‘Eisberg-Tsunami’ in Grönland – Touristen-Boot im Glück

Der Mann an der Kamera filmte den Eisberg nördlich von Ilulissat in Grönland, während plötzlich ein Teil des Eisbergs zu knacken begann und vor ihren eigenen Augen zusammenstürzte.

Zum Glück nur ein kleiner Teil und nicht ein viel größeres Stück des Eisbergs. Es entstand ein gefährlicher Tsunami, der die Crew und das Boot fast verschlang.

Sein Bericht im Youtube-Video:

Eine Touristin aus Australien kam zu meinem Onkel und fragte ob eine Bootstour in den Norden von Ilulissat möglich sei, so fragte er mich, ob ich der Übersetzer sein kann.

Ich bin aus einer anderen Stadt wo Gletscher Märchen sind, ich war genau so ein Tourist wie die australische Touristin, ich entschied die Crew zu begleiten.

Sein O-Ton am Ende des Videos: “Das ist das Wildeste, was ich je in meinem Leben versucht habe. Ich war noch nie so nah dran gewesen zu sterben. ”

Den Tag werden die drei nicht so schnell vergessen, welch ein Glück 🙂

Quellen: PRAVDA-TV/Jens Møller/thewatchers.adorraeli.com vom 24.07.2012

About aikos2309

20 comments on “‘Eisberg-Tsunami’ in Grönland – Touristen-Boot im Glück

    1. Vor allem diese gigantische Welle, als das Boot wegfährt! Wie hoch ist die denn bitte schön??? Und er springt im letzten Moment in die Tür rein und dann hört man das Glas der Tür springen 😉 wie ein Stuntman…wenn der Steuermann nur ein paar Sekunden später losgefahren wäre…so ist es wie ein neues geschenktes Leben oder ein Hinweis, dass die Natur einfach macht was sie macht, da sie auch ein Organismus ist und wir jeden Moment bewusst leben sollen!

      viel Liebe
      Nikolas 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*