Die Elite meint was sie sagt: Würden Sie bitte sterben

Teile die Wahrheit!

Jedes Zeitalter hat seine Propheten, die entweder vor der Zukunft warnen oder die eine neue Variante des Paradieses auf Erden versprechen. Einer der gefeierten Propheten unserer Zeit ist der Philosoph, Historiker und Autor von Bestsellern wie „Homo Deus“ und „Sapiens“ mit Namen Yuval Noah Harari. Der Mann ist außerdem der Darling der Mächtigen dieser Welt, deren Agenda er emsig vorantreibt. Von Hans-Jürgen Geese

Wenn Sie an der Beschreibung der überarbeiteten Ausgabe von „Schöne neue Welt“ aus heutiger Perspektive interessiert sind, dann brauchen Sie lediglich Hararis Bücher zu lesen und seinen Vorträgen zu lauschen.

Während der gefeierten 50. World Economic Forum Veranstaltung in Davos im Jahre 2020 hielt Harari eine Rede zum Thema „How to survive the 21st Century“ (wie wir das 21. Jahrhundert überleben).

Obwohl eine stattliche Anzahl von politischem Führungspersonal sich eingefunden hatte, welches durch Wahlen in ihren Ländern legitimiert war, gab es außerdem eine große Gruppe von selbsternannten Führern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und anderen Bereichen der Gesellschaft, die schlicht und einfach den Anspruch erhoben, das Schicksal der Welt bestimmen zu dürfen. Und damit natürlich auch Ihr Schicksal.

In seiner Rede enthüllte Harari die erschreckende Vision, dass es in Zukunft schlimmer sei, als irrelevanter Mensch zu leben, denn als ausgebeuteter Mensch der Vergangenheit und Gegenwart. Er prophezeite, dass es eine neue Klasse von Menschen auf Erden geben werde: Die Klasse der nutzlosen Menschen.

Es sei davon auszugehen, so seine Worte, dass ein LKW Fahrer, dessen Arbeit von einem Computer übernommen worden sei, nicht über die Intelligenz verfüge, einen der anspruchsvollen Arbeitsplätze der Zukunft auszufüllen.

Und das ist nur ein Beispiel. Was also tun mit den nutzlosen Essern, die unsere knappen und bedrohten Ressourcen konsumieren, ohne eine Existenzberechtigung nachweisen zu können? Das erschreckende an den Visionen von Harari ist, dass sie mit einer logischen Stringenz und Zwangsläufigkeit daherkommen, der wir augenscheinlich nicht zu entrinnen vermögen.

Künstliche Intelligenz werde den Menschen althergebrachter Bauart weitgehend ersetzen. Zudem warnt er: Ohne eine unabdingbare enge globale Zusammenarbeit werde die Menschheit sich durch Kriege oder durch von Menschen verursachte Umweltkatastrophen selbst abschaffen. Und dann? Die Ratten, so Harari, die Ratten werden dann vielleicht die Herrschaft auf Erden übernehmen. Und somit schließt er seine Rede mit den salbungsvollen, aufmunternden Worten: „I hope that we can rely on the leaders assembled here and not on the rats“ (Ich hoffe wir können uns auf die hier versammelte Führungselite verlassen und nicht auf die Ratten).

Das ist doch ein hübsches Schlusswort von einem selbst erwählten Propheten.

native advertising

Die Deutungselite meint was sie sagt

Um es sogleich auf den praktischen Punkt zu bringen: Es existieren angeblich zu viele Menschen auf Erden. Denn der Mensch vernichtet die Welt. Was an jenem Tag ungesagt blieb ist folgende Botschaft: Wir müssen die Anzahl der Menschen auf Erden reduzieren. Ganz große Frage: Wie würden Sie das anstellen, ohne einen Aufstand oder gar eine Revolution unter der Bevölkerung zu provozieren?

Die Maschinengewehre kommen also schon mal nicht in Frage. Vielleicht würden Sie die Wissenschaft konsultieren? Gute Idee. Denn da gibt es von Seiten der großen Denker gleich ein ganzes Arsenal von Optionen: Die Biotechnologie zum Beispiel, im Verbund mit der Pharmaindustrie, hat Lösungen anzubieten. Aber es geht auch viel einfacher: Wenn Sie dem Menschen die Energie verweigern, die er zum Überleben braucht, wenn Sie die Produktion von Nahrungsmitteln dramatisch reduzieren, das Trinkwasser vergiften, wenn Sie Teilen der Bevölkerung den Geldhahn abdrehen…, dann führen letztendlich solche Zwangslagen zum gewünschten Ergebnis. Ohne physische Drohung der unmittelbaren Tötung.

Die Medien bearbeiten uns mittlerweile mit einer ganzen Sammlung von Horrorszenarien, die uns emotional und intellektuell auf das Unausweichliche vorbereiten sollen.

Die Menschheit werde, so die Mär, infolge zu hohen Kohlendioxidausstosses unserer Lebensweise, von einer Klimakatastrophe bedroht, die es im Interesse der Überlebenschance der Menschheit abzuwenden gelte. Und da kann man nun mal leider nicht anders: Dramatische Maßnahmen sind unvermeidbar. „Es gibt keine Alternative“.

Die „gute“ Nachricht: Wenn Sie sich die Sterbestatistiken anschauen, dann werden Sie feststellen, dass es momentan eine Übersterblichkeit in fast allen Industrienationen des Westens gibt. Es sterben mehr Menschen als eigentlich, aufgrund der Zahlen der Vergangenheit, sterben sollten. Und dann: Laut der Zeitschrift „Human Reproduction Update“ in einem Artikel im November habe sich die Spermienzahl weltweit im Zeitraum 1973 bis 2018 um mehr als 50 % reduziert.

Und mit einer einhergehenden Abnahme von Testosteron verlieren Männer zusehends ihre Männlichkeit. Der moderne Mensch mit seiner ungesunden, hochmodernen Lebensweise, schafft sich vielleicht ganz einfach selbst ab.

Wie vernichtet man eine Zivilisation und damit auch Sie?

Sie werden in Zukunft Ihre Existenzberechtigung nachweisen müssen. Die Behörden werden Sie fragen: „Warum sollten wir Sie am Leben erhalten?“

Noch liegt der Zeitpunkt Ihres Todes in den Händen Gottes und in Ihrer eigenen Entscheidungsgewalt. Wobei Ihr eigener Spielraum rechtlich immer weiter ausgeweitet wird. Die rechtlich erlaubte Möglichkeit des medizinisch herbeigeführten Todes (MAID = Medical Assistance in Dying) wurde in Kanada im Jahre 2016 vom Parlament abgesegnet.

Die Zahl der Sterbehilfen betrug anschließend im Jahr 2016 etwas über eintausend. Im Jahre 2021 betrug die Zahl von medizinisch herbeigeführten Todesfällen in Kanada 31.644 (Quelle: Die kanadische Tageszeitung „National Post“, 27. Oktober 2022). Entsprechende Gesetze wurden auch in Neuseeland und in Teilen Australiens in den Parlamenten verabschiedet.

Man müsste es also nur soweit bringen, dass der Mensch krank wird, seelisch krank zuerst, was dann seinen physischen Verfall zur Folge hat, was sein Immunsystem schwächt und dann durch externe Faktoren wie Stress oder falsche Ernährung oder ungesunde Lebensweise oder ein an sich harmloses Virus allgemein weiter verschlimmert werden kann. Bis zum frühzeitigen Tod.

Zwangsläufig oder selbst induziert. Frage: Ist Ihnen auch aufgefallen, dass die medizinische Versorgung in den westlichen Industrieländern sich zunehmend verschlechtert? In den U.S.A. sinkt bereits die Lebenserwartung. Die Lebenserwartung fiel 2021 um 0.9 und 2020 um 1,8 Jahre, die größten Rückgänge seit 1921/23 (Quelle: CDC). Gleichzeitig steigt laut CDC die Übersterblichkeit in den U.S.A. Die Zahl der Drogentoten steigt in den U.S.A. geradezu dramatisch.

In Deutschland ist die Zahl der Drogentoten noch relativ gering (etwa 1.600 pro Jahr). In den U.S.A. liegt die Zahl der Drogentoten mittlerweile über 100.000. Tendenz stark steigend. Festzuhalten bleibt, dass summa summarum der Plan der langsamen aber stetigen Reduzierung der Weltbevölkerung im Westen inzwischen greift. Sie brauchen zum Beweis lediglich zwei Quellen befragen, die nicht lügen: Die Bestattungsunternehmen und die Versicherungsgesellschaften.

Berufe haben mit Berufung so gut wie nichts mehr zu tun

Um Sie vom Sinn des gewünschten Sterbens zu überzeugen, muss Ihnen zuerst der Lebenssinn, die Berufung, ausgetrieben werden. Berufe mit Berufung können das Leben eines Menschen mit Sinn und einem Glücksgefühl füllen. Aber wie viele Menschen sprechen heute noch von solch einer Lebenserfüllung? Für die meisten ist Arbeit nicht mehr als eine unerfreuliche Notwendigkeit, die oftmals nicht einmal genug Einkommen schafft, um das Leben ohne materielle Sorgen zu bewältigen.

Armut greift immer weiter um sich, muss zwangsläufig immer weiter um sich greifen, denn im Hochzeitalter des Kapitalismus führt die Zukunft letztendlich zur Ansammlung von großen Vermögen in den Händen der wenigen „Starken“ auf Kosten der vielen „Schwachen“. Das ist die Logik in unserem Wirtschaftssystem. Die Folge vor allem des technischen Produktivitätsfortschritts.

Das entscheidende Kriterium für die Auslese von lebenswertem Leben wird lauten: Welche Berufe werden in Zukunft noch notwendig sein? Nein, es wird nicht mehr genug bezahlte Arbeit für alle geben. Die Klasse der „nutzlosen Menschen“ wird wohl gar die bei weitem größte Gruppe darstellen.

Man muss zugeben: Es gibt in der Tat viele „Berufe“, die völlig sinnlos sind oder die nichts erzeugen, was der Mensch wirklich zum Leben benötigt. Die 32.000 EU Beschäftigten kommen einem in den Sinn. Oder die 4.000 Mitarbeiter der NATO in Brüssel. Abgesehen von diesen Offensichtlichkeiten: Sie brauchen nur mal im Supermarkt an den Regalen vorbeizugehen.

Was brauchen Sie wirklich? Viele der Tätigkeiten, die demnächst wegfallen, bilden lediglich ein Beschäftigungsprogramm für das überflüssige Volk. Ja, tatsächlich, wir produzieren bereits heute mehr als wir alle zum Überleben ohne Stress brauchen. Die Verteilung ist nur nicht intelligent und gerecht organisiert. Und daran wird sich nichts ändern. Warum? Die Wurzel des Übels dieser Welt liegt in der einfachen Feststellung, dass nun mal die falschen Leute die Welt regieren. Leute ohne jede Berufung.

Der deutsche Bundeskanzler und der reichste Mann, der je auf Erden lebte

Frage: Kennen Sie den deutschen Bundeskanzler persönlich? Kennt der Sie? Wie steht es mit dem Finanzminister, der Außenministerin oder der Kriegsministerin? Kennen Sie die persönlich? Die kennen Sie nicht? Aber Sie haben diese Figuren doch gewählt? Oder haben Sie nicht? Obwohl Sie diese Figuren nicht persönlich kennen? Das ist doch total bescheuert. Oder etwa nicht?

Sehen Sie, der reichste Mann, der je auf Erden wandelte, war Jakob Fugger aus Augsburg. Sie werden nicht wissen, dass damals, Anfang des 16. Jahrhunderts, das kleine Augsburg das Finanzzentrum Europas war. Frage: Wie konnte der Jakob der reichste Mann auf Erden werden? Nun, der kannte Kaiser Maximilian I persönlich. Und der Kaiser kannte Jakob Fugger.

Übrigens, der Großvater von Jakob war ein Bauer. Stellen Sie sich das mal vor. Die Bauern gehörten zum untersten Stand. Aber Jakob Fugger behandelte den Kaiser als seinesgleichen. Der verstand mehr von Demokratie als Sie je verstehen werden. Wenn Sie nämlich mit den angeblichen Herrschern dieser Welt nicht auf Augenhöhe verkehren, dann werden die Sie wie Dreck behandeln oder im besten Falle einfach ignorieren.

Der Scholz meint, er sei ein wichtigerer Mensch als Sie. Daher: Können Sie mir mal genau erklären, wo der Fortschritt zwischen Mittelalter und Gegenwart in Deutschland liegt? Fugger brachte Reichtum und Ansehen nach Augsburg.

Wenn Sie sich mal ein wenig mit dem Leben von Jakob Fugger beschäftigen, dann wird Ihnen schnell auffallen, wie intensiv dieser Mann lebte, was der alles lernte und was der alles auf die Beine stellte. Und er war doch nur der Enkel von einem Bauern. Und dann vergleichen Sie das mal mit der Biographie des studierten Bundeskanzlers. Was hat der gute Mann auf die Beine gestellt?

Scholz trat mit 17 Jahren in die SPD ein. Der Mann ist Anwalt. Er füllte in seinem Leben also die zwei nutzlosesten Tätigkeiten auf Erden aus: Politiker und Anwalt. Frage: Hat der Olaf Scholz Reichtum und Ansehen über Deutschland gebracht?

Sie mögen behaupten, was ich da sage, sei doch absurd. Man könne das nicht vergleichen. Wirklich? Warum nicht? Der Jakob Fugger lebte in der wirklichen Welt. Der kannte sich in der wirklichen Welt aus, kannte Bauer und Edelmann und kümmerte sich bei seinen Vorhaben um jedes Detail. Der sprudelte nur so von Ideen und Innovationen.

