Aquariden-Schauer und der “Supermond”

Über das Jahr verteilt kann man die unterschiedlichsten Meteorströme beobachten. Einige, wie die Perseiden, sind oft auch dem astronomischen Laien bekannt. Die Mai-Aquariden sind vom 1. bis 8. Mai sichtbar. Das ausgeprägte Maximum ist am 06. Mai, hier können bis zu 60 Meteore pro Stunde beobachtet werden. Dabei sind Beobachter südlich des Equators aufgrund der Lage des Radianten bevorzugt.

Blick nach Osten vor Sonnenaufgang

In der Nacht auf den 06. Mai 2012 wird auf unserem Breitengrad, bei entsprechender Sicht, ein sogenannter Supermond zu bewundern sein. Dieser entsteht, da die Umlaufbahn des Mondes um die Erde eine Ellipse bildet. Der Abstand des erdnächsten Punktes der Mondbahn variiert also ständig.

Der Mond wird dann als Supermond voraussichtlich 14% größer und 30% heller als ein normaler Vollmond erscheinen.

Die Nasa hat hierzu einen interessanten kleinen Videoclip veröffentlicht, der auch die sagenumwobene Historie diese Naturschauspiels betrachtet.

Quellen: PRAVDA-TV/gemmania.de/spaceweather.com/astronomie.at vom 03.05.2012

About aikos2309

6 comments on “Aquariden-Schauer und der “Supermond”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*