Blix: USA und Israel geben IAEA falsche Informationen

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

Der ehemalige IAEA-Leiter Hans Blix hat am gestrigen Samstag in einem Exclusiv-Interview mit al-Dschasira gesagt: „Die Internationale Atomenergieagentur bekommt ihre Informationen aus verschiedenen Quellen, und insbesondere von den USA und Israel.

Weiter erläuterte er: „Meiner Ansicht nach müssen diese sehr genau und exakt ausgewertet werten, denn sonst ist es möglich, dass sie in die Irre geführt werden.“
Blix sagte, er erinnere sich an die Inspektionen im Jahr 2002 und 2003, da gab es ein berühmtes Dokument, das von dem damaligen US-Präsidenten George W. Bush in seiner Rede an die Nation als Beweis angeführt wurde für angebliche Massenvernichtungswaffen im Irak. Dieses Dokument über die angeblichen Versuche des Irak, aus dem Niger Uranoxide (Yellow cake) zu importieren, sei einen Tag bei der IAEA gewesen und man habe festgestellt, dass es eine Fälschung war.
Blix sagte: „Das zeigt, wie vorsichtig man sein muss.“

Der frühere IAEA-Direktor wies auch daraufhin, dass Iran sehr kooperativ gewesen sei, und eine Genehmigung zu einem Besuch der iranischen Militärbasis Parchin (rund 28 km südöstlich von Teheran) für die IAEA-Experten erteilt habe. Er sagte, dass es nicht ungewöhnlich sei wenn Länder den internationalen Inspekteuren nicht erlauben, alle Orte zu kontrollieren, und die Iraner diesbezüglich offener als die meisten Länder seien.

Quelle: Press TV vom 25.03.2012

About aikos2309

One thought on “Blix: USA und Israel geben IAEA falsche Informationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*