Keshe-Foundation: Freie Energie Generatoren Ende 2012 verfügbar (Video-Interview)

Es gibt Neuigkeiten über die Keshe-Foundation, die mittlerweile abseits des Mainstreams in aller Munde ist, da sie detaillierte Informationen für eine Antigravitations-Technologie und für Freie Energie Generatoren mit der Welt-öffentlichkeit teilen will. Im Dezember soll es eine öffentliche Demonstration der Technologie geben.

Auf einer Konferenz am 21. September 2012 im Keshe Foundation Center in Ninove (Belgien) berichtete Mehran Tavakoli Keshe, gelernter Kernphysiker und Gründer der Keshe Stiftung, dass die Technologie am 14. Dezember 2012 erstmalig in einer Präsentation öffentlich vorgestellt werden soll.

Mehrere tausend Menschen werden zu diesem Event erwartet. Zudem sollen ab Dezember die von seiner Stiftung hergestellten Stromgeneratoren mit 5 kW/h – Leistung erhältlich sein, von denen angeblich schon über 10.000 Exemplare vorbestellt worden sein sollen.

Auch der deutsche Prof. Dr. Konstantin Meyl hielt einen Vortrag auf der Konferenz mit dem Titel “Tesla meets Keshe” und sprach über Nikola Teslas fortschrittliche Ent-wicklungen. Meyl führte auch eine Reproduzierung einer Tesla-Technologie vor, die er vor über 12 Jahren nachgebaut hatte. Mit dieser Apparatur ist es nach seinen Aussagen möglich, über elektrische Skalarwellen kleine Geräte, wie Schiffe in einem Wasserbecken oder kleine Fluggeräte demonstrativ zu bewegen.

In einem Interview Anfang September äußerte sich Keshe zum 6. September, an dem Regierungsvertreter der ganzen Welt eingeladen waren, über die Technologie informiert zu werden. So meinte Keshe, dass einige zögerten, daran teilzunehmen, da aus den USA Druck ausgeübt werden würde und somit nicht alle die Einladung angenommen hätten.

Nach seiner Aussage würde die Foundation-Technologie die Gleichheit zwischen den Ländern wieder herstellen und selbst Länder mit den schlechtesten Vorraussetzungen könnten eine Verteidigungskapazität erlangen, welche jeden Angriff wirkungslos mache und beispielsweise Raketen direkt zum Absender zurücksenden könnte. Sollten seine Angaben stimmen, wäre dies das Ende aller Kriege und der Beginn eines komplett neuen Zeitalters ungeahnter Möglichkeiten für diesen Planeten.

Auf die Frage, wie viele Menschen mittlerweile das nötige Knowhow haben, um die Technologien zu entwickeln und voranzubringen, antwortete Keshe, dass ungefähr 20.000 bis 30.000 hauptsächlich iranische Wissenschaftler zur Zeit ausreichendes Wissen haben. Auch ging er auf das kürzlich gestartete iranische Raumschiffprogramm ein, das dank der gemachten Entwicklungen komplett neue Wege gehen könne. Dadurch, dass man verstanden habe, was Antigravitation sei, seien nun Startrampen und Treibstoffe nicht mehr nötig, denn man könne magnetische Gravitationsfelder nutzen.

Durch diese neuen Entwicklungen sei es auch möglich gewesen, die amerikanische Spionage-Drohne im letzten September abzufangen und unbeschadet auf den Boden zu bringen. Neben weiteren Vorteilen der Antigravitationstechnologien erwähnte Keshe außerdem, dass man damit die Erde vollkommen vor Meteoriten oder sonstigen ehemals bedrohlichen Objekten schützen und zudem die Erdatmosphäre von Weltraumschrott und ähnlichem aufräumen könne.

Hier ein Interviewvideo in englischer Sprache mit M. T. Keshe, das kurz nach der Konferenz in Belgien geführt wurde:

Ein weiteres Interview in englischer Sprache mit M. T. Keshe und Konstantin Meyl:

Quellen: PRAVDA-T/ keshefoundation.org/extremnews.com/ terragermania.wordpress.com vom 17.10.2012

Weitere Artikel:

Keshe-Foundation veröffentlicht ‘OverUnity’ und Anitgravitations-Technologie

Iran klaut US-Drohne – Spur nach Minsk?

CIA fürchtet um Daten der an Iran verlorenen Drohne

About aikos2309

13 comments on “Keshe-Foundation: Freie Energie Generatoren Ende 2012 verfügbar (Video-Interview)

    1. Bauen die wirklich nur Atomkraftwerke? Wir wissen doch überhaupt nicht, was tief unter der Erde in den Bunker passiert, geschweige denn was alles im Universum abläuft…das bezieht sich nicht nur auf den Iran, sondern auf ALLE Nationen!

      Woher wissen wir denn genau, dass die Keshe Foundation und deren Erfindungen, Patente nichts als Hinhalte-Taktik sind, damit bestimmte Menschen glauben sollen: „Ja, schön, die Freie Energie kommt, ich warte dann mal und schwupps ist die NWO weg und wir sind frei…“ nur damit Menschen weiter untätig bleiben und nicht aktiv was für ihre eigene und letztendlich für unser aller Freiheit tun?!

      Cheers
      PRAVDA-TV

  1. Warten wirs ab.
    bisher isses nur gerede, wie von allen „Ich habe Freie Energie“visionären.
    Ich glaube es erst wnen ich so ein Ding im „Baumarkt“ zu kaufen sehe.
    (Baumarkt ist hier sinnbildlich für, eben einen Laden wo ihr und ich zu normalsterblichen Preisen sowas kaufen könnten).

    Denn was bringt mir die Existenz einer solchen Maschine, wenn sie z.b. den Preis einer Eigentumswohnug hat. Sicher reiche Leute können sich sowas dnan kaufen, aber Leute die in eine rMietwohnung leben, oder noch ärmer, stehen immernoch genauso dumm da.

    Was das Raumfahrtprogramm angeht, genau das selbe. Bishe rhab ich noch kein Iran UFO / Raumschiff gesehen. Aber gubt auch genug „Ich habe die ANtigravitation erfunden“ Leute. Also erst mal Taten sehen lassen, bisher hat Mr Kesche davon noch nix sehen lassen. Jedenfalls nicht für die Leute die wichtig wären, nämlich wir.

  2. Man wir sind balf Future Like schwebende Autos,Raumschiffe,Riesige Städte keine fossilen Brennstoffe mehr keine Abgase kein CO2. Alles wird mit der freien unendlichen Energie laufen hallo unendliche Energie, freie Energie ! wir sind jetzt wirklich in der Zukunft yer Peace out.

  3. Reblogged this on SCHLEUDERGANG und kommentierte:
    Das ist ja mal wieder der allergrößte Unsinn. Ungefähr NICHTS davon hat einen naturwissenschaftlich fundierten Hintergrund. Nur, weil jemand unfallfrei „Antigravitation“ schreiben kann, heißt das nicht, dass man schon ein Raumschiff hat, das irgendwo hin fliegt.
    Liebe Leute: Wenn es einen einzigen Menschen auf der Welt gäbe, der auch nur ein kleines Bisschen von einer der angesprochenen Technologieen verwirklicht hätte – meint ihr, er würde auf irgendwelchen unsinnigen Konferenzen am hinterletzten Winkel der Welt teilnehmen? Oder vielleicht doch lieber seine Erfindung der Menschheit präsentieren?
    Nicht nur, dass es keine Anti-Gravitation gibt, wir können uns auch sicher sein, dass das niemals als Energiequelle dienen kann. Wer so einen Unsinn vertritt, ist entweder wahnsinnig naiv oder verarscht andere Menschen nach Strich und Faden.

    1. @philipp
      keshe hat schon des öfteren betont dass wenn ein sog. wissenschaftler von antigravitation spricht man ein X auf seinen namen setzen soll, da „antigravitation“ nicht existiert. es geht nicht um antigravitation sondern um die wechselwirkung von elektromagnetischen feldern. ich gehe also nicht davon aus dass du seine vorträge /bücher kennst -> naturwissenschaftl. grundlage

  4. Ja, es ist immer so wie es schon immer war, was nicht sein kann, (beschränkter menschliche Verstand) das ist eben nicht. Später die gleichen Pappnasen, haben wir ja schon immer vermutet wollten es nur nicht öffentlich machen. Es wäre besser den genialen Tüftlern keine Steine in den Weg zu legen, offen sein und fördern anstatt an seinem eigenen egoististischen, alten verstaubten Vorstellungen festzuklammern. Denn, es kommt so oder so und ist nicht aufzuhalten, seid doch einmal frei von Neid und freut euch auf die Zukunft, auch wenn ihr nicht alles begreift, kann ja durchaus noch kommen.

  5. „…dass die Technologie am 14. Dezember 2012 erstmalig in einer Präsentation öffentlich vorgestellt werden soll.“

    Heute ist der 15. wo kann man jetzt mehr infos erhalten ???

    1. Guter Punkt, danke!

      Ich lese gerade auf http://www.keshefoundation.org/phpbb/viewtopic.php?f=2&t=3425

      The Italian events from 15-16-17.12.2012

      On the 15.12.02012 in Brescia seat capcity 200

      16-17 dicembre 2012 – Conferenza internazionale

      Keshe Revolution:

      On the 16.12.2012 in ad Abano Terme (PD) seat capcity 700

      On the 17.12.2012. in Bentivoglio (BO) seat capcity 1000

      For cantacting the orgoniseres use the following link

      http://www.acirmo.org/it/home.htm

      Cheers
      PRAVDA-TV

    1. @Sari: Vor einigen Tagen hat Keshe im Rahmen eines „Tele-Workshops“ die fünfte (!) Terminverschiebung dieser Generatoren (für die er nach seinen Angaben ca. 150 Vorbestellungen mit jeweils 500 EUR Anzahlung angenommen hat) bekanntgegeben:

      Actually in next four weeks we should be going into the test mode, and about three, four weeks later we should be able to show, I hope, the first video.

      (Keshe am 22.05.2013 — im Audio ca. @02:16:00, d.h. in den letzten vier Minuten)

      Die neue, sehr vage Verschiebung beträgt also ca. 8 Wochen. Und auch das nicht etwa bis zur Lieferung, sondern — vielleicht — bis zum ersten Video. Von einem konkreten Liefertermin spricht er nicht einmal mehr.

      Zur Historie:

      Ursprünglich hatte Keshe diese „3-4kW Generatoren“ im April 2011 angekündigt:

      The Foundation submits for sale as of today for delivery early next year [2012] the following:

      Portable 3-4 KW power systems on DC and AC 24 hours a day supply for the value of 5000 euros.

      (Keshe am 11.04.2011)

      Später verschob er den Liefertermin von Anfang 2012 auf Dezember 2012. Diesen Termin bestätigte er im Laufe des Jahres vielfach, bis zum 21. Dezember:

      [W]e have redesigned and corrected a number of systems in the reactor in order to comply with all international laws with respect to the use and safety of the systems.

      Because of these adjustments, we have to delay the delivery of the systems by 45-60 days from 31.12.2012.

      (Keshe am 21.12.2012)

      Natürlich hat er auch diesen Termin (ca. Ende Februar) nicht eingehalten:

      Due to delivery from suppliers for some parts of the new [vacuum] seal systems we are behind the testing and releasing the generators.

      Once we receive the newly manufactured parts in the second week of March from the manufactures: It will take us another 15 to 30 days to test and finally release the generators.

      (Keshe am 26.02.2013)

      Natürlich hat er auch diesen Termin (ca. Mitte April) nicht eingehalten:

      The non-nuclear reactor that is the basis of the power generator was received from the manufacturers this week.

      The reactor will be put through the setting and start-up processes in the next 2- 3 weeks.

      Following this the Foundation starts the full testing of the new system and during this phase starts developing the plasma in the core using the non-nuclear material core.

      We will report the results to the forum by the end of May.

      (Keshe am 17.04.2013)

      An dieser Stelle verabschiedet er sich von konkreten Lieferterminen (obwohl er die Technik angeblich seit 2006 im Griff hat, und zigtausende von Euro Anzahlungen angenommen hat), sondern verspricht nur noch, über „Testergebnisse“ zu berichten.

      Aber noch nichtmal diesen Termin (Ende Mai) konnte er einhalten: siehe den Beginn dieses Beitrags. Und genau so wird es weitergehen, solange er Leute findet, die auf seine Geschichten hereinfallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*