Taiwan schickt Patrouillenboote zu umstrittener Inselgruppe

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

Im Streit zwischen China und Japan um eine Inselgruppe im Ostchinesischen Meer hat nach China auch Taiwan zwei Patrouillenboote zu dem Archipel entsandt. Die Schiffe der Küstenwache sollen taiwanesische Fischer westlich der Inseln rund um die Uhr absichern, wie Vertreter der Küstenwache am Donnerstag mitteilten. Die Maßnahme Taipehs erfolgte zwei Tage nach dem Abschluss eines Kaufvertrags zwischen Japan und japanischen Privateigentümern der unbewohnten Inseln.

Die Inselgruppe liegt rund 200 Kilometer von Taiwan und rund 2000 Kilometer von Tokio entfernt. Vier der fünf Inseln, die in Japan Senkaku und in China Diaoyu heißen, waren bisher in japanischem Privatbesitz, die fünfte gehört der Hauptstadt Tokio. Die unbewohnten Inseln sind von strategisch wichtiger Bedeutung, zudem werden auf dem Meeresboden große Öl- und Gasvorkommen vermutet. Taiwan beansprucht die Inseln ebenfalls.

Quellen: Reuters/APA/derStandard.at vom 13.09.2012

Weitere Artikel:
China und Japan führen offenen Streit um Inselgruppe

Neue Straßenproteste im Streit um Senkaku-Inseln

Japaner landeten auf umstrittenen Senkaku-Inseln

Konfrontationen zwischen chinesischen und japanischen Patrouillenschiffen

About aikos2309

4 comments on “Taiwan schickt Patrouillenboote zu umstrittener Inselgruppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*