FBI-Razzia mit Beschlagnahmungen bei einem Area 51-Journalisten

Teile die Wahrheit!

terra-mystica.jimdofree.com berichtet: Jörg Arnu ist ein bekannter investigativer Journalist, der an zahlreichen Dokumentarfilmen und Fernsehsendungen über die Area 51 mitgewirkt hat.

Es gibt nur wenige Orte auf der Erde, die so geheimnisvoll sind wie Area 51 – eine abgelegene Einrichtung in der Wüste des US-Bundesstaates Nevada.

Auch viele UFO-Sichtungen der vergangenen Jahrzehnte haben sehr wahrscheinlich ihren Ursprung in geheimen Militärprojekten, die auf dem Militärstützpunkt Area 51 entwickelt und getestet wurden.

Area 51 steht ohnehin seit dem vermeintlichen UFO-Absturz in Roswell im Mittelpunkt vieler Spekulationen. Die Bergung dieses und anderer außerirdischer Raumschiffe soll den Vereinigten Staaten mittels Reverse-Engineering Zugang zu ungeheuerlicher Technologie verholfen haben, die uns vorenthalten wird.

Trotz aller Bemühungen, die Menschen von der Militäranlage fernzuhalten, hat sich ein ganzer Kult um sie herum entwickelt, der sogar einige Orte wie die von UFO-Enthusiasten viel besuchte Stadt Rachel oder die Nevada State Route 375 – die umgangssprachlich »Extraterrestrial Highway« (deutsch: Außerirdische Autobahn) genannt wird – zu weltweiter Bekanntheit verholfen hat.

Aber auch an dem Highway selbst befinden sich einige Dinge inmitten der Wüste, die zum Kult wurden. Zum einen steht 185 km nordöstlich von Las Vegas das berühmte Extraterrestrial Highway-Schild und zum anderen der sogenannte schwarze Briefkasten, der jetzt eigentlich weiß ist, und zu der nahegelegenen 80 Hektar großen Ranch von Steve Medlin im Tikaboo Valley gehört.

Der ursprüngliche schwarze Briefkasten hatte bei den Touristen so viel Aufmerksamkeit erregt, dass sein Besitzer schließlich gezwungen war, ihn zu entfernen und durch eine sicherere Alternative zu ersetzen.

Obwohl der neue weiß statt schwarz ist, wird sein ursprünglicher Name bis heute weiter benutzt.

native advertising

Auch Jörg Arnu hat sich im Rahmen seiner Tätigkeit als Journalist und UFO-Forscher oft in die Nähe dieses streng abgeriegelten Sperrgebietes gewagt, was ihm nun offenbar zum Verhängnis wurde.

Denn laut den American Military News wurde er Anfang des Monats Opfer einer groß angelegten Razzia, bei der FBI-Agenten seine beiden Häuser in Las Vegas und Rachel stürmten und eine große Anzahl an Gegenständen, darunter Computer, Kameras und Speichersticks, beschlagnahmten.

Der Vorfall war Gegenstand vieler Spekulationen, sodass sich Arnu gezwungen sah, selbst ein Statement dazu auf seiner Website zu veröffentlichen, um darüber aufzuklären, was tatsächlich passiert war:

„Letzten Donnerstag (3. November) wurden sehr früh am Morgen meine Wohnungen in Rachel und in Vegas von einem koordinierten Team von FBI und AF [U.S. Air Force] OSI [United States Air Force Office of Special Investigations] durchsucht.

Alle meine Laptops, Telefone, Speichersticks, Kameras, Drohnen und diverse andere Gegenstände wurden beschlagnahmt. An jedem Standort durchwühlten mindestens 15 bis 20 Agenten unsere Häuser und etwa 8 Fahrzeuge. Unnötig zu sagen, dass es ein Spektakel für neugierige Nachbarn war, sowohl in Rachel als auch in Vegas.

Dabei habe ich ALLE meine Daten verloren, medizinische Akten, Finanz- und Steuerunterlagen, Passwörter, einfach alles. Soweit ich weiß, habe ich nicht gegen das Gesetz verstoßen.

Die Durchsuchungsbefehle waren nicht sehr konkret, doch Begriffe wie Luftaufnahmen von Area 51 und anderen Anlagen tauchten wiederholt auf. Also habe ich sie vorerst entfernt, um die Situation zu entschärfen.“

Arnu ist bekannt für seine umfangreichen Recherchen zur Area 51 und hat an mehreren Produktionen mitgewirkt, darunter die UFO-Dokumentation »The Road to Rachel« sowie verschiedenen Episoden von »Conspiracy Theory with Jesse Ventura« und »Ancient Aliens«.

Es bleibt unklar, wonach die FBI-Agenten genau gesucht haben, doch es ist sicher nicht abwegig, anzunehmen, dass er bei seinen Ermittlungen vermutlich ein wenig zu tief gegraben haben könnte.

© Fernando Calvo für terra-mystica.jimdofree.com 17.11.2022

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Die Geschichte der unterirdischen Anlagen, Tunnel und Städte: von Amerika nach Ägypten über Österreich bis nach Asien“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Am 26. August 2022 erschien „Der Hollywood-Code 2: Prophetische Werke, Alien-Agenda, Neue Weltordnung und Pädophilie – sie sagen es uns durch Filme“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Die Alien-Agenda: Science-Fiction Darwinismus “.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle fünf Bücher für Euro 150,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Das FBI hat es bisher abgelehnt, sich zu dem Fall zu äußern.

native advertising

About aikos2309

4 comments on “FBI-Razzia mit Beschlagnahmungen bei einem Area 51-Journalisten

  1. Die Geheimniskrämerei gegen das eigene Volk wird von diesem auch noch vehement verteidigt. Ziel muss es doch sein, dass jeder alles über jeden weiß, wo doch die Menschen alle „eins“ sind. Was gäbe es dann noch für Probleme?

    1. Hatti, genau und das auf Innerer seelischer und geistiger Ebene ohne jegliche Form der manipulationsmoeglichkeit.

      Bisher Ist es ja eher so, dass einige wenige fast alle überwachen Wollen, um ihren eigen Vorteil zu sichern und auszubauen.

      Wenn alle alles Wissen und Chancengleichheit waere ohne technische ueberlegenheit einiger weniger, dann muesste es. M. E. Gerechter als bisher zugehen.

      Dazu bedarf es aber auch eine gewisse seelische und geistige reife.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert