USA verschärfen Strafmaßnahmen gegen Iran

Die USA haben weitere Sanktionen gegen den Iran, darunter das Einfrieren aller Vermögenswerte der iranischen Führung und der Zentralbank des Iran in den USA, verhängt. Wie Reuters am Montag weiter meldet, hat US-Präsident Barack Obama einen diesbezüglichen Erlass unterzeichnet.

In einem Schreiben an den Kongress begründete Obama diese Maßnahmen mit der Nichterfüllung der internationalen Verpflichtungen durch den Iran.

Die Sanktionen seien wegen der “betrügerischen Praktiken“ der Zentralbank und anderer iranischer Banken und wegen des inakzeptablen Risikos der iranischen Aktivitäten für das internationale Finanzsystem berechtigt, heißt es.

Die USA, Kanada, Großbritannien und einige EU-Länder hatten Ende 2011 jegliche Geschäfte mit den iranischen Banken, darunter mit der Zentralbank, verboten.

Die USA und andere westliche Länder beschuldigen den Iran, unter dem Deckmantel eines Atomprogramm an Nuklearwaffen zu arbeiten. Teheran hat bisher alle Beschuldigungen zurückgewiesen und behauptet, sein Atomprogramm sei nur darauf gerichtet, den Innenbedarf des Landes an Strom zu decken.

Quelle: Ria Novosti vom 07.02.2012

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*