Super-Taifun 'Bolaven' auf dem Weg nach Japan – Taifun 'Tembin' dreht sich auf Taiwan zu

An einem anderen Ecke der Welt bereitet man sich ebenfalls auf stürmische Zeiten vor. Ein ungewöhnlich kraftvoller Super-Taifun mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 250 Kilometern pro Stunde bedroht die südjapanische Insel Okinawa.

„Bolaven“ sei einer der stärksten Taifuns, die die Insel in den vergangenen Jahren getroffen hätten, sagten Meteorologen in Okinawa. Nach Angaben des Japanischen Meteorologischen Dienstes sollte der Super-Taifun bis Sonntagabend direkt über die Insel ziehen. Innerhalb von 24 Stunden sollen dabei bis zu 500 Millimeter Regen niedergehen.

(Grafik: Links „Tembin“ mit Wellen von 6,40 Metern und rechts „Bolaven“ mit Wellen von 5,50 Metern)

Taifun „Tembin“ dreht sich auf Taiwan zu

Tropensturm Tembin parkte förmlich vor den Toren Philippinens und verstärkte sich sehr rasch. Er baute Windgeschwindigkeiten von 170 km/h auf und wurde zum Taifun hochgestuft. Man ging sogar von einem Taifun der Stufe 4 aus und damit wäre der Taifun das gewesen, was medial gerne als Super-Taifun bezeichnet wird.

Aber dem war nicht so. Mit dem 21. August sank die Kraft des Taifuns deutlich und auch der Durchmesser der Wolkenspirale wurde klar kleiner, was den Taifun „Tembin“ aber nicht ungefährlicher macht. Er steuerte sehr langsam auf Taiwan zu und verließ den Bereich der nördlichen Philippinen, wo man von den Ausläufern nur gestreift wurde.

Durch die langsame Zuggeschwindigkeit hatte der Taifun „Tembin“ Zeit, sich wieder zu verstärken und per 23. August 2012 trafen die ersten Wolkenfelder auf Taiwan, wobei die Windgeschwindigkeiten sich wieder auf 140 km/h verstärkt hatten. Und hier stellt sich ein großes Problem dar, denn der Wirbelsturm zog kaum weiter. Er schwächte sich nach dem Landfall auf Taiwan zwar auf einen starken Tropensturm ab, aber ein mögliches Ziel Südostchina oder auch Vietnam wollte er nicht richtig ansteuern.

Am 25. August zog er dann doch westlicher, aber die Prognose versagt nichts gutes, denn zum einen ist Tembin wieder ein Taifun der Kategorie 4 und zum zweiten geht man davon aus, dass er eine 180 Grad-Wende hinlegt und nach Nordosten zieht, was bedeuten würde, dass er als Taifun nochmals Taiwan überqueren würde, wo man mit den Auf-räumarbeiten beschäftigt ist.

Quellen: PRAVDA-TV/wissenswertes.at/Robcenter1/westernpacificweather.com/Google/RSOE vom 26.08.2012

Weiterer Artikel:
Verwüstungen durch Taifun ‘Kai-Tak’ in Vietnam und China – Neuer Taifun auf dem Weg

About aikos2309

One thought on “Super-Taifun 'Bolaven' auf dem Weg nach Japan – Taifun 'Tembin' dreht sich auf Taiwan zu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*