Russland und die USA erreichten Kompromiss zur syrischen Frage

Das russisch-chinesische Veto im UN-Sicherheitsrat gegen die Syrien-Resolution werde Russland notwendige Zeit für die Überzeugung des syrischen Präsidenten Baschar Assad von der Unvermeidlichkeit seines Rücktritts einräumen, teilt die arabische Zeitung Asharq Alawsat unter Berufung auf diplomatische Quellen in der UNO mit.

Nach Angaben der Zeitung sei auf dem Treffen der US-Außenministerin Hillary Clinton mit ihrem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow vor der Sitzung des UN-Sicherheitsrates eine Vereinbarung darüber erzielt worden, dass die Resolution zu Syrien abgestimmt werden soll und US-Amerikaner das russische Veto akzeptieren werden, dabei werde Russland seinen ganzen Einfluss gebrauchen, um Assad zum Rücktritt zu überreden. Falls diese Vereinbarung misslingt, werden die USA dem UN-Sicherheitsrat ihre Resolution unterbreiten, gegen welche Russland schon keine Einsprüche haben werde.

Als eine indirekte Bestätigung dessen, dass solch eine Verabredung zwischen Russland und den USA tatsächlich bestehe, könne der geplante Besuch in Syrien nicht nur des Außenministers Sergej Lawrow, was an sich über die Ernsthaftigkeit russischer Vorhaben zeugt, sondern auch des Leiters des Außennachrichtendienstes Michail Fradkow dienen.

Quelle: Stimme Russlands vom 07.02.2012

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*