50fach erhöhte radioaktive Strahlung in Charleston, USA

Es gibt einen aktuellen Bericht vom US-Blog „Piss ‚On The Roses“ zu radioaktiver Strahlung von 1.000 CPM pro Minute, dies ist ein 50fach erhöhter Wert über der Norm. Das Merkwürdige, innerhalb von Minuten fällt die Messung am 01. August auf die alltäglichen 150 CPM in Charleston, USA.

Charleston liegt in South Carolina und wir vom Jetstream, der den Wind über die Nordhalbkugel verteilt, kaum berührt. Doch anhand von Satellitenbildern des Jetstreams an dem Tag der Messung, wird klar, dass der unterbrochene Jetstream an diesem Tage mehr in den Südosten der USA gezogen ist.

Hoffentlich wird die Person mit der Messung neue Daten veröffentlichen, sodass mehr Details verfügbar sind.

Dieser Bericht ist alarmierend, wenn man davon ausgeht, dass die Konzentration an Radioaktivität in der oberen Atmosphäre noch höher ist.

Erinnerungen werden wach, an das mysteriöse Ereignis in Bend, Illinois, als auf einmal 4.000 CPM gemessen worden waren, am selben Tag berichteten Anwohner von einem lauten Knall, Bäume wurden umgeknickt und Stunden später beobachteten Menschen Militärflugzeuge in Formation über ihren Dächern. Hier der Link zu einem Fukushima-Update, bitte im Artikel nach unten scrollen (Link).

Bleibt aus dem Regen!

Quellen: PRAVDA-TV/pissinontheroses.blogspot.de vom 03.08.2012

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*