Magnetische Stürme erschüttern die Erde – Gaia erwacht

Das Weltraumwetter – variable Bedingungen um unseren Planeten – haben wichtige Einflüsse auf das Leben. Sonnenaktivität die weit außerhalb der Erdatmosphäre auftritt, nur als Beispiel, führt zu geomagnetischen Stürmen auf unserem Planeten. Auf dem oberen Bild sieht man das Feld, welches die Erde umgibt und schützt. Je stärker die Aktivität, desto mehr kommt das Erdmagnetfeld unter Druck.

Diese Stürme sind visuell sehr beeindruckend, als Aurora Borealis, können aber unsere empfindliche und verwobene moderne Infrastruktur stören. Betroffen sind vor allem Radio, das weltweite GPS-Netz, Stromgeneratoren oder die Überladung ganzer Stromnetze mit Energie, was zum Carrington-Effekt führen kann. Wenn alle verbundenen Systeme so stark betroffen sind, bricht alles auf einmal zusammen, sodass erst nach Monaten oder Jahren wieder Strom durch die Netze fliesst. Dies führt zu Anarchie oder soziale Unruhen…

Am 19. Januar beobachteten die Wissenschaftler eine aktive Region auf der Sonne, dieser Sonnenfleck trommelte mit heftigen Sonnenwinden und Plasma auf die Erde ein und produzierte den stärksten geomagnetischen Sturm seit 7 Jahren. Der Sturm nahm am 24. Januar zu, gerade als weitere Aktivitäten dem Erdmagnetfeld zusetzten.

Unser Artikel: Bitte anschnallen – M 3.2. Sonneneruption und Rückenlehnen senkrecht stellen und Gurte festziehen – M 8.7. Sonneneruption

“Diese neuen Stürme und der Sturm den wir am 26. September 2011 aufgezeichnet haben, indizieren ein Ansteigen der Aktivitäten, die die Erde treffen und weisen auf eine Zu-nahme bis 2013 hin”, sagt Jeffrey Love von USGS.

Der russische Astrophysiker Alexei Dmitriev, Professor und Mitglied an der Russischen Akademie der Wissenschaft, hat bereits im März 2006 darauf hingewiesen, dass sich unser Sonnensystem auf das Zentrum unserer Galaxie hinbewegt und das aus dem Zentrum, in dem ein Schwarzes Loch ist, eine interstellare Energie-Wolke die Sonne beeinflusst, was wiederum unser Erdmagnetfeld verändert. Er und weitere Wissenschaftler der NASA geben den Zeitraum 2012 bis 2013 an.

21.12.2012 – wir kommen!

Die NASA hat in einem Video an seine Mitarbeiter im Sommer des Jahres 2011 eine Warnung ausgesprochen, dass möglicherweise ein “externes” Ereignis stattfinden wird und das die Familien einen Rettungsplan, sowie Nahrung und Wasser bereitstellen sollen.  In den USA fanden Ende 2011 zwei Katastrophenübungen statt, eine Erdbeben- und eine Tsunami-Übung – vor ein paar Wochen hat das Militär in Los Angeles(für die Westküste und Mexiko wurde eine Erdbebenwarnung ausgegeben) verschiedene Szenarien trainiert.

Unser Planet “Gaia” erwacht und lebt, das wissen wir dank der theoretischen Studien von James Lovelock. Doch nun hat der Molekularbiologe Erik D. Andrullis mit einer kontro-versen Schrift im Magazin “Life” diese Theorie untermauert.

Seine Theorie erklärt, dass nicht nur die Evolution Leben auf der Erde und im Universum entstehen lässt, sondern auch die Struktur und Funktion von Zellen. Er verbindet in seiner Arbeit die Quanten- und Himmelsmechanik und entdeckt eine Übereinstimmung, die Drehung. Partikel, Atome, Chemikalien, Moleküle und Zellen drehen sich alle in sich…die Erde, die Planeten, Wasser, Proteine und die DNA sind lebendig.

Nicht nur das. Man nehme die Atome im menschlichen Körper und das Sonnensystem im Universum und stellt fest, dass alle Elemente sich immer gleich verhalten. Er spricht auch vom Gesetzt der Einheit, jede einzelne Zelle und jeder Teil des Universums sind un-trennbar. Das bedeutet, dass alles was um uns umgibt, eine Realität, ein einzelnes Bewusstsein ist.

Jeder Stein, jede Pflanze, jedes Tier, jeder Mensch, jeder Planet und jede Galaxie, sind der Ausdruck von einem Bewusstsein. Ein Bewusstsein hat sich in mehrere kleine aufgeteilt, wenn man so will, um in verschiedenen Dimensionen, Formen zu existieren. Gott erschuf die Welt oder der Urknall sind nur vermenschlichte Begriffe oder Theorien, wie sich das Universum selbst erfahren wollte…

Jeder von uns trägt bereits alle Informationen und Energien in sich. Das Universum weckt unsere Sonne und unser Bewusstsein!

Viel Liebe 🙂

About aikos2309

2 comments on “Magnetische Stürme erschüttern die Erde – Gaia erwacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*