Bundesversicherungsamt: Korruptionsverdacht gegen Mitarbeiter

Anzeige

So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt dringend HIER um nicht enteignet zu werden!

Die Bonner Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts der Korruption und Untreue gegen vier Mitarbeiter des Bundesversicherungsamtes (BVA).

Bereits am Mittwoch durchsuchten die Ermittler Räume der Aufsichtsbehörde, die Privatwohnungen der Beschuldigten sowie vier IT-Firmen, wie ein Sprecher der Bonner Staatsanwaltschaft am Donnerstag der Nachrichtenagentur dapd sagte. Er bestätigte einen Bericht des „Handelsblatts“ (Freitagsausgabe).

Millionenaufträge ohne Ausschreibung vergeben

Erst am Dienstag hatte der Bundesrechnungshof das Bundesversicherungsamt wegen gravierender Mängel gerügt. Das BVA habe IT-Aufträge über insgesamt fast 1,8 Millionen Euro ohne Ausschreibung an einen einzigen Auftragnehmer vergeben, darunter Einzelaufträge in Höhe von bis zu 220.000 Euro. Unterlagen zu den Beschaffungsvor-gängen seien gelöscht worden, knapp 100 Laptops nicht mehr auffindbar, rügte der Rechnungshof.

Das Zusammentreffen der Veröffentlichung des Bundesrechnungshofs und der Durch-suchungen sei reiner Zufall, betonte der Sprecher der Staatsanwaltschaft. Seine Behörde ermittle schon seit geraumer Zeit in dem Fall.

Quellen: dapd/business-on.de vom 15.11.2012

About aikos2309

11 comments on “Bundesversicherungsamt: Korruptionsverdacht gegen Mitarbeiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*