Liebe: Der „Himmel“ auf Erden

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

Woher stammt eigentlich das Wort Esoterik? Dieses Wort ist eine Schöpfung der griechischen Philosophie durch Platon 390 v. Chr., Theaetetus, und Aristoteles. Es geht um die inneren und äußeren Vorgänge in UNS!

„Esôterikos“ erscheint dann bei Lucian von Samosata. Die endgültige Wortschöpfung Esoterik formulierte Thomas Stanley 1701 und bezieht sich auf die mysteriöse Schule des Pythagoras. Dort ist Esoterik eine Mischung aus „exoteric“ (unter Training) und „esoteric“ (zulassen in den „inneren“ Kreis).

Kurzum, es geht um Meditation und die Verbindung der inneren und äußeren Welt – die Einkehr, Stille und bewusste Aktivierung des eigenen Energiefeldes! Meditation bedeutet bewusst die Reise nach Innen zu beginnen. Denn alles um uns, ist die physikalische Welt im Außen: Politik, Wirtschaft, Konsum…doch um uns herum, existiert bereits auch der „Himmel“, oder die mehrdimensionale Realität.

Wir brauchen keine Religion, kein System, keinen Lehrer, keinen Guru, um unser wahres Ich hier zu manifestieren. Ja, es gibt „Wegweiser“ in Form von Menschen, Symbolen und Visionen, Träumen, doch die Lösung ist jeder für sich. Nicht gestern und nicht morgen, genau jetzt! Jeder ist ein Lehrer und Guru.

Deshalb werden die Träume realer, echter und tiefgründiger. Träume sind Teil des mehrdimensionalen Ichs.

Aus dem Herzen leben, jede Sekunde, die Gedanken sind Illusion, denn die Struktur dieser Matrix beruht seit 12.000 Jahren aus einem materiellen und logischen Konstrukt, basierend auf der linken Gehirnhälfte – deshalb auch nur 10% (aus)genutztes Potential. Erst die Kraft aus der Mitte des Körpers und das Loslassen der Gedanken, ermöglicht den Zugang in die rechte Gehirnhälfte, dort ist der Fluss flexibel, frei und desillusionierend. Wir haben immer Zugang zum Licht, den Licht ist zugleich auch Liebe, denn nur die Liebe ist echt und real.

Erst muss der Status quo in uns fallen, damit wir wieder aufstehen können und erkennen, das alle Dimension bereits um uns und in uns existieren, dafür braucht es Mut anders zu sein und Disziplin an sich zu arbeiten.

Denn jeder ist ein „Gott“, ein Lichtwesen. Jeder kreiert mit seinen Gefühlen seine Realität, immer mehr und mehr – spring auf und sei Teil davon! Die Energie im Juni, nach der Sonnenfinsternis am 20. Mai, dem öffnen eines Lichtportals auf der Erde und mit dem Venus-Transit am 05./06. Juni, eröffnen sich zusätzliche Energien.

Liebe: Die stärkste Kraft in unserem Herzen, sie beflügelt, sie ist zeitlos, ohne Grenzen, die Fülle der Existenz. Sie braucht keinen Impuls von Außen, denn sie entsteht aus sich heraus. Wie die erste Zelle, kurz vor der Bildung eines Embryos, bevor sich diese Zelle nach Außen entwickelt, löst sich ein Prozess nach Innen aus, die Zelle teilt sich nach Innen, zwei, vier Zellen…um dann als erstes Organ das Herz zu formen.

Stell Dir vor, der „Himmel“ ist nicht in den Wolken, oder in einer entfernten Dimension, sondern er ist genau hier und jetzt, um Dich herum und in Dir! Erkenne „Gott“, „Lichtwesen“ in der Welt, nimm jeden wie er ist, denn jeder ist das Ich, aus dem das Universum erschaffen wurde.

Es ist nur verhüllt, durch die Angst in Deinem Kopf, die Gedanken. Lass einfach die Gedanken los, las Dich fallen in die Mitte Deines Körpers, hab Vertrauen, Vertrauen in Dich. Denn es wurde Dir viel zu lange eingeredet, dass Du nur ein kleines Licht bist.

Du bist kein kleines Licht, ohne Kraft. „Was kann ich schon alleine ausrichten?“ Du bist DAS LICHT! Du bestehst aus den identischen Bausteinen, wie das Universum, die Milchstrasse, die Sonne, die Erde, Steine, Bäume, Wasser…der Tropfen aus dem Ozean, gleich stark und ruhevoll.

Die Liebe zum Leben braucht nicht gesucht zu werden, mach alle Kanäle auf und lass Dich vom Leben finden!

Viel Liebe 🙂

About aikos2309

4 comments on “Liebe: Der „Himmel“ auf Erden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*