Amoklauf in Afghanistan geplante Aktion

Ein Untersuchungsausschuss des afghanischen Parlaments bezeichnete den Amoklauf des US-Soldaten vom letzten Wochenende als eine geplante und kollektive Tat.

In seiner am Sonntag veröffentlichten Erklärung hieß es, nicht nur ein US-Soldat sei für den Amoklauf verantwortlich. Es wäre ein geplanter Anschlag gewesen, bei dem sich 15 bis 20 US-Soldaten, mit der Unterstützung der Luftwaffe, beteiligt hätten. Der Ausschuss verlangt, die Teilnehmer vor ein afghanisches Gericht zu stellen.

Quelle: China CRI Online vom 18.03.2012

Ein False-Flag Angriff? Der Artikel zu dem Anschlag:

Doppelanschlag in Damaskus: 27 Tote und fast 100 Verletzte

About aikos2309

One thought on “Amoklauf in Afghanistan geplante Aktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*