Bei dem Scholz sprudelt nichts. Der hockt da und labert. Was wollen Sie von so einem Würstchen erwarten? Da kommt nichts und da wird nie was kommen, weder von dem Scholz, noch von all diesen anderen grausigen Gestalten, die sich Politiker nennen. Die haben sich in der Demokratie eingerichtet und werden sich auch in einer Diktatur einrichten. Die kennen Sie nicht und werden Sie auch in Zukunft nicht kennen. Und wie Sie leben und sterben ist denen völlig egal. Frage: Warum also geben Sie sich mit diesen Figuren ab?

Die leben in einer völlig anderen Welt als Sie. Warum ignorieren Sie nicht einfach diese Figuren? Ich garantiere Ihnen: So wie das heute abläuft, kann das schlicht und einfach nie was werden mit dieser Demokratie. So wie das heute abläuft, werden Sie und Ihre Lieben sich nicht wehren können. Sehen Sie das ein?

Martin Luther und Demokratie

Martin Luther lebte auch in jenen Zeiten des Fuggers. Wie Sie wissen, hatte der Bruder Martin so seine Probleme mit der katholischen Kirche bis er erkannte, dass die katholische Kirche die katholische Kirche ist, die sich nicht ändern wird, nur weil Bruder Martin mit Besorgnissen über die heilige Kirche herfällt. Was war die Lösung? Einfach.

Martin Luther ließ die katholische Kirche katholische Kirche sein. Er stellte fest, dass ein Christ auch ohne die Hauptstadt der Kirche, nämlich Rom, leben kann. Und einen Papst brauchte er auch nicht.

Die Moral von der Geschichte: Kümmern Sie sich nicht mehr um diese Figuren in Berlin. Ignorieren Sie die einfach und konzentrieren Sie sich ausschließlich auf Ihre Gemeinde. Wenn das alle täten, dann würden sich fast alle Probleme von ganz allein lösen.

Denn die große gewollte Komplexität und Kompliziertheit und Inkompetenz schaffen künstliche Probleme, die nichts weiter tun sollen, als Herrschaft zu schützen. Das wahre Leben findet immer in der Gemeinde statt. Der Lebenssinn, der Überlebenssinn ist schwer von Gemeinschaft zu trennen.

Ihr Nachbar und Sie

Augsburg hatte um 1500 ungefähr 30.000 Einwohner. Die kannten sich natürlich nicht alle persönlich, aber es war eine überschaubare Stadt, in der sich jeder über Jeden informieren konnte. Jeder Bürger hatte einen Leumund. Die Basis des Lebens war Vertrauen. Die erste Frage bei Beziehungen lautete immer: Kann ich dem Anderen vertrauen?

Was meinen Sie, können Sie Olaf Scholz vertrauen? Vertrauen ist die Basis der germanischen Kultur. „Ein Mann ein Wort“ ist nicht nur eine Floskel. Und wenn Sie einem Mann Ihr Wort geben und durch Handschlag besiegeln, dann ist das mehr als Ihr Leben. Sollten Sie beim Lügen erwischt werden, dann sind Sie erledigt. Ihr Ruf wird ruiniert sein. Und mit dem Ruf Ihr Leben. So war das einst. Und heute?

Die Regierung in Berlin ist eine Ansammlung von drittklassigen, vertrockneten, unfähigen Bürokraten, mit einer undurchsichtigen Vergangenheit in deren Hände Sie nie ihr Leben legen würden.

Sie haben sich selbst. Sie haben Ihren Gott. Sie haben Familie. Sie haben Freunde und Bekannte. Sie haben Nachbarn. Daraus entstehen Beziehungen, die letztendlich eine Gemeinschaft bilden, die Ihre Existenz schätzt. Das ist wahres Leben.

Wenn Sie wahres Leben vernichten wollen, dann führen Sie tausend Regeln ein und Sie machen das Leben (was noch von Leben verblieben ist) so kompliziert und ungesund wie möglich. Sie treiben sozusagen dem Leben das Leben aus. Was Sie dann erhalten ist eine Situation wie in Deutschland in der Gegenwart. Da lebt schlicht und einfach nicht mehr viel.

Dem bisschen Lebenskraft ist zudem die Menschlichkeit ausgetrieben worden. Die Grundlagen unserer Kultur und Traditionen, die Quelle von Lebenskraft, wurden zerstört. Und so degeneriert Deutschland zu einem drittklassigen Land mit drittklassigen Menschen. Es kann gar nicht anders kommen. Das ist doch alles simple Logik.

Und die Welt gebar des Teufels Helfer: Den Rechtsverdreher

Die Perversität des Lebens auf Erden setzte ein, als der Bauer als weniger bedeutend angesehen wurde als ein Anwalt. Das ist doch völlig verrückt. Was anderes schafft so ein Anwalt schon als Ärger. Mit Hilfe von komischen Gesetzen, die er dem Politiker aufschwatzt, der Ihnen dann die Polizei auf den Hals hetzt.

Wichtig zum Verständnis der Neuzeit und der Gegenwart und der Aussichtslosigkeit unserer aktuellen Lage ist zu wissen, dass es in deutschen Landen vor der Renaissance das Gewohnheitsrecht gab, mit einer starken Ausrichtung auf das Gemeinwohl. Die Abschaffung des Gewohnheitsrechtes und die Einführung des Römischen Rechts verlagerte dann den Schwerpunkt auf das Privateigentum, das der „Staat“ zu schützen versprach. Die Konsequenzen waren verheerend. Grosse Teile der Deutschen lebten bald in tiefer Armut.

Das Volk schrie auf in der Not. Aber selbst die über ganz Deutschland sich ausbreitenden Bauernaufstände im Jahre 1525, mit über 100.000 Toten, konnten die Uhren der Zeit nicht mehr zurückdrehen. Das kodifizierte römische Recht war und ist ein Recht der Reichen. Es wird Sie daher nicht wundern, dass die Reichen und Mächtigen dieses Recht immer weiter stärken und immer weiter ausbauen. Wie man das macht?

Das neue Recht schuf sich eine Armee von Elitesoldaten: Eine Pest zog bald über das Land, die heute mit dem Namen „Anwalt“ ganz harmlos daherkommt. „Recht“ konnte man jetzt auf den Universitäten studieren.

Und diese Anwälte schufen nicht nur tolle Gesetze, sondern auch eine beeindruckende Sprache, die der einfache Mensch nicht verstand. Nicht einmal die Herrscher konnten dem Argumentieren folgen. Haarspalterei machte sich breit. Recht zu haben trat jetzt hinter Recht zu bekommen zurück. Wer hatte die besseren Anwälte? Wer konnte sich überhaupt einen Anwalt leisten?

Nicht mehr weise alte Männer und die Überlieferungen von tausenden von Jahren sprachen Recht, sondern die cleveren Rechtsverdreher. Heerscharen von diesen Winkeladvokaten fielen über Europa und dann die Welt her. Und es gelang diesen Herrschaften sogar, sich Respekt zu verschaffen und die Parlamente dieser Welt mit Ihresgleichen zu beherrschen.

Recht wird heutzutage als praktiziertes Unrecht als Waffe gegen Sie verwendet

Anwälte brachten Elend und Unheil über diese Welt, eine Logik, die der Notwendigkeit entsprang, über 500 Jahre ihr eigenes Geschäftsmodell aufzubauen, um lukrativ zu überleben. Anwälte werden fürs Reden und Zuhören bezahlt. Wie Politiker. Daher finden Sie in den Parlamenten so viele Anwälte. Politiker und Anwälte sind Menschen, die von dem Glauben angetrieben werden, dass man durch Reden und Geld ausgeben Probleme lösen kann. 1,3 Millionen Anwälte gibt es in den U.S.A. – Weltmeister. In Deutschland 2022: 165.587. Sie bilden die größte Berufsgruppe im Bundestag. Ihre Hauptaufgabe: Die Mafia schützen.

Anwälte sind wie Politiker: Sie machen die Welt so kompliziert wie nur irgend möglich und schaffen vorzugsweise neue Probleme, wie z.B. Krieg oder Pandemien. Die perverse Art ihres Denkens hat sich überall in der Gesellschaft ausgebreitet. Die Staatskanzleien, die EU, die NATO, die Medien und die Büros der großen Firmen sind vollgespickt mit diesen Schmarotzern.

Das Team Politiker/Rechtsverdreher ist heutzutage, in seiner Perversität, mühelos in der Lage, Ihnen eine völlig neue, total verrückte Welt vorzugaukeln. Abgesegnet durch die Parlamente. Die können Sie zwingen, sich einen „Impfstoff“ einspritzen zu lassen. Die können Sie zwingen, Ihr Auto aufzugeben. Die können Sie zwingen, Ihre Kinder in der von ihnen gewünschten Art und Weise aufzuziehen. Die können mit Ihnen anstellen, was sie wollen. Die können Sie ins Gefängnis werfen. Die können Sie töten. Ohne dass Blut fließt.

Die Anwälte haben Elend über diese Welt gebracht, obwohl sie doch die Welt hätten schützen sollen vor Unrecht. Aber das Recht heute ist nicht mehr heilig, es ist zu einer Ware verkommen, die man kaufen kann. Der heilige Geist des Rechts ist tot. Recht ist nicht mehr als eines von vielen Geschäftsmodellen im Kapitalismus.

Dabei sollte doch das Recht uns alle schützen!!! Aber wo, wo waren all diese tausende von Anwälte über die letzten drei Jahre? Warum schrie da (fast) keiner auf? Weil der Staat sie vereinnahmt hat. Und der Staat wurde von dunklen Mächten vereinnahmt, die Ihnen jetzt nahelegen wollen, doch bitte zu sterben.

Gesetze werden heute in Anwaltskanzleien geschrieben und dann im Bundestag verabschiedet. Die verruchte Symbiose von Anwalt und Politiker. Die basteln Ihnen jedes gewünschte Gesetz. Und wenn etwas erst einmal Gesetz ist, dann können Sie zetern wie Sie wollen. Alles legal. Und „legal“ übertrifft jeden Einwand. Ob das Gesetz im Interesse der Menschen liegt ist völlig belanglos.

Kommen Sie bloß nicht mit gesundem Menschenverstand. Das Recht hat sich verselbständigt. Es dient seinen Herren, den Anwälten und deren Politikerfreunden. Und natürlich den Freunden der Politiker. Sie, Sie sind völlig wehrlos!

Zeitenwenden

Im Hohen Mittelalter, in der Periode von 1100 bis 1300 erwärmte sich die Erde, was eine Zunahme in der Bevölkerung zur Folge hatte. Dann, im 14. und 15. Jahrhundert, hatten wir in Europa eine kleine Eiszeit. Die Lebenserwartung sank. Zeitenwenden sind Teil des menschlichen Schicksals auf Erden. Um 1350 erfolgte die erste Welle der Pest. Ungefähr die Hälfte der Bevölkerung starb.

Bei Zeitenwenden haben Sie drei Optionen: Sie können davon profitieren, so wie das Jakob Fugger tat. Sie können dagegen ankämpfen, so wie es die Deutschen in den Bauernaufständen versuchten. Oder Sie können Neues schaffen, so wie es Martin Luther tat.

Der Unterschied zwischen früher und heute ist, dass Geschichte nicht mehr offen vor unseren Augen abläuft, sondern von Menschenhand manipuliert und unsichtbar gemacht wird. Was momentan passiert auf Erden ist das Unsichtbarmachen von Völkermord in einer Dimension, die sich die Menschen gar nicht vorstellen können. Die Bevölkerung soll von etwa 8 Milliarden auf eine wesentlich kleinere Zahl reduziert werden. Begleitet von Schweigen.

Die Propaganda, die heute auf uns alle eintrommelt, zusammengelogen von Politikern und Anwälten, will in allen Zeitungen, auf allen Radio- und Fernsehkanälen, in den Filmen von Hollywood und vor allem auf Ihrem Handy Sie dazu bringen, Selbstmord zu begehen. Die Anleitung dazu brauchen Sie nur brav zu befolgen, denn diese Anleitung wird Ihnen vorgegeben.

Das für Sie unsichtbare Gift wird Ihnen in einer Vielzahl von Applikationen in kleinen Dosen verabreicht, in kleinen Dosen, über einen langen Zeitraum. Bis wir dann schließlich wieder einmal lesen werden: „Plötzlich und unerwartet…“

Das Schicksal von Milliarden, durch Menschenhand. Und alles völlig legal.

——————–

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Ist es nicht beeindruckend, wie Hans-Jürgen Geese vom anderen Ende der Welt die Lage auch in Deutschland treffend analysiert? Da können wir Ihnen nur empfehlen, das Werk desselben Autors zu genießen.

Mit dem Titel „Ausverkauf vom Traum Neuseeland“ spannt Geese den Bogen von Neuseeland zu Deutschland. Seine messerscharfen Analysen zeigen auf, wie die Bürger weltweit von den immer gleichen Akteuren mit den immer gleichen Methoden unterdrückt und ausgebeutet, ja zu Sklaven gemacht werden.

Täuschen Sie sich nicht. Was Geese in Neuseeland wie unter dem Brennglas aufzeigt, findet auch in Deutschland statt. Es ist nur nicht so leicht zu erkennen. „Ausverkauf vom Traum Neuseeland“ ist erhältlich im Buchhandel oder bestellen Sie Ihr Exemplar direkt beim Verlag hier. 

