sich unter den nagel zu reißen, bzw die lebensformen auf dieser. von wegen energie und so.

    wie hieß es schon vor jahren…es ist juristisch schon alles durch. die frage ist nur wie es bewerkstelligt wird und wie schnell es geht.
    die realität…all das was unsere sinne erfassen …wird über die fiktion …juristischem sc…ß zu gunsten von..siehe oben -ki-usw missbraucht.

    jeder der hier liest kennt die begriffe wie juristische und natürliche person, welt, land, staat, verein, erde, mensch(der an allem schuld sein soll), usw
    macht mal ne aufstellung was real ist und was fiktion
    also die erde ist real und die welt fiktion…behaupte ich mal. so nu ihr weiter.

  2. Kein. Mensch braucht jura. Land, Welt Verein.

    Allein Natur und Erde.

    Liebe.
    !???!!!!

    Lieber
    In die Steinzeit zurück als dieser kuenstliche digitale globale Mist hier.

    Das hilft in keinster Weise sich selbst und seine inne wohnenden kräfte zu entfalten.

    Die Mehrheit begibt sich lieber in bequeme Abhaengigkeit, obwohl jeder bereits sehen kann, welche Auswirkungen energie, waehrung, Parteien, Regierungen auf unser aller Leben haben.

    Lieber raus aus dieser scheinheiligen matrix-System-welt, Als sich noch. Mehr als bisher versklaven lassen.

    Mein Wunder das Retter. Erloeser, messias und hueter gross in Mode sind, wenn man. Icht um seine eigenen moeglichkeiten weiss.

    Ich Weiss, wo. Ich meine grenze ziehe und wohl eher mehr in der Natur lebe, als Mich noch weiter wie bisher gaengeln zu lassen.

    Materie und Geist interessiert mich eher wenig bis feuchten kehrricht.

    Die Seele ist das, was ich am wahrsten annehme und zwar als Verbundenheit mIt allen.

    Ich bin eher angepisst, das so wenige einen gewissen Status quo haben und diesen ganzen Mist viel eher durchschauen obwohl ja auch teils intelligent.

    Aber wenig bis null emotionale Intelligenz oder mehr innenschau a la esoterik. Wie wirkt was auf mich und was sehe ich als wahr an.

    Also. Mehr sich selbst und seinen inneren Vertrauen als Infos im aussen.

    Aber was will man von mainstreammedien-, politik-, und religionshoerigen auch erwarten?

    Kaum bis keine religare also rueckbesinnen auf den Ursprung, dessen was wir alle mal Waren und wer wer wir nun sind bzw immer waren und sind bloß nun Modifiziert durch.Geist, grobstofflichen materie, ego und selbst.

    Das kann nur eine kuenstlich simulation sein, Die Seele(n) auf den Kindergarten schulungsplanet Terra klassenunterricht gibt.

    Planet heisst Ebene und Fläche
    Terra ist umgedreht Arret was gefaengnis bedeutet.

    So gesehen koennen sie sich gern selbst verarschen oder andere versuchen zu verarschen, aber ich werde mich nicht vor fremde karren spannen lassen.

    Aber dieser Licht gegen dunkelheit, gut gegen poese, positiv gegen negativ mist, koennen die allein spielen.

    Jeder Mensch ist alles, sowie auch immer zumindest teils neutral.

    Es geht nicht um extreme.

    Menschen mit Krebs sind meist totale Egoisten oder die selbstlosigkeit in person.

    Es geht darum sich in Polaritäten und dualiaet eher in den goldenen schnitt zu sein der 35/40 zu 60/65 ist ohne Perfektion also 50 zu 50 anzustreben.

    Sagte wohl schon Jesus so mit den lauwarmen btw.

    Ich fange keine Kriege an, ich gehe fast nur gut mit den Mitmenschen in meinen Umfeld um.

    Das Ist Mein Einfluss und meine verantwortung.

    Wenn andere das nicht checken und gern Polizei Soldat Wissenschaftler Propaganda fuer die wenigen vollzeit Egoisten Sozioathen Psychopathen spielen wollen, dann sollen sie es machen.

    Den jeder ist seines. Glueckes Schmied.

    Wie ich meinen freien Willen und freie meinungsaeusserung sehr schätze, gestehe ich aufgrunddessen das auch jeden anderen zu.

    Jeden nach seinen ureigenen Gusto und credo.

    Moral Ehre Ethik Kodex sind fuer mich nicht nur Worte, sondern es gilt sie in seinen eigenen Leben mit demselbigen Leben auszufüllen.

    Ich brauch keine Energie waehrung Politik laender.

    Wenn ja, Dann mache ich mich abhängig und gebe macht ab an herzlose Wesen, die nix gutes in Schilde führen.

    Beam Me up, Scotty.

    Holt mich raus aus diesen Alptraum.

    Menschen sehen vor lauter baeumen den Wald kaum (Samy deluxe)

    Die Welt ist schon lange nicht mehr meine Heimat und auch auf der Erde bin ich nur zu Besuch.

    Definiert ihr euch ueber materie?
    Ueber Geist?
    Oder ueber Seele?

    Viele sagen ja das Licht ist die Rettung eeloesung wie auch Bewusstsein etc.

    Das sehe ich nicht so.

    Ich bin und am Anfang war das Wort, war die 1. Abspaltung der Ursprung seele.

    Die 2. Abspaltung war die Materie (fein und grobstofflich).

    Die ursprungseele ich ewig, heilig, inmateriell, zeitlos Unbewusst.

    Sie beinhaltet alles was war ist und sein wird.

    Sie ist also eher die Dunkelheit, die alle umgibt, als die wenigen bewussten hellen lichtpunkte.

    Dunkelheit, die alles beinhaltet verbindet.

    Das licht das Bewusstsein der Geist logos trennt.

    Das ist das Problem wie auch teils ego und selbst.

    Bewusstsein logos ego und a elbst sind Werkzeuge Und Diener, um sich selbst mehr zu erkennen, seine Bedeutung und asman auf seelenebene alles is zwar und sein wird. Auf Geist und koerper Ebene erfahren wir Trennung auf seelenebene nicht.

    Deswegen funktioniert telepathie telekommunikation akaschachronik metamensch etc.

    Ich bin lieber Unbewusst mit allen verbunden als bewusst von allen getrennt.

    Und ihr so?

  3. @ich weiss nix
    „…die Russen begreifen nicht das ihr Kommunismus…. nicht funktioniert…“
    Hallo hast du noch nicht gehört, das es schon seit 20 Jahren den Kommunismus in Russland nicht mehr gibt.
    Auch diese „Roten“ Fahnen sieht man nicht mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert