Die rätselhafte Treppe in der Loretokapelle von Santa Fé (Video)

Teile die Wahrheit!

terra-mystica.jimdofree.com berichtet: Eine Holztreppe in der Lorettokapelle von Santa Fé in den Vereinigten Staaten überrascht nicht nur durch ihre schlichte architektonische Schönheit, sondern wirft auch noch viele Rätsel auf, die bis heute nicht erklärt werden konnten.

In Santa Fé, der Hauptstadt des US-Bundesstaats New Mexico, gibt es eine Holztreppe, die der Legende nach vom heiligen Josef selbst gebaut wurde. Die ganze Geschichte beschrieb die Ordensschwester M. Florian von der Lorettoakademie wie folgt:

Man schrieb das Jahr 1873 als die Schwestern von Loretto beschlossen, in Santa Fé eine Kapelle für ihre Mädchenschule »Loretto Academy« zu errichten.

Nach den Plänen des Architekten P. Mouly wurde das 22,5 Meter lange, 7,5 Meter breite und 25,5 Meter hohe Gebäude von mexikanischen Zimmerleuten gebaut, doch als die Kapelle nach fünfjähriger Bauzeit in 1878 fast fertig war, stellte man fest, dass die Kapelle zwar wunderschön geworden war, doch der Treppenaufgang zu der Galerie oben vergessen worden war – es gab also keine Möglichkeit, zur Galerie zu gelangen.

Man zog die verschiedensten Fachleute zu Rate, doch sie alle waren sich darin einig, dass kein Platz für eine Treppe vorhanden sei und nur eine alternative Lösung in Frage kam: Entweder man benutzt eine Leiter, um auf die Galerie zu gelangen oder man baut sie ganz neu.

Die enttäuschten und ratlosen Schwestern beschlossen daraufhin, erstmal abzuwarten und an neun aufeinanderfolgenden Tagen zum heiligen Josef, dem Schutzpatron der Zimmermannsleute, zu beten (eine sogenannte Novene).

Am neunten und letzten Gebetstag klopfte ein Mann mit ergrautem Haar und einem Esel, der mit einer Werkzeugkiste bepackt war, an die Tür der Akademie und wünschte mit der damaligen Oberin, Schwester Magdalena, zu sprechen.

Er sagte ihr, dass er gerne beim Bau der fehlenden Treppe behilflich sein würde, was die Oberin sehr erfreute und sie das Angebot sofort annahm. Nach den Aussagen einiger Schwestern, die den Treppenbau stets überwachten, benutzte der unbekannte Baumeister für seine Arbeit nur eine Säge, ein Winkeldreieck sowie einen ganz normalen Hammer.

native advertising

Allerdings verwendete er anstelle von Nägeln Holznieten und zudem erinnerten sie sich daran, dass er auch einige Wassereimer benutzte, in denen Holzstücke eingeweicht wurden.

Am Ende hatte die Kapelle eine wunderschöne Treppe mit 33 rundum laufenden Stufen in zwei Spiralen von genau 360 Grad und ohne jegliche Zentralstütze. Sie läuft helixförmig vom Fußboden als einzige Stütze nach oben auf die Galerie zu und alles ohne ein einziges Metallteil.

Als Mutter Magdalena den rätselhaften Zimmermann nach seiner erfolgreich erledigten Arbeit bezahlen wollte, war er nicht mehr aufzufinden und auch alle Bemühungen ihn aufzuspüren, blieben erfolglos.

Nachforschungen im lokalen Bauholzlager machten die Sache noch rätselhafter, denn es war noch nicht einmal ein Kaufbeleg für das verwendete Holzmaterial vorhanden. Für die Schwestern war es völlig klar, dass dieser geheimnisvolle Handwerker nur Sankt Josef persönlich gewesen sein konnte.

Das größte Rätsel ist aber, woher der Unbekannte das Material überhaupt hatte, denn das verarbeitete Holz weist eine ungewöhnliche Härte auf und kommt in der gesamten Umgebung nirgendwo vor.

Desweiteren ist auch die Stabilität der Treppe ein Mysterium, da sie im Laufe der Jahre von zahlreichen Architekten und Experten aus aller Welt untersucht wurde und bisher nicht erklärt werden konnte, warum sie nicht in sich zusammenfällt.

Heute ist die mysteriöse Treppe eine Touristenattraktion in Santa Fé, die jährlich von über einer viertel Million Menschen besucht wird.

Video:

© Fernando Calvo für terra-mystica.jimdofree.com am 13.09.2022

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Die Geschichte der unterirdischen Anlagen, Tunnel und Städte: von Amerika nach Ägypten über Österreich bis nach Asien“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Am 26. August 2022 erschien „Der Hollywood-Code 2: Prophetische Werke, Alien-Agenda, Neue Weltordnung und Pädophilie – sie sagen es uns durch Filme“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Die Alien-Agenda: Science-Fiction Darwinismus “.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle fünf Bücher für Euro 150,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

native advertising

About aikos2309

2 comments on “Die rätselhafte Treppe in der Loretokapelle von Santa Fé (Video)

  1. Vermutlich ist der Trick, daß die Treppe unter Zugspannung steht. D.h. die Verankerung des oberen Endes der Treppe im Mauerwerk ist der tragende Teil. Anders als bei normalen Treppen, wo Druckkraft direkt nach unten wirkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.