Quellen: PublicDomain/anderweltonline.com am 12.12.2022

native advertising

About aikos2309

20 comments on “Die Elite meint was sie sagt: Würden Sie bitte sterben

  1. Der Satz: durch wahlen legitimiert stimmt nicht; also es ist auch nur Physik a b und c vom TV.

    6 Parteien: unbekannt
    3 werden immer maximal positiv im TV erwähnt und immer.

    3 nie.

    Am Ende von einem Jahr, gibt’s dann wahlen. (Und Leute wo diese Physik nicht lasen wählen) und dann hast du immer folgendes Ergebnis:

    Die 3 wo immer positiv und immer im tv kamen, gewinnen die Wahl. Das ist immer so. (Physik a)

    Und die anderen 3 Parteien die immer nie im TV kamen, bekommen um die 0% stimmen. Das ist auch immer so. (Physik B)

    Und Physik c ist: eine Partei negativ im tv = stimmverluste.

  2. Genau ,ihr dummen Deutschen ,was fällt euch ein so früh in Rente zu gehen,seit ihr doof oder was…..los ackern mönsch ,nix mit ausruhen,Reisen usw ,ihr müsst ackern für andere damit die ein schöneres Leben haben,und bei viel Glück fallt ihr dummen Deutschen vor Antritt der Rente noch um…prima Rente gespart aber nicht für euch dummen Deutschen das nette Angebot wäre dann eine Umschulung bis zum ………..Exitus …!!!!!
    ………..
    welt.de/politik/deutschland/article242629475/Fruehrentner-Scholz-will-Trend-zum-frueheren-Renteneintritt-brechen.html
    ………………….
    thenexgenusa.com/2022/12/11/great-reset-uk-prepares-to-introduce-a-digital-pound-central-bank-digital-currency/

  3. „Die Ratten, so Harari, die Ratten werden dann vielleicht die Herrschaft auf Erden übernehmen.“ Die Kreatur führt Selbstgespräche, so wie alle Irren. Diese Typen sind krank, durch und durch krank und irre. Wenn die superschlauen Aliens wirklich so superschlau sind, dann wissen sie, dass sie die Psychopathen auf Erden aus dem Spiel nehmen müssen. Dann wird alles von alleine gut.

  4. Es ist traurig aber wahr. Die meisten Berufstätigen sind unproduktiv. Herr Harari übersieht jedoch, daß in der von ihm angestrebten Welt die meisten immer noch unproduktiv sein werden, zB er selbst.
    Und daran ist nichts zu ändern. Wir sind verflochten mit dem Dasein anderer Menschen, die konsumieren wollen und müssen. Was wäre zB der Daseinszweck eines Programmierers bei TWITTER, wenn da keine nutzlosen Leute wären, die durch ihn ihre Botschaften in die Welt posten?
    Der Fehler im System liegt natürlich bei jenen Typen, die dieses System gestalten wie es ist, und jeden Abweichler, Freigeist oder Reformer sogleich abservieren. Wie zB den Juristen, also Kreaturen, denen die Grundlagen des Menschlichen unbegreiflich sind.

  5. Die Juristen
    Nehmen Sie mal den Feminismus. Feministen posaunen ihre Erkenntnisse und teils irrsinnigen Ideen hinaus. Juristen haben solche Ideen dann in Gesetze gebracht, was Frauen dann Sonderrechte einräumte und zu Verzerrungen in der Generationen-Tradition führte. Der Wahnsinn der Juristen blieb da nicht stehen. Heute haben auch sog. LGBTQs Sonderrechte. YouTube wird gezwungen Kanäle zu löschen, die über Strafhandlungen gegen Kinder berichten und Sportler können als Frauen-Identifikation zur Olympiade.
    Und Femisten wundern sich, wie ihre Sonder-Frauen-Rechte ad-absurdum gebracht werden.
    Diese oberschlauen Heuchler des WEF müssten nur mal ihre Kriterien auf sich selbst anwenden.
    Wer würde die vermissen?

  6. Die Bezeichnung „Nutzlose Esser“ ist im Zusammenhang mit Produktivität schon ein Widerspruch in sich. Jeder nutzlose Esser produziert Unmengen von Scheiße, die dann wieder teuer als Düngemittel verkauft werden können.

      1. Witzig auch, dass man offiziell sagt, dass es besser ist Energie zu sparen als zu verwenden, obwohl man ja alles bezahlen muss. Es ist ja nicht genügend vorhanden, sagt man. Wie will man denn dann auf dem TEUREN internationalen Markt dringend benötigte Energie einkaufen, wenn man kein Geld dafür hat?

      1. Dank der Kacke (allerdings von Seevögeln) war einst Nauru das reichte Land der Erde.
        Ob man es wahrhaben will oder nicht. Es ist nun mal alles auf Kacke aufgebaut, im Kreislauf des irdischen Lebens.

  7. Ein grundsätzliches Problem der heutigen fremdbestimmten Lebensweise ist die zu hohe Komplexität der Zivilisation. Noch vor ca. 100 Jahren gab es an vielen Orten keinen Strom, es gab keine drahtlose Kommunikation, keine Supermärkte. Die Menschen lebten damals in einer vornehmlich von lokalen Themen beherrschten Welt. Es gab eine Nation, aber die Geschwindigkeit mit der sich Information ausbreitete, war sehr gering. In einer solchen Zivilisation hat die Familie und die Verwandtschaft große Bedeutung. Es gibt eine Kultur die Schönes erzeugt, wie z.B. Gebäude, die Stil haben und glücklich machen. Eine solche organisch gewachsene Zivilisation ist nicht anonym wie unsere heutige Welt.

    Die heutige sozial und kulturell kalte Welt in Europa ist das Ergebnis von zahllosen Kriegen, welche Satanisten (vor allem die Zentralbänker) über die Menschheit gebracht haben. Alle Kriege werden von der Gier nach Macht, Besitz und Kontrolle hervorgebracht. Der Satanismus (Saturn-Kult) ist eine nach wie vor von den meisten Menschen unerkannte Plage.

    Ich bin ein Befürworter einer wieder hergestellten relokalisierten Welt mit nationalen Kulturen, ohne zerstörerische Reizüberflutung z.B. durch TV und Internet. Die moderne industrialisierte, auf Konsum und exponentiellen Wachstums aufbauende Zivilisation, war ein kurzes gewagtes Experiment und es ist klar gescheitert. Die Menschen in unserer Zeit sind sehr wahrscheinlich viel unglücklicher als noch ihre Vorfahren im nicht-elektrifizierten Zeitalter vor 100 Jahren, obwohl sie über viel mehr Konsummöglichkeiten aller Art verfügen.

    1. Die Visionäre im WEF und anderen ThinkTanks kennen nicht die Geborgenheit in soeiner Gemeinschaft. So haben sie nie ein Gefühl für den Wet des Lebens erfahren.
      Das ist es wohl, was da schiefgelaufen ist: die Konfusion über den Nutzen und den Wert – zB eines Menschen.
      Der Nutzen ist immer im zeitlichen Zusammenhang eines Sachverhalts. Der Nutzen ist daher relativ.
      Der Wert ist außerhalb des Zeitlaufs.

  8. Der große Denker Harari hat offensichtlich kein Wissen über die Menschen, wie sie leben und Kultur und Zivilisation hervorbringen.
    Erfindungen, die wir heute als Technologie nutzen, wurden zu einer Zeit gemacht, da man sich nicht vorstellen konnte, wozu das nützlich sein kann.
    Computer, Automotoren, stromspatende Verstärker, Flugzeuge, und vieles mehr wurden erst erfunden und konnten erst viel später in funktionierende Geräte gebracht werden. Für die Geistesgestörten des WEF wären deren Erfinder lebensunwerte Existenzen.
    Die Seele des Menschen ist physisch nicht meßbar. Dennoch sind viele überzeugt, daß es sie gibt. Weil man die Existenz der eigenen Seele fühlen kann.
    Harari’s Aussagen über die Seele des Menschen offenbaren die furchtbare Wahrheit über dieses Ding:
    Er hat keine Seele, darum kann er es nicht fühlen, weder bei sich noch bei anderen.

    1. Dr Shiwago,

      Ode sagen wir so.

      Harari ist ein extremer kopfmenach, der kaum bis keinen Zugang zu seinen gefuehle und empfinden hat.

      Wie sag ich immer einseitigkeit und extreme sind nie gut.

      Lieber an den goldenen Schnitt hält und in den Parameter 35/40-60/65 in der polaritaet und Dualitaet bewegen, sonst kann es auf Dauer unangenehm werden desto bewusster bze seelisch reifer man wird, weil dann Karma unmittelbarer auf einen zurueck faellt.

      Ursache wirkung
      Resonanz
      Anziehung

      Kosmische prinzipien halt

      Die Filter und schleiher praegungen lassen uns die Welt nur so erkennen wie wir uns ausrichten, imo.

      Nur meine Meinung als Mensch der um seine fehleranfaelligkeit Weiss.

      trau schau wem

  9. Der „Herr“ Harari übersieht ein sehr wichtiges Detail.
    Daß nämlich auch er ein unnützer Fresser sein wird, sobald ihn seine Herren nicht mehr brauchen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert