Globalisten-Coup: Neuer britischer Premier – Milliardär, WEF-Mann und Goldman Sachs Banker

Teile die Wahrheit!

Der neue Premierminister Großbritanniens ist nun im Amt und für der Mainstream feiert die Tatsache, dass seit Barack Obama der zweite „nicht Weiße“ Regierungschef eines westlichen Landes ist.

Wenn man das „Vielfalts-Gefasel“ aber einmal ausblendet und sich die Seilschaften des indischstämmigen Ex-Finanzministers anschaut, wird so manches sehr deutlich. Denn er ist ein weiter Mann aus dem “Hause Schwab”.

Das politische Beben, welches mit dem Amtsantritt von Liz Truss Großbritannien ins Wanken versetzte, beruhigte sich nach einem kurzen holprigen Intermezzo von Truss mit ihrem Rücktritt wieder etwas.

In einer Abstimmung zwischen zwei WEF-Jüngern hatte sie das Rennen gemacht. Nun, wo sie abdanken musste, darf der andere der beiden aus dem Globalisten-Dunstkreis ran.

Multimillionär und Globalist

Nun wurde der ehemalige Goldman-Sachs Banker und WEF-Freund Richi Sunak, welcher Liz Truss vor zwei Monaten bei Wahl zum Premierminister unterlag, ins Amt gehoben.

native advertising

Die üblichen Vorschlusslorbeeren inklusive.

Sunak ist mit der Tochter eines indischen Milliardärs verheiratet, welcher Gründer und Besitzer des IT-Konzerns „Infosys“ ist. Ein Unternehmen, welches sich als „strategischer Schlüsselpartner des WEF“ bezeichnet. Der Dienstweg zwischen Sunak und der Schwab-Denkfabrik dürfte entsprechend kurz sein. (Die Einführung der Neuen Weltordnung und warum die Elite die Zustimmung der Bürger braucht)

 

Blut ist dicker als Wasser: In Indien feiert man den neuen Premier, durch den man sich erhofft, mehr Einluss auf die Britische Politik nehmen zu können. So twitterte der Bandi Sanjay Kumar, dem Regionalchef der Präsidentenpartei BJP in der zentralindischen Region Telangana:

Auch China unterstützte die Kandidatur Sunaks zum Premier. Da dieser eine „pragmatische Sichtweise auf die Entwicklung ausgewogener Beziehungen zu China“ hätte. Was dies im geostrategischen Sinn genau bedeutet wird die Zukunft zeigen.

Kommt mit Sunak der Great Reset?

So wie es scheint, war der Kurs, den Truss als Johnson-Nachfolger anschlug, nicht ausreichend im Sinne der Weltenlenker. Zwar wiesen ihre Pläne für ein “radikales Wirtschaftswachstum” deutliche Versatzstücke der Globalisten-Ideologie auf (Stichwort: Steuersenkungen, die vor allem den Reichen zugute kommen).

Aber die Banken und Aktienmärkte reagierten nervös und Truss wurde zurückgepfiffen und letztlich faktisch “abberufen”, nachdem sie ohne Rückhalt und nach dem Austausch mehrerer Minister entnervt nach sechseinhalb Wochen das Handtuch warf.

Für die Hardcore-Globalisten in der Partei ist Sunak ohnehin die bessere Wahl. So etwa für den langjährigen und aktuellen Abgeordneten Tobias Ellwood.

Dieser fiel in der Vergangenheit dadurch auf, dass er zuerst Familien verbieten wollte, sich “wegen Corona” zu Weihnachten zu treffen, ehe er selbst bei einer ausschweifenden Privatparty erwischt wurde.

Im Zusammenhang mit Sunaks Einzug in die Downing Street meinte er bedeutungsschwanger: “Der Reset beginnt.”

Eine kleine verbale Hommage an die tatsächlichen Strippenzieher?

Fazit:

Nach dem Fiasko der Kurzzeit Premierministerin Liz Truss, die darüber gestolpert ist, Steuern nur von den weniger Verdienenden zu kassieren und die Reichen ungeschoren zu lassen, kommt nun ein noch schärferes Kaliber an Spitze.

Und wie der Mirror schreibt, ein Mann den niemand gewählt hat, der keine einzige Stimme aus der Bevölkerung bekommen hat.

Bei den britischen Medien wird es nie langweilig. Die Schlagzeilen nach der Machtergreifung durch den Tory Rishi Sunak haben es in sich. Aber nur der Mirror hat die richtige Frage gestellt.

  

„Wer hat für Sie gestimmt?“

Nun, ein Haufen Tory-Muppets. Rishi Sunak, ehemals Goldman Sachs Banker, „reicher als der König“ (wegen seiner Frau), ist ein erstklassiger Aktivposten für den WEF und dessen Great Reset.

Und da das WEF eine CIA Gründung ist, stärkt Sunak damit auch wieder den Einfluss der US-Oligarchen von Rockefeller und Rothschild abwärts auf die Weltpolitik durch eine Stärkung der anglo-amerikanischen Achse.

Der Mirror schreibt auch ganz ganz klar was die Politik von Sunak sein wird:

Rishi Sunak übernimmt die Macht, ohne eine einzige Stimme zu gewinnen, da die Angst vor einer Rückkehr zur Sparpolitik wächst

Rishi Sunak hat das Rennen um den Vorsitz der Konservativen Partei und den Posten des Premierministers gewonnen, nachdem seine letzte Gegenkandidatin Penny Mordaunt aus dem Rennen ausgeschieden ist.

Rishi Sunak hat ohne eine einzige Abstimmung die Schlüssel für das Amt des Premierministers erhalten.

Er wurde von den Tory-Abgeordneten zum Nachfolger von Liz Truss gewählt, die letzten Monat von den Parteimitgliedern der Nation aufgezwungen wurde.

Doppelt so reich wie der König, wird Herr Sunak nun über brutale Kürzungen der öffentlichen Ausgaben walten.

Angela Rayner von der Labour Party sagte: „Rishi Sunak hat kein Mandat. Wir brauchen eine Parlamentswahl.“

Rishi Sunak wird sich heute Morgen zum Buckingham Palast begeben, wo der König ihn bitten wird, eine Regierung zu bilden, ohne zu wissen, was der letzte Tory-Premierminister für die Nation plant.

 

Sunak hat die Macht errungen, ohne ein einziges Wort in der Öffentlichkeit darüber zu verlieren, wie er mit der Lebenshaltungskostenkrise oder dem wirtschaftlichen Chaos umgehen will, das Liz Truss in den sieben Wochen ihrer Amtszeit in Nr. 10 verursacht hat.

Sein Schweigen hat bei den Familien die Sorge geweckt, dass er und Jeremy Hunt – sollte er im Amt des Schatzkanzlers bleiben – eine neue Ära der Austerität einleiten wollen, indem sie Leistungen und öffentliche Dienste kürzen, die bereits bis auf die Knochen gekürzt worden sind.

Und hier eine Stimme aus Deutschland des Analysten Ernst Wolff:

Es werden mittlerweile schon Wetten abgeschlossen, wie lange es Sunak schaffen wird im Amt zu bleiben. Sein Rückhalt im Land scheint von Anfang enden wollend.

Die schottische Regierungschefin Nicola Sturgeon hat nach der Wahl Sunacks zum britischen Premierminister vorgezogene Parlamentswahlen gefordert und erklärt, Schottland werde nicht für ihn stimmen.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon  verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Am 26. August 2022 erschien „Der Hollywood-Code 2: Prophetische Werke, Alien-Agenda, Neue Weltordnung und Pädophilie – sie sagen es uns durch Filme“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Die Illuminati und die Neue Weltordnung in Hollywood“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle fünf Bücher für Euro 150,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/wochenblick.at/tkp.at am 26.10.2022

native advertising

About aikos2309

6 comments on “Globalisten-Coup: Neuer britischer Premier – Milliardär, WEF-Mann und Goldman Sachs Banker

  1. Ohne Vitamin F (Freimaurerei) kann man kein britischer Premier oder Milliardär oder WEF-Mann oder Goldman Sachs Banker werden. Man sagt, wer Satan seine Seele verschrieben hatte oder verschreiben wollte, hatte keine Mühe die Tür zur Schatzkammer zu öffnen.

    Um das zu erreichen, muss man Satan seine Seele verkaufen … sie haben Augen, aber sehen nicht! Sie haben Ohren, aber hören nicht. Sie sind wie die Toten.

  2. Barack Obama/Rishi Sunak,/dass Selbe Drehbuch….
    ——–
    dailymail.co.uk/news/article-11336417/Joe-Biden-complicit-six-alleged-white-collar-crimes-634-page-watchdog-report-claims.html

    1. „Barack Obama/Rishi Sunak,/dass Selbe Drehbuch….“

      Nö, es ist nur logische Reihenfolge. Prinz Charles, der WEF Agent wird König.
      https://www.pravda-tv.com/2022/09/warum-charles-iii-jetzt-da-er-koenig-ist-den-digitalen-pass-und-das-digitale-geld-schnell-durchsetzen-will/

      Also muss der nächste Premier von GB auch eine WEF Marionette sein -> Rishi Sunak.
      Warum wohl wurden B. Johnson und L. Truss abgesägt ?
      Beide widersetzten sich den WEF/WHO Vorgaben während der
      Corona-Pandemie.
      B.Johnson hat es sogar durchgesetzt, dass Corona wie eine normale Grippe behandelt werden soll. Das und der Brexit hat die Globalisten wütend gemacht. Deshalb wurde B. Johnson aus dem Amt davongejagt .

  3. Im Reich der Immerscheinenden Sonne hat man Vertrauen gefasst in ungeimpften Nachwuchs. Weiter so.
    In Deutschland ist sowas nicht vorstellbar. Daran ist Roberto Blanco schuld, der die Kanzlerkandidatur ablehnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert