Indonesien: Der Wächter des Merapi-Vulkans

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

Der Merapi auf der indonesischen Insel Java ist einer der aktivsten und gefährlichsten Vulkane des sogenannten Pazifischen Feuerrings. Er ist auch einer der am meisten verehrten Vulkane der Welt.

Die Stadt Yogyakarta liegt in der Nähe des Vulkans Merapi. Als er zuletzt im Oktober 2010 ausbrach, starben 300 Menschen. Trotz seiner tödlichen Naturgewalt verehren die Menschen den Merapi. Denn der Boden in der Umgebung des Vulkans ist sehr fruchtbar und er zieht viele Touristen an. Die Menschen, die am Rande des Vulkans leben, glauben, er werde von Geistern bewacht. Mit Zeremonien und Opfergaben versuchen sie, die Geister zu zähmen.

Das Königreich im Inneren

Im Inneren des Vulkans, so die Legende, befindet sich ein Königreich. Die Herrscher dieses Reichs könnten die Menschen vor dem Ausbruch des Vulkans schützen. Zusätzlich gibt es auch noch einen menschlichen Wächter des Merapi, der spirituell mit dem Vulkan verbunden ist. Der Sultan von Jakarta ernennt ihn, denn der Wächter des Merapi ist eine wichtige Institution auf Java.

Link zum Radiobeitrag.

Quelle: wissen.dradio.de vom 14.09.2012

Weiterer Artikel:
Der Pazifische Feuerring (Video)

About aikos2309

One thought on “Indonesien: Der Wächter des Merapi-Vulkans

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*