Syrien lässt UN-Hilfsorganisationen und NGOs ins Land

Die Vereinten Nationen und Syrien haben vereinbart, dass neun UN- Agenturen und sieben internationale Nichtregierungsorganisationen nach Syrien einreisen dürfen. Die entsprechende Übereinkunft war am Dienstag in Damaskus geschlossen und signiert worden, teilte der Vorsitzende des UN-Büros für die Koordinierung humanitärer Hilfe (OCHA), John Ging, mit.

Danach erhalten UN-Einrichtungen Zugang zu vier Provinzen, die am stärksten von der Gewalt betroffen sind. Derzeit gehe es um einen ungehinderten Zugang zur Bevölkerung, um humanitäre Hilfe leisten zu können, sagte Ging am Dienstag in Damaskus.

Am selben Tag erklärte der russische Vizeaußenminister Gennadi Gatilow, das Modell des Jemen zur Lösung einer Krise könne nicht auf Syrien übertragen werden.

Quelle: Reuters/German China CRI Online vom 06.06.2012

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*