Putin, westliche Anti-Russland Propaganda und Nazi-Deutschland (Videos)

putin-anti-russland-propaganda

Wladimir Putin? Das ist doch dieser skrupellose, machtversessene Russe? Gerade im Westen ist sein Ruf wenig ruhmreich – zu unrecht. Es wird endlich Zeit das ein Friedens- vertrag zwischen der BRD und Russland geschlossen wird! Die russische Bevölkerung hat ein positives Bild von der BRD, warum hetzen westliche Medien gegen Russland und Putin?

Putins Kindheit

Die Erzählung beginnt mit seiner Kindheit. Der Junge merkt schon früh, dass er auf sich gestellt ist. Das er selbst sehen muss wo er bleibt, wie Putin offen berichtet. Seine Familie sei nicht gerade „sehr emotional“ gewesen, sagt er.

Filmemacher Seipel von der ARD: “Manchmal war Putin überraschend offen. Da hat er etwa über die mangelnde Emotionalität in seiner Familie erzählt. Das erwartet man nicht von einem Menschen, der immer mit der Pose des Machomenschen auftritt. Aber dann hat er auch etwas anstrengend Belehrendes. Er dozierte dann eine Dreiviertelstunde, bevor er auf die Frage kam, die ich gestellt habe.”

Und so behauptet er sich da wo er sozialisiert wird. Im Hof, unter den anderen Arbeiter-kindern. Am Anfang, erinnert sich Putin, seien alle gleich gewesen. Dann aber, mit 13, 14 Jahren, habe das Körperliche plötzlich eine Rolle gespielt. Er habe nun „Instrumente“ gebraucht, um seine „Stellung im Rudel“ aufrecht zu erhalten. Putin begann mit regel-mäßigen Sport, etwa mit Judo.

Hat Putin Bedingungen für das Interview gestellt?

Seipel: Wir haben uns vor dem Film einmal in Moskau getroffen, und ich habe ihm gesagt, dass es keine Tabu-Themen geben kann – außer privater Dinge. Und er hat sich erstaunlicherweise darauf eingelassen. Deutsche Politiker tun das nicht unbedingt.

Sein Berufswunsch

Putin studiert Jura, um gute Chancen zu haben, als Agent beim KGB angeheuert zu werden. Idealismus habe dabei eine Rolle gespielt, sagt er. Der Wunsch, sich für sein Land einzusetzen, wenn nötig auch mit seinem Leben.

Er muss den Verfall mitansehen, als er 1996 in den Kreml-Apparat wechselt. Dort ist ein von Alkohol benebelter Boris Jelzin am Ende völlig überfordert. Die Sowjetunion gibt es nicht mehr. Nun droht Russland in Putins Augen der endgültige Niedergang. Er macht schnell Karriere, weil er eine Eigenschaft mitbringt, die gefragt ist: Durchsetzungsstärke.

Putin greift in Tschetschenien entschlossen durch, um ein zweites Jugoslawien zu verhindern. Ein Auseinanderbrechen Russlands, indem sich immer weitere Landstriche lossagen, wäre für ihn ein Albtraum. Und Putin weist die Oligarchen in ihre Grenzen, jene Unternehmerclique, die sich oft mit unlauteren Methoden an seiner unbeschützten Heimat bereichert haben. Er bringt Michail Chodorkowski wegen Steuerhinterziehung, Chef des Ölkonzerns Yukos und reichster Mann des Landes, ins Gefängnis – eine unübersehbare Warnung!

putin-interview

(Foto: Wladimir Putin und Filmemacher Hubert Seipel)

Champagner? Tanzende Puppen?

Er genießt die Abwesenheit von einem Bad in Champagner und von Puppen, die er auf dem Tisch tanzen lässt. Nein, Putin schwelgt in dem Film nicht in Reichtum. Wenn er badet, so tut er dies in einem Schwimmbad, allein, nur begleitet von seinem Hund, dessen Liebkosungen am Beckenrand ihn freuen. Das ARD-Porträt zeigt uns einen diszipli-nierten Arbeiter, der in seiner Freizeit eher einsam ist und sich auch dann vor allem mit seinen Freunden und Bodyguards umgibt.

So beim Judo, oder auf der Jagd in Sibirien, bei minus 35 Grad. Wenn das berühmte Bolschoi-Theater nach fünfjähriger Renovierungszeit wieder eröffnet und Moskaus High Society bei diesem Ereignis selbstverständlich dabei ist, fehlt Putin. Er trainiert lieber stundenlang Eishockey. Putin, so fügt sich das Bild zusammen, hat für sich selbst früh gelernt, dass er sich möglichst groß und stark machen muss, um sich zu behaupten. Denselben Reflex überträgt er auf Russland, seine Heimat, die schließlich einst eine von zwei Weltmächten war und mit China den westlichen Agitatoren die Stirn bietet.

