6.1 Erdbeben nördlich der Antarktis

erdbeben-antarktis

Am Dienstag ereignete sich um 17:09 Uhr MEZ ein 6.1 Erdbeben in 80km Tiefe, laut der europäischen EMSC, die amerikanische USGS bewertet es mit 6.2 und 10km Tiefe, die australische Geoscience zeigt ein 6.1 und misst 14km Tiefe.

Am Tripelpunkt zur Tongaplatte beginnt eine lange Subduktionszone, an der die Pazifische Platte unter ihre westlichen Nachbarn, die Tongaplatte und die Kermadec-platte taucht. Am Tripelpunkt zur Australischen Platte im Nordosten der Südinsel Neuseelands beginnt eine längere Transformationsstörung, die die Südinsel durchquert.

Die Detailansicht der Erschütterung:

erdbeben-antarktis2

Sie geht südlich der Insel in eine kurze Subduktionszone über, in der die Australische unter die Pazifische Platte taucht. Nach einer erneuten Transformationsstörung ist der südliche Teil der Grenze zur Australischen Platte eine Konvergenzzone. Den südlichen Rand der Platte bildet der Pazifisch-Antarktische Rücken, die Grenze zur Antarktischen Platte. Die Pazifische Platte und die Antarktische Platte bewegen sich auseinander, teilweise mit einer Geschwindigkeit zwischen 5.4 und 7.6 cm pro Jahr.

Der Blick auf Montag, Dienstag und Mittwoch:

erdbeben-detai

Die seismische Aktivität traf wieder Carlsberg Ridge, den Golf von Aden, dass Mittel- meer (diesmal nicht vor der türkischen Küste, sondern westlich von Kreta), Alaska, sowie weitere Regionen am pazifischen Feuerring, Indonesien, Japan und den Südpazifik.

Der Erdbeben-Tremor setzt sich am Mittwoch in Süd- und Mittelamerika fort.

Am Mittwoch veröffentlichen wir einen Artikel in Kooperation mit Harald Trenner, survivalangel.blog.de, mit einem Update zum Thema Planeten/neue Objekte am Himmel und den aktuellen Veränderungen auf unserer Erde.

Quellen: PRAVDA-TV/Wikipedia/EMSC/EarthquakeReporter vom 15.01.2013

Weitere Artikel:

Animation aller Erdbeben von 2010-2012 (Video)

Der Pazifische Feuerring (Video)

About aikos2309

0 comments on “6.1 Erdbeben nördlich der Antarktis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*