Eine erschütternde Warnung von einem weisen alten Mann über das was kommen wird … (Video)

Teile die Wahrheit!

Der US Ökonom und Autor des Buches Strategic Relocation, Joel Skousen, sah bereits im Jahr 2013 den Konflikt zwischen Russland und der Ukraine voraus.

Skousen glaubt aber nicht, dass der Krieg in einem atomaren Inferno enden wird, weil weder Russland noch die NATO auf eine direkte Konfrontation vorbereitet wären.

In einem Gespräch mit dem Internet-Blog The Canadian Prepper warnte Skousen dennoch vor einem Drittem Weltkrieg, der mit großer Wahrscheinlichkeit noch vor 2030 kommen wird. Von Frank Schwede

Wenn es um Krieg geht, spricht Joel Skousen aus Erfahrung. Er hat für das United States Marine Corps als Pilot in Vietnam gekämpft und weiß, wie viel Leid Krieg über die Menschheit bringt.

Skousens Theorien und Ansichten sind umstritten, vor allem in den Reihen der US Demoraten. Der Autor steht dem Globalismus, dem Kommunismus und der interventionistischen Außenpolitik seines Landes, die er den falschen Krieg gegen den Terror nennt, kritisch gegenüber.

Nach Worten Skousen haben die Globalisten in den vergangenen Jahren viele Kriege dazu genutzt, ihrem Ziel, dem Aufbau einer Neuen Weltordnung,  näher zu kommen. Die Gründung der Europäischen Union sei der erste Schritt in diese Richtung gewesen.

Um die Weltbevölkerung in die Neue Weltordnung zu treiben, brauchen die Globlalisten nach Worten Skousens einen Dritten Weltkrieg. Jedoch sieht Skousen aktuell noch keine Gefahr. Auch wenn die Lage in der Ukraine aktuelle zu eskalieren droht.

Aus dem Kreml hieß es vor wenigen Tagen, dass der Plan sei, dass Zelensky-Regime zu stürzen, was bedeutet, dass sich die Lage in der Ukraine in den kommenden Wochen noch einem deutlich verschärfen könnte.

Einen Einmarsch Russlands in Europa kann sich Skousen aber nicht vorstellen, weil der Ukraine-Konflikt seinen Worten nach nicht das nötige Potential für einen Dritten Weltkrieg hat, der aber noch vor 2030 stattfinden wird, so der Autor.

native advertising

Skrousen glaubt, dass Russlands Präsident Wladimir Putin gerade im Begriff ist, eine neue Sowjetunion zu gründen. „Dazu braucht er eine gute wirtschaftliche und industrielle Infrastruktur, die in der Ukraine vorhanden ist“, betont der Autor.

Federführend im Krieg in der Ukraine, ist nach Worten Skrousens der Tiefe Staat, weshalb der Dritte Weltkrieg tatsächlich unmittelbar bevorsteht. Der Westen hat nach Ende des Kalten Kriegs den Osten finanziell aufgebaut, vor allem China gestärkt, weil der Tiefe Staat diese Länder für einen Dritten Weltkrieg braucht, so der Autor.

Weder Russland noch China ist bereit für den Erstschlag

Weiter sagt Skrousen, dass die USA durch ihre Geheimdienste ganz genau wüssten, dass weder Russland noch China beabsichtigen werden, den Erstschlag auf amerikanisches Gebiet auszuführen.

Allerdings strebten die Globalisten nach Worten des Autors einen Nuklearschlag an, weil der gesamte Westen, vor allem Kanada, die USA und die NATO-Staaten auf den Schutz des US Militärs angewiesen seien. Skousen sagt:

„Wenn es zu einem Nuklearschlag kommt, kommen die Führer aus ihren Bunkern und werden sagen, oh, wir wussten natürlich nicht, dass das passieren würde.“

Der Tiefe Staat versucht laut Skousen die Welt in eine militarisierte Weltregierung zu zwingen. Schon lange kritisiert der Autor den seinen Worten nach falschen Krieg gegen den Terror. „Sie haben am Ende sogar offen zugegeben, dass weder der Irak noch Afghanistan ihr Feind gewesen sei, doch sie haben diese Länder zum Feind erklärt, um dort einmarschieren zu können“, so Skousen. Weiter sagt er:

„Die Globalisten wissen, dass Russland kein Feind ist, doch sie haben mit den US Demokraten dieses Land zum Feind erklärt, weil sie von dem Konflikt profitieren.

Tatsächlich sind die Demokraten des Tiefen Staats der Feind, weil sie beabsichtigen, den Westen unter falscher Flagge anzugreifen. Das Ziel ist es, die Welt nach einem Atomkrieg im Rahmen einer neuen Weltordnung neu aufzubauen.“

Deshalb ist sich Skousen nahezu hundertprozentig sicher, dass es in kommenden acht bis zehn Jahren zu einen atomaren Dritten Weltkrieg kommen wird. Skousen erläutert warum und wie er sich das Szenario vorstellt:

„Die bauen die Nuklearwaffen nicht umsonst. Das sind keine Verteidigungswaffen, das sind Offensivwaffen. In fünf Jahren wird China so viele Waffen haben wie Russland, genau wie ihr Militär jetzt größer ist als unser Militär.

Einer der Gründe, warum Russland in der Ukraine Krise nicht angreifen wird, ist, dass sie warten müssen, bis China bereit ist und beide gemeinsam den Westen angreifen werden.

Ich denke, das auslösende Ereignis für einen Dritten Weltkrieg wird Korea sein, nicht die Ukraine, nicht Taiwan.“

Der Westen befindet sich nach Worten Skousens in einer Art Zwickmühle, weil er China nicht sanktionieren kann, aufgrund der Tatsache, dass etwa achtzig Prozent der westlichen Konsumgüter aus China kommen.

Der Dritte Weltkrieg geht von Nordkorea aus

Der Konflikt geht laut Skousen von Nordkorea aus, wenn das Militär in Südkorea einmarschiert, stehen sie dort 47.000 US Soldaten gegenüber, die sich gezwungen sähen, einzugreifen und sie werden, so der Autor, wahrscheinlich taktische Atomwaffen einsetzen müssen, weil Nordkorea über eine Million Soldaten verfügt, Südkorea lediglich über fünfzigtausend. Skousen:

„Eine Invasion von einer Million Menschen kann man nicht stoppen. Hinzu kommen die Waffen, ohne nukleare Waffen kann dieser Konflikt nicht beendet werden. Die Welt hat zwei bis drei Wochen Zeit, wenn der Konflikt beginnt, bis es zum Nuklearschlag kommt.

Nordkorea ist ein kompletter Marionettenstaat von Rotchina. Nordkorea wird nichts unternehmen, bis China sagt, wir sind bereit, es mit dem Westen aufzunehmen. Wenn China Nordkorea grünes Licht gibt, wird Kim Yong Un Südkorea angreifen.

Sie reden die ganze Zeit davon, Taiwan verteidigen zu müssen, aber sie werden Taiwan nicht verteidigen. Sie werden Südkorea verteidigen. Die US Regierung weiß, dass dieser Tag kommen wird und sie bauen unterirdische Bunkersysteme im ganzen Land, mehr als jede andere Regierung.

Sie haben neue Bunkersysteme unter Hochhäusern in Washington DC gebaut für alle Kongressmitglieder und ihre Familien und sie haben neue Bunkersysteme in Utah, in Colorado errichtet.“

Neuseeland, die Philippinen, Japan und Australien werden laut Skousen von China besetzt werden – so, wie es die Japaner im Zweiten Weltkrieg getan haben. Deshalb seien diese Länder zum Auswandern als sicherer Ort keine Option.

Aufgrund geringer Bevölkerungsdichte und vielfältiger Wirtschaft empfehlt sowohl Skousen als auch der ehemaliger Geheimdienstmitarbeiter der US Armee und Autor Wesley Rawles die Region des Westen der USA zwischen den Rocky Mountains im Osten und der Sierre Nevada im Westen als bevorzugte Zufluchtsorte.

Die Prepper-Szene aus Zeiten des Kalten Kriegs in den 1960er und 1970er Jahren kommt aus unterschiedlichen Lagern. Unter ihnen waren vor allem islamophobe Atheisten, libertäre Freidenker und erzkonservative Mormonen.

Zwar gibt es seit den 1990er Jahren keine Bedrohung mehr durch den Kalten Krieg, doch zeigt die Corona- und auch die Ukraine-Krise, dass sich das Blatt schnell wenden kann.

Als Prepper werden all jene Menschen bezeichnet, die sich mit individuellen Maßnahmen auf jede Art von Katastrophen vorbereiten, indem sie beispielsweise Lebensmittelvorräte anlegen, Schutzbauten errichten und sich mit Schutzkleidung versorgen.

Immobilienmakler in den USA sehen sich schon eine ganze Weile großen Herausforderungen gegenübergestellt. Immer mehr Menschen sehnen sich aufgrund gravierend veränderter Lebensumstände in den Großstädten nach Sicherheit und Schutz.

Für die Immobilienbranche sind diese Menschen weder Aussteiger noch Spinner, sondern Realisten, die sich den verändernden Lebensumständen versuchen anzupassen. John E. Haynes, Präsident von Retreat Reality in North Carolina sagt dazu:

Unter den Interessenten befinden sich auch viele wohlhabende Fachkräfte. Ich hatte Hedgefonds-Manager und Milliardäre als Käufer, die große Bedenken gegenüber der Wirtschaft und der sozialen Stabilität unseres Landes haben.“

Haynes ist  jahrzehntelang im Immobiliengeschäft tätig. Vor rund vier Jahren hat er sein Unternehmen umbenannt, um einer völlig neuen Klientel Eigenheime zu vermitteln, vor allem aber geht es Haynes darum, seinen Kunden die Bedenken beim Kauf einer Immobilie zu nehmen.

Was John E. Haynes in den letzten Jahren aufgefallen ist, ist, dass Menschen vor allem vor Präsidentschaftswahlen unsicher werden, sehr deutlich konnte er das 2016 beobachten, als Donald Trump Präsident wurde, 2019 erlebte Haynes sogar ein Rekordjahr. Haynes:

„Die meisten Menschen treffen ihre Entscheidungen nach der jeweiligen politischen Lage, man merkt sehr schnell, wenn sich da etwas ändert, sie werden unsicher.“

Meistens ist es die Angst vor drohenden Katastrophen, die Menschen aus Großstädten aufs Land verschlägt, weil diese Menschen bereits einen völligen Zusammenbruch der sozialen Ordnung vor ihrem geistigen Auge sehen, weil sie fürchten, dass die Regierung mit einer Katastrophe nicht umgehen kann.

Mittlerweile erstellen Immobilien-Netzwerke sogar nationale Listen mit sogenanntem „Prepper Land“.

Skousen rät zu Pessimismus

Skousen rät allen Menschen nicht optimistisch, sondern pessimistisch zu bleiben und sich auf das Schlimmste vorzubereiten. Spätestens seit Corona sollte jedem klar sein, dass es keinen Atomkrieg mehr braucht, um eine große Zahl an Menschen zu töten.

Als Impfstoffe getarnte Biowaffen sind viel effektiver. Sie sind dazu in der Lage, gezielt und vor allem für weite Teile der Bevölkerung unauffällig zu töten. Der Journalist Pearson Sharp von One American News machte kürzlich darauf aufmerksam, dass es inzwischen eine Vielzahl von Beweisen gibt, dass es sich bei Corona-Impfstoffen in Wahrheit um Biowaffen handelt.

Wörtlich sagte er:

Sie wollen fünfzehn Prozent der Weltbevölkerung auslöschen. Diese experimentelle Gentherapie, die sie als Impfstoffe bezeichnen, ist die Eröffnungssalve ihrer Strategie zur Entvölkerung der Welt. (…)

Mehr als neunzig Prozent der Todesfälle in Kanada im Monat Juni waren geimpft. Die Hälfte von ihnen war vierfach geimpft. (…) Die älteren Menschen wurden zuerst geimpft, weil unsere Regierung so viele Rentner wie möglich töten will. Sie kosten der Regierung zu viel Geld.“

Auch wenn Joel Skousen behauptet, dass der Welt der Dritte Weltkrieg in den kommenden zehn Jahren noch bevorsteht, so behaupte ich, dass die Welt bereits mitten drin ist, ohne dass das dem Großteil der Bevölkerung klar ist.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon  verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Video:

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede für PRAVDA TV am 07.08.2022

native advertising

About aikos2309

5 comments on “Eine erschütternde Warnung von einem weisen alten Mann über das was kommen wird … (Video)

  1. Wieso gibt es einen 3. Weltkrieg wenn der 2. gar nicht beendet ist ? Oder gelten jetzt Waffenstillstände als Friedensvertrag oder was ?

  2. Skrousen glaubt, dass Russlands Präsident Wladimir Putin gerade im Begriff ist, eine neue Sowjetunion zu gründen. „Dazu braucht er eine gute wirtschaftliche und industrielle Infrastruktur, die in der Ukraine vorhanden ist“, betont der Autor.

    Welch ein Schwachsinn. Der Mann hat keine Ahnung. Der ist mental im Kalten Krieg stecken geblieben. Der Kalten Krieg ist längst zu Ende. Beendet hat ihn die Sowjetunion bzw. Gorbatchow. Und nicht die US Amerikaner! Die Sowjetunion ist außerdem längst untergegangen.

    Er hat wohl noch gar nicht realisiert, dass die US Amerikaner diejenigen sind, die im Ausland über 800 Militärstützpunkte haben udn die höchsten Militärausgaben der Welt haben. Warum wohl?
    Um ihren imperialistischen Feldzüge fortsetzen zu können, darum!

    War on Terror war erst der Anfang. Begonnen hatte ihn ein Republikaner namens G. W. Bush. Joel Skousen steht den Republikanern sehr nahe!
    Als NÄchstes planen die US Amerikaner und die Briten die Gründung einer asiatisch-pazifischen NATO, um ihre militär. Provokationen gegen China fortzusetzen…

  3. OT – Künstliche Intelligenz schreibt wissenschaftliche Arbeit über sich selbst. – Forscherin: „Hoffentlich haben wir nicht die Büchse der Pandora geöffnet.“ – Doch, haben sie und diese gehört umgehend sofort für immer wieder geschlossen. Die Grenze des Machbarkeitswahns ist schon längst überschritten.

    https://www.derstandard.de/story/2000137910856/kuenstliche-intelligenz-schreibt-wissenschaftliche-arbeit-ueber-sich-selbst?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    Meines Erachtens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.