USA: Atomkraftwerk Three Mile Island automatisch abgeschaltet

Eine defekte Pumpe hat am Donnerstag die automatische Abschaltung des Atom-kraftwerks Three Mile Island ausgelöst. Es war der zweite solche Vorfall am Schauplatz des grössten Atomunfalls in der amerikanischen Geschichte innerhalb von zwei Monaten.

Sowohl die Aufsichtsbehörde als auch die Betreiberfirma erklärten, es habe keine Gefahr für die Öffentlichkeit bestanden. Der Betreiber Exelon Generation teilte mit, es sei kein Austritt von Radioaktivität entdeckt worden.

Der Defekt in einer Kühlpumpe habe die computergesteuerte Abschaltung des Reaktors ausgelöst, hiess es weiter. Die Atomaufsichtsbehörde NRC teilte mit, sobald der Reaktor abgekühlt sei, könnten Reparaturmassnahmen anlaufen.

Bereits am 22. August hatte sich die Anlage automatisch abgeschaltet – als Techniker dabei waren, sie manuell für Wartungsarbeiten herunterzufahren. 1979 war es in Three Mile Island zu einer teilweisen Kernschmelze gekommen.

Quellen: sda/PD/nzz.ch vom 21.09.2012

Weitere Artikel:

AKW-Unfall in Fessenheim nahe deutscher Grenze

Atomkraftwerke: 10 Störfälle in 10 Tagen

Drei Atomkraftwerke in den USA nach exzessiver Hitze runtergefahren

About aikos2309

2 comments on “USA: Atomkraftwerk Three Mile Island automatisch abgeschaltet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*