Astronomie: Planet Erde unter Beschuss

asteroid_flug_raumschiff

Unsere Erde ist einem ständigen kosmischen Beschuss ausgesetzt: Meist ist das ungefährlich, denn Staubteilchen oder kleine Steine verglühen in der Atmosphäre. Doch hin und wieder schlagen auch größere Brocken auf der Erde ein.

Ein Asteroid oder Kometenkern von mehreren Hundert Metern Durchmesser kann ganze Landstriche verwüsten. Beim Einschlag eines mehr als einen Kilometer großen Asteroiden wäre eine globale Katastrophe die Folge. Experten tüfteln an Abwehr-maßnahmen, die bei einer Vorwarnzeit von vielen Jahren durchaus realistisch sind.

Ein Asteroid ließe sich mit dem gezielten Einschlag einer Raumsonde aus der Bahn stoßen. Ebenso könnte eine für einige Jahre dicht neben dem Objekt fliegende Sonde mit ihrer Anziehungskraft den gefährlichen Brocken vom Kollisionskurs abbringen. Der Einsatz von Atomwaffen wäre – wenn überhaupt – nur die allerletzte Option.

Link zum Audiobeitrag

Quelle: wissen.dradio vom 02.12.2012

Weitere Artikel:

Mit Peilsender gegen Killer-Asteroid: Russland will Apophis „verwanzen“

Der Asteroid und der Weiße Zwerg

Dichter Vorbeiflug eines Mini-Asteroiden

Porträt eines Erdbahnkreuzers

Ein drei Milliarden Jahre alter Einschlagkrater auf Grönland entdeckt

About aikos2309

One thought on “Astronomie: Planet Erde unter Beschuss

  1. Glaubt nicht immer jeden Müll: das auf Gravitation aufbauende Universum ist in sich nicht logisch! Wer braucht sog. „Dunkle Materie“ und sog. „Dunkle Energie“? Das sind doch alles nur Postulate – Hilfskrücken, um zu verschleiern, daß die ganze Sichtweise völlig daneben ist.
    Schaut mal hier: http://www.viaveto.de/plasmaverse.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*