Die Entwaffnung aller Franzosen bis zum Stichtag deutet darauf hin, dass in Frankreich ein Bürgerkrieg unmittelbar bevorsteht

Teile die Wahrheit!

Das ist ein kurioser Aufruf der französischen Regierung in dieser Zeit.

Seltsamerweise wird das Wort Kalaschnikow nicht ausgesprochen und es scheint auch keine Lösung zu geben, um das Problem der mit Messern bewaffneten Afrikaner zu lösen, die seltsamerweise sehr oft Nicht-Muslimen damit in die Kehle stechen.

Unfähig, die Ordnung in den islamisierten Städten durchzusetzen, scheint der Staat nicht mehr entschlossen zu sein, die Ordnungskräfte dorthin zu schicken, um illegal gehaltene Waffen sicherzustellen.

Zum Beispiel in die Moscheen!

Wer wird deshalb ins Visier genommen?

Die Franzosen sind natürlich die Hauptopfer der afrikanischen Kriminalität, denen diese verkommene Regierung verbieten will, sich im Falle einer Aggression oder eines Einbruchs zu verteidigen.

Ich erinnere Sie daran, dass der Präfekt Morvan in den Yvelines (eine wohlhabende Gegend westlich von Paris) einem Journalisten wegen seiner Artikel zu diesem Thema ein Waffen- und Schießverbot verhängt hat!

Es heißt auch, dass die alle fünf Jahre verlängerbaren Genehmigungen für den Besitz legaler Waffen genau geprüft werden und dass bestimmten Sportschützen die Waffen entzogen werden könnten, weil Überlebenskünstler oder Zemmourianer (Eric Zemmour, ist ein angeblich rechter Politiker, der von den Rothschilds finanziert wird) oder andere.

Erwarten Sie also nach dem 2. Dezember massive Razzien von Robocops, Richtern und Polizeikommissaren um 6 Uhr morgens bei vielen Franzosen, die verdächtigt werden, sich verteidigen zu wollen, oder von einem freundlichen Nachbarn denunziert werden.

native advertising

Wenn Sie Ihre Waffen abgeben wollen, dann benehmen Sie sich wie gute Bürger und gehorchen Sie gefälligst.

Ansonsten müssen Sie vielleicht etwas fantasievoller sein, indem Sie zum Beispiel Löcher in Ihrem Garten ausheben.

Die Entwaffnung der Franzosen wird bis zum 2. Dezember andauern.

„Warum will Innenminister Darmanin, dass die Franzosen ihre Waffen abgeben?“

Eine von Frauenrechtsverbänden geforderte Regelung argumentiert damit, dass es Hinweise auf den Einsatz von Schusswaffen bei Frauenmorden gibt.

Ich glaube, mein Schwein pfeift!

Das ist echt nicht mehr zum Lachen, weil Frauen auch schon Männer erschossen haben.

Im Allgemeinen werden Frauenmorde nämlich mit Schlägen, Tritten oder stumpfen Gegenständen begangen und nur ganz selten mit Schusswaffen!

„Gérald Darmanin hat angekündigt, dass die Regierung ein Verbot des Erwerbs und Besitzes von transformierten Kriegswaffen vorschlagen wird“.

Wenn es noch Kriegswaffen gibt, dann muss man sie vorwiegend in den Vorstädten suchen.

Heute werden alle Morde von Einwanderern, ob illegal oder nicht, mit Messern begangen.

Macron unterbietet in allen Umfragen sogar Biden in den USA und er kann auf keine Unterstützung mehr hoffen.

Sein unangemessenes Ego und sein unverschämter Größenwahn als Psychopath erlauben es ihm nicht, ein Scheitern zu akzeptieren.

Er wird es deshalb vorziehen, wie sein Freund Selenskyj in der Ukraine, die vollständige Zerstörung Frankreichs zu Ende zu führen, anstatt sich geschlagen zu geben.

Er wird wie Hitler niemals den Rückzug antreten und seine illegitime Macht aufgeben, die er dem französischen Volk gestohlen hat.

Macron ist ein äußerst gefährlicher und verzweifelter Mann und niemand kann wissen, welche dunklen Entscheidungen er noch treffen wird, um das französische Volk zu verfolgen.

Und wir dürfen nicht vergessen, dass er seinen globalistischen Herren geschworen hat, die totale Zerstörung Frankreichs durchzuführen.

Gleichzeitig weiß er, dass sein Verhalten gegenüber den Franzosen seit sechs Jahren so niederträchtig ist, dass er sich keine Illusionen mehr machen muss.

Und selbst eine Flucht ins Ausland dürfte für ihn zweifellos sehr schwierig sein.

Er wird also absehbar ein klarer Fall für die Guillotine.

In der Tat sind die Franzosen im Allgemeinen, beim Herannahen ernsthafter Unruhen, jetzt vollständig entwaffnet worden.

„In Béganne musste jemand eine Bewährungsstrafe von 1.000 Euro wegen unerlaubten Waffenbesitzes bezahlen.“

Auf der einen Seite gehorchen die schlecht bezahlten Polizeikräfte der Obrigkeit.

Dabei werden sie vom Staat verachtet und gedemütigt, in die Hölle geschickt und es wird ihnen verboten, ihr eigenes Leben zu schützen.

Das ist die problematische Natur der Polizei in Frankreich.

Sie wird vom Staat schlecht behandelt und unterbezahlt, zusammen mit all den Migrantenproblemen, denen sie sich in den No-Go-Zonen stellen und für die sie die volle Verantwortung übernehmen müssen.

Die Selbstmordraten unter ihnen sind demzufolge seit einigen Jahren hoch.

Allerdings reagieren sie wie Zombies auf die Befehle ihrer Vorgesetzten, wenn es zum Beispiel darum geht, mit den Gelbwesten gründlich und grundlos gewalttätig zu sein.

Hierbei dämmerte es vernünftigen Menschen, die normalerweise alles Französische verteidigen, wie gewalttätig ihre eigene Polizei ist.

Wenn ich Polizist oder Gendarm wäre, dann würde ich nicht Selbstmord begehen, wie es viele das tun, sondern ich würde kündigen und mir eine andere Arbeit suchen, in Frankreich oder in einem anderen Land.

Auf der anderen Seite beobachten wir, wie die Terroristen (man darf in Frankreich nicht mehr Muslime sagen, weil man sonst verklagt wird) von der Regierung hofiert werden.

Terroristische Kräfte, die Hunderttausende, wenn nicht Millionen von Kriegswaffen der neuesten Generation in den ummauerten und neu gestrichenen Kellern von Wohnsiedlungen, in Rotlichtvierteln und Vorstädten lagern.

Für die Franzosen sind diese Waffen nicht mehr zugänglich, weil sie nicht dieser Gemeinschaft des Friedens, der Liebe und Toleranz angehören.

Langfristig werden auch Jagdwaffen verboten (und natürlich auch die Jagd verboten) und auch Waffen für Sportschützen.

Zunächst können die Inhaber sie straflos bei der Gendarmerie oder in den Polizeidienststellen abgeben.

Das Verfahren ist angeblich sehr sicher.

Wenn Sie Waffen abgeben möchten, dann müssen Sie diese in Ihrem Auto auf dem Parkplatz lassen und auf dem Revier melden, dass Sie Waffen abgeben müssen.

Ein Polizist oder Gendarm kommt mit und holt sie mit Ihnen in Ihrem Fahrzeug ab, wenn das nicht inzwischen ausgeraubt wurde.

Alle deponierten (und nicht zurückgegebenen) Waffen sollen angeblich vernichtet werden.

Ich glaube kein Wort davon.

Die gut erhaltenen Waffen werden vom Staat eingezogen, damit der damit auf seine Bürger schießen kann.

Sie dürfen Ihre Waffen sowieso nicht tragen, also nützt es nichts gegen einen netten Einwanderer, der Ihnen unterwegs die Kehle durchschneidet und dann ungestört weitermachen kann.

Um fair zu sein, diese Art von Mord ist in Frankreich richtig in Mode gekommen.

Wenn Sie sich wehren und das Pech haben, ihn zu verletzen, dann drohen Ihnen außerdem noch 20 Jahre Gefängnis.

Aber auch nur dann, wenn Sie nicht selbst ins Gras gebissen haben.

Allerdings gibt es noch andere Möglichkeiten, sich selbst zu schützen und Ihre Familie und Ihr Hab und Gut zu schützen.

Zum Beispiel Bögen und Armbrüste für den Kampf, deren Pfeile und Bolzen schwerer und durch die Erhöhung der Auslösekraft schneller gemacht werden können.

Die gehen dann sogar durch ein dünnes Blech hindurch.

Auch Unterwasser-Harpunen zum Angeln sind im Nahkampf nicht zu verachten.

Ich habe damit in der Karibik in totaler Haifisch-Panik nämlich beinahe das gemietete Boot versenkt.

Dieser Bürgerkrieg gegen die Feinde Frankreichs von innen und auch von außen wird sehr schnell auf andere Länder übergreifen.

Es wird Europa in Brand versetzen.

Aber unseren Anführern ist das scheinbar vollkommen egal.

Um besser zu verstehen, was uns erwartet, folgt hier die Aussage der Staatsanwältin für organisierte Kriminalität in Paris, Laure Beccuau:

„Das Ausmaß der Bedrohung ist so groß, dass wir Risiken einer Destabilisierung unserer Rechtsstaatlichkeit, unseres Wirtschaftsmodells auf einer wichtigen strategischen Ebene erkennen.“

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon  verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Am 26. August 2022 erschien „Der Hollywood-Code 2: Prophetische Werke, Alien-Agenda, Neue Weltordnung und Pädophilie – sie sagen es uns durch Filme“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Die Illuminati und die Neue Weltordnung in Hollywood“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle fünf Bücher für Euro 150,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/https://arrangement-group.de/archive/27150 am 04.12.2022

native advertising

About aikos2309

8 comments on “Die Entwaffnung aller Franzosen bis zum Stichtag deutet darauf hin, dass in Frankreich ein Bürgerkrieg unmittelbar bevorsteht

  1. In Frankreich hat’s eine traumhafte Impfquote. Auch Kinder wurden nicht verschont. Damit wird es nix mit dem Bürgerkrieg. Was Polizei und Justiz betrifft, da sieht es in BRD wohl ähnlich aus. Auch bin ich zuversichtlich, daß Impfärzte bei so manchem Franzosen ein Leitbild der Gestaltung finden.
    Die Brutalität der Polizei gegen beseelte Menschen, die andauernde Verabreichung einer gesundheitsschädlichen Impfung, das sagt genug über die Absichten der Regierungen. Der Rest ist Schweigen.

  2. Imigranten und Polizisten leben vom Wohlstand, den die Werktätigen produzieren. Dann aber brennen die Sicherungen im Gehirn durch. Und jetzt bekämpfen sie jene, von denen sie ernährt werden.
    Psychisch Erkrankte taugen nicht als Polizisten, Piloten, Ärzte, Juristen.

    1. Zum Glück sind diejenigen, die ihre Ausbeuter und Feinde pampern und beschenken, so ungeheuer „gesund“.
      Zumindest herrscht da noch Ordnung. Und wer hätte es gedacht: wieder einer, der den Einheimischen das Christentum und Glauben an einen Lattenjupp aufzwingen wollte. Immer das gleiche Programm.
      https://www.esquire.de/reisen/inseln-nicht-betreten-werden-duerfen

      Die „unzivilisierten“ Pruzzen wußten auch noch, sich der ungebetenen Plage zu erwehren. Die schlugen den Missionierer doht.
      https://de.wikipedia.org/wiki/Adalbert_von_Prag

      „Als die Missionare nach Afrika kamen, hatten sie die Bibel, und wir das Land. Sie forderten uns auf, zu beten. Als wir die Augen wieder öffneten, hatten sie das Land, und wir die Bibel.“ – Desmond Tuto, Bischof in Südafrika

  3. Das Waffenverbot hat zwar mit dem Sadismus der Politiker zu tun, aber für einen Aufstand zur Absetzung eines Regimes reicht es kaum, wenn da ein paar Sportschützen oder Jäger im Waffenbesitz sind. Solche Typen haben gegen eine Streitmacht aus Polizei und Millitär keine Chance.
    Auch die Migranten, die nicht wegen Waffenbesitzes verfolgt werden sind keine Gefahr für den Machtapparat, eher für die Zivilisten.

  4. Viel Gaudi mit dem kleinen Film https://t.me/rositha13/19323 !!

    Ich sende euch hiermit auch was … weil heute Nikolaus ist,
    dürft ihr das pappige Video in den kommenden Wochen überall ALLEN Bauern senden!
    Sagt den Bauern folgendes dazu: Die Aliens, die Inzucht-Eliten und die Klone in Politik und Wirtschaft, die haben sind labil und haben kein gutes Immun-System, deswegen wollten sie das robuste Immun-System der Menschen mit Impfungen kaputt machen.

    Gott gebe euch die Kraft ÜBERALL ALLES zu tun was ihr tun könnt …
    und keine Zeit mehr zu verplempern,
    wo welche im Parlaments-Sitz oder Amts-Sitz sich festgeklebt haben …!!
    Pat ex … !!
    https://t.me/rositha13/19323

    Ihr seid geboren um zu leben – mit den Wundern und Möglichkeiten die euch gegeben sind.
    Und die Seelen eurer Gegner – die brauchen das,
    um für immer und ewig
    sich zu erinnern
    dass man das was sie Volk und Land angetan haben
    oder antun wollten
    keinesfalls tun darf.
    Die Seelen eurer Gegner brauchen euch,
    um zu reifen!
    Euch niemals zu vergessen bis in alle Ewigkeit!

    Noch was Wichtiges:
    Den Nikolaus bitte NICHT verwechseln mit dem einfältigen Weihnachtsmann … weil der echte hl. Nikolaus hat eine gut Legende, die keinesfalls kitschig ist und auch nicht süß! Er hat die Töchter eines armen Familienvaters davor bewahrt, dass sie Römer-Huren werden mussten … als er hörte wie groß die Not war und das schreckliche Schicksal der jungen Frauen, da warf er spätabends einen Beutel mit Geld durch’s Fenster, damit die Frauen nicht in der elenden Römersklaverei endeten sondern der Vater seine Familie freikaufen konnte!
    Ihr seht – das Elend mit den Khasaren und der Unterwerfung der freien Menschen und der Familien und der Frauen, das zeigt sich auch in dieser Geschichte.
    KEINESFALLS wollen wir dulden, dass der Nikolaus-Tag zu einem Tag des dickbäuchigen rotgekleideten Santa-oder-Schlimmeres wird!
    Hängt ab die Dekorationen, welche einem echten Freiheitskämpfer nicht würdig sind!
    Klärt euer Volk auf.
    Und bewahrt euch eure wahren Helden!
    Ebenso den St. Martin, der sich nicht zu fein, seinen wollenen Soldaten-Umhang zu teilen und dem Bettler am Boden überzuwerfen. Das ist KEIN Laternen Sonne Mond Sterne Fest.
    Das hat echte Tradition. Da gehen wir kein Stück weg von.
    Lieber ohne Deko … als mit der falschen Deko, der US-Weihnachtsmann ist sozusagen falsche Flagge für den echten Nikolaus !

    Viele Grüße von Franziska Steinle francisdeas die Würde der Wesen bewahren

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert