Warum Fleischkonsum für Millionen Tote verantwortlich ist

Um es ganz kurz zu machen: Lebensmittel werden an Tiere verfüttert, Nahrungs-mittelknappheit steigt, Weltmarktpreis für Lebensmittel steigt, Menschen verhungern, Tiere werden getötet. Wie das alles mit unserem Fleischkonsum zusammen hängt werde ich in diesem Artikel erläutern.

Anzahl der Tiere die für ihr Fleisch getötet werden

Dass durch den Fleischkonsum Tiere sterben müssen, muss wohl nicht erklärt werden. Hier aber mal in Zahlen wie viele Tiere im Leben eines Durchschnittdeutschen für ihr Fleisch getötet werden

  • 4 Schafe
  • 4 Rinder und Kälber
  • 12 Gänse
  • 37 Enten
  • 46 Truthähne
  • 46 Schweine
  • 945 Hühner
  • + unzählige Fische und andere Meerestiere

Das macht für gesamt Deutschland mit einer Bevölkerungszahl von 81,857 Mio. bei gleichbleibender Bevölkerungszahl:

  • 327.428.000 Schafe
  • 327.428.000 Rinder und Kälber
  • 982.281.000 Enten
  • 3.765.422.000 Truthähne
  • 3.765.422.000 Schweine
  • 77.354.865.000 Hühner
  • + unzählige Fische und andere Meerestiere

Nicht zu vergessen, all die Kaninchen, die wegen der Lust auf Fleisch sowie den „Bedarf“ an Fell, geschlachtet werden.

Futtermittelimporte nach Deutschland

Diese unzähligen Tiere müssen aber nicht nur geschlachtet werden, sondern wollen natürlich auch gefüttert werden. Nicht das mir einer kommt ich wolle Tiere nicht füttern, aber ist es nicht irrational wenn jeder 7. Mensch auf der Welt verhungern muss, weil er nicht genügend zu Essen hat, wir auf der anderen Seite Millionen von Tonnen Lebens-mittel verwenden um Tiere zu füttern um diese als Abgang ihres bekümmerlichen Lebens gewaltsam zu töten?

Hier die Futtermittelimporte der sogenannten „Dritten Welt“:

(Angaben in Tonnen)

Indien:          3.908

Afrika:         23.062

China:        142.940

Peru/Chile:  290.551

Thailand:    474.000

Brasilien:     579.000

Indonesien:  742.065

Argentinien: 659.000

Auswirkung auf den Weltmarktpreis

Das heißt also das in den Ländern in denen Menschen verhungern müssen importieren wir günstig Tierfutter. Dadurch nehmen wir es den Menschen die es am nötigsten bräuchten und geben es denen die es bezahlen können, ganz gleich ob benötigt oder nicht.

Gleichzeitig verfüttern wir die importierten Nahrungsmittel, wodurch die Nachfrage nach Nahrung steigt, gleichzeitig weniger Lebensmittel vorhanden ist und aus Folge dessen der Weltmarktpreis steigt. Der steigende Weltmarktpreis macht es den Armen schier un-möglich sich ein Mindestmaß an Lebensmitteln zu kaufen. Jeder 7. Mensch verhungert, dein Konsum hilft.

Fleischexporte in die dritte Welt

Nach dem man jetzt weiß das Millionen Menschen verhungern, wären die Fleischexporte in die dritte Welt positiv anzusehen, oder?

Leider weit gefehlt. Über subventionierte Massentierhaltung haben wir in Deutschland derzeit eine „Überproduktion“. Um aber dennoch weiterhin steigende Umsätze zu generieren gelangt dieses Fleisch zu billig Preisen in die dritte Welt und verdrängt dort die einheimische Landwirtschaft.

Quelle: blogandshop.de vom 30.10.2012

Weitere Artikel:

Lebensmittel-Verschwendung: Indien lässt Millionen Tonnen Getreide verrotten

Dürre in USA – Preise für Nahrung explodieren

Deutschland kann sich nicht selbst versorgen – Regen und Hitze plagen Bauern

About aikos2309

78 comments on “Warum Fleischkonsum für Millionen Tote verantwortlich ist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*