Putin ist aufrichtig überzeugt davon, für sein Land das Richtige zu tun, die überzogene Kritik aus dem Westen hat ihn tief getroffen.

Das verfälschte Bild

Wie kommt es, dass permanent mit dem Finger auf Russland gezeigt wird, wenn in diesem Lande jeden Tag die Rechte der Bürger mit Füßen getreten werden, nicht existente Beamte, Urteile ohne Unterschriften von Richtern, Menschen die in Geldnot und unter Zwang ins Gefängnis müssen und verbotene Nazi-Gesetze (z. B. die Staatsangehörigkeit) weiter in kraft sind?

Links – aktuelle Nazi-Gesetze, aufgehobene Nazi-Gesetze.

Ertappte BRD: Drittes NaZi-Reich fortgeführt – russische Besatzungstruppen eingeschaltet

Schlechter Umgang mit Asylbewerbern, Gewalt gegen Frauen, Rechtsextremismus, Situation in Pflegeheimen, Frauen in Führungspositionen, unverhältnismäßig hartes Vorgehen von Polizisten…

UN-Ausschuss rügt Deutschland: Missstände bei Menschenrechten

Warum toben die Gleichschaltungs-Massenmedien in diesem Lande nicht, ob der Abschlachtung Israels von Palästinensern? Es werden weiter U-Boote und Panzerfäuste geliefert…

Sunimex-Skandal: Die Israel-Tankstelle ohne Zapfsäulen – Monopol über BRD-Politik

Deutschland rüstet Israel massiv auf

Interessiert man sich für die Menschenrechte in Saudi-Arabien? Da schaut man lieber weg und liefert Panzer.

Demonstration in Saudi-Arabien aus Protest gegen Entführung von 2 Studentinnen

Waffenhandel: Deutschland verkauft 70 Prozent mehr

Da ist es doch ein Leichtes mit dem Finger auf andere zu zeigen und den eigenen Unrat vor den BRD-Schlafschafen propagandistisch zu kaschieren, humanitäre “Hilfe”, nur Aufklärung…

Der Welt – Krieg ist nicht beendet, es gibt keinen Friedensvertrag, es wird weiter gebombt, gemordet und vernichtet!

Der nicht beendete Welt – Krieg und die Folgen

Iran: Patriots in Türkei könnten Weltkrieg heraufbeschwören

Angriffskrieg in Mali: Paris schickt Panzer – Deutschland “hilft”

Es ist an der Zeit, dass die BRD-Bürgen ihren Hintern erheben und handeln. Schluss mit der Spaß- und Betreuungsrepublik BRD, sonst droht jedem sein persönliches Stalingrad!

Welches Land wird als nächstes bombardiert? Griechenland, Spanien oder Russland!?

Die ARD Putin-Dokumentation:

In diesem Video wird über Russland und Wladimir Putin berichtet, was hiesige Medien nicht berichten, bzw. bewußt verschweigen.

Was geschieht in Russland wirklich jetzt? Was macht Wladimir Putin und was berichten uns die Medien über Russland? Entspricht das der Wahrheit oder sind es Halbwahr-heiten, oder Lügen? Welche Interessen vertritt die antirussische Opposition die in Russland aktiv ist? Welche Methoden setzt man in Russland ein, um Russland zu destabilisieren? Warum gründet die Opposition die Liga der Wähler? Gibt es in Russland unabhängige Medien? Was machen die Kommunisten in Russland jetzt? Gibt es in Russland politische Gefangene? Gibt es in Russland eine Demokratie? Wo stand Russland Ende der 90er Jahre? Vor was hat Putin Russland bewahrt? Arbeitet Wladimir Putin für das russische Volk? Warum wird das Feindbild Russlands bei uns fleißig gepflegt? Was sagt das germanische Volk über Putin und Russland? – und vieles mehr erfährst du in diesem Video.

Am 17. Januar 2012 wurden die bekanntesten “russischen” Oppositionellen vor der amerikanischen Botschaft erwischt, kurze Zeit nachdem der neue amerikanische Botschafter in Moskau sein Amt angetreten hatte.

Die Oppositionellen weigerten sich, zu erklären, was sie dort wollten und fingen an, den Reporter zu beschimpfen und zu attackieren.

Das Video ist zwar schon etwas älter, hat aber nichts von seiner Aktualität verloren.
Hieraus erhellt sich auch, warum 2012 Gesetze gegen ausländische Agenten erlassen wurden und wie viel Wert die Opposition auf Pressefreiheit legt und wem sie in Wahrheit dient.

Der Präsident der Russischen Föderation, seine Majestät Wladimir Wladimirowitsch Putin ist voll informiert. Der gesamte Vorgang wurde angenommen und wird vom Haupt- Militär-Staatsanwalt, Cholsunow Pereulok 14, 119852 Moskau / Russische Föderation bearbeitet. (ALLIIERTE HOHE HAND)
Die BRD führt die NaZi-Kolonie von *DEUTSCH* 1934 weiter.
Das Bonner Militär – GG überlagert die rechtsgültige Verfassung 1919.
Die BRD-Kolonie *DEUTSCH* 1934 überlagert den deutschen Heimatstaat.
Seit 1945 keine Friedensverträge mit 53 Nationen
Die BRD darf, will und kann keinen Frieden schließen.
Die Bundesbürger *DEUTSCH* 1934 wurden ab 8.12.2010 doppelt staatenlos in der NaZi-Kolonie.
Art. 116 GG „deutsche Staatsangehörigkeit” 1934
Art. 16 GG STAATENLOS!
Art. 139 GG Befreiung von der faschistischen Gleichschaltung
Art. 146 GG Heimatangehörigkeit / Welt-Frieden

brd-nazi-eu-nwo-staatenlos

Der ganze braune Abschaum ist nur noch ein Fall für die Militärjustiz!
Das gilt auch für alle gesteuerten Helfershelfer & Unterstützer des Nazisystems!

Da gibt es keine Kompromisse und kein Verhandeln!

Jeder Deutsche steht jetzt nach GG 139 in der gesetzlichen Pflicht die Urkunde 146 auf dem BRD Amt zu unterzeichnen und die Unterschrift beglaubigen zu lassen.
Wer diesen Schritt nicht ausführt, bleibt im 3. Reich stecken und behindert die deutschen Völker und den Welt – Frieden!

Die BRD darf und kann diesen Schritt nicht vollziehen. Die Verantwortung trägt jetzt der Bürger selbst. Die deutschen staatlosen Befehlsempfänger stehen in der Pflicht den Artikel 139 aus dem Grundgesetz zu befolgen. Die zur Befreiung … Artikel 139 GG ist bis heute voll gültig!

URKUNDE 146 schafft den Welt- Frieden!

Urkunde 146 ist laut Artikel 139 GG + 146 GG sofort pflichtgemäß umzusetzen!

heimat-blauer-punkt

Ihre persönliche Entscheidung:

Brauner ODER Blauer Punkt!

Quellen: PRAVDA-TV/SpiegelOnline/NDR/Focus/seewald.ru/staatenlos.info vom 18.01.2013

Weitere Artikel:

Russland schickt vier Flottenverbände Richtung Mittelmeer für Kampfmanöver

Verteidigungsminister bricht Rede ab – “Deutsche Waffen, deutsches Geld, morden mit in aller Welt!” (Video)

Importbeschränkungen für deutsches Fleisch: Russland setzt Ländern Deadline

Slawisch Arisches Imperium – La Grande Tartarie (Video)

Schluss mit der BRD! Sind wir alle Hobbits?

Russland wird in Syrien kein zweites Libyen erlauben

BRD: Die Befreiung vom Nazismus ist 1945 NICHT erfolgt!

Russland: Gesetz gegen Nazi-Propaganda

Slawisch-Arische-Veden: Santia Veden von Perun (Videos)

Der Gipfel der Staatenlosigkeit – Zukunft ohne Menschen – Nachrichtensender bereiten uns vor

About aikos2309

0 comments on “Putin, westliche Anti-Russland Propaganda und Nazi-Deutschland (Videos)

  1. @PRAVDA TV – Die Lösung vieler Konflikte zwischen BRD und Deutschen Reich, Deutschland und Rußland usw. usf., liegt in der WAHREN Aufarbeitung der letzten zwei großen Kriege (oder auch der 2. Dreißigjährige Krieg genannt). Aber auch die gesamte Gründungsphase des DRes muß dem BRD Trottel im wahrem Umfang neu erzählt werden. Hier liegt nämlich der Hund begraben – das ist der Schlüssel für die Lösung!
    Auch werden hier falsche Schlüsse gezogen, wie z.B. Hitlerzeit = böse und schlecht! Ein Teil meiner Verwandtschaft sind Russen. Haben im damaligen Stalingrad gelebt…ihre Erzählungen haben nämlich eine absolut andere Sichtweise und Aussagekraft! Heute vergeht kein Tag, an dem die BRD-Bevölkerung mit gefälschter Geschichte überhäuft wird. Es wird erfunden, gelogen, verdreht, verbogen und vieles in eine absolut andere Gewichtung gelegt…und gerade letzteres ist sehr problematisch. Gerade die falsche Gewichtung machen die wirklichen Lügen über die Vergangenheit so problematisch.
    Selbstverständlich sind gerade in der Zeit der Reichsregierung unter Adolf Hitler Rechtsbeugungen in Masse passiert, brauchen wir uns nichts vormachen – aber eine wahre Aufarbeitung dieser Zeit – und nicht nur propagandistisch, wie es heute nur passiert – wäre der richtige Weg. Tabus müssen überschritten werden. Wir können