Schuldenkrise: Italienische Zinsen steigen, in Österreich hohe Arbeitslosigkeit, Irlands Restaurants mit Dumping-Preisen

Eine Zusammenfassung und Verlinkung von drei Artikeln der Deutschen Mittelstands Nachrichten vom 13.04.2012.

Märkte trauen Monti nicht: Italienische Zinsen steigen weiter
Die Unsicherheit der Investoren dominierte auch am Donnerstag wieder den Staatsanleihenmarkt. Bei einer Auktion italienischer Bonds zog die Rendite erneut an. Offenbar erwartet niemand mehr, dass die Maßnahmen der EZB noch greifen.

Link

Auch in Österreich steigt die Arbeitslosigkeit.                                                              Nur 0,4 Prozent Wachstum im Jahr 2012 und die ersten Sparmaßnahmen machen nun auch Österreich zu schaffen. Damit droht auch Österreich in den Strudel der Euro-Krise zu geraten.

Link

Irland: Restaurants überleben nur mit Dumping-Preisen                                  Irlands Restaurants befinden sich in der Krise. Gekürzte Löhne veranlassen immer mehr Iren, Zuhause zu essen, statt auszugehen. Sie reagierten mit drastisch gesenkten Preisen, aber die Gäste nehmen nicht zu und die Umsätze gehen dadurch weiter zurück.

Link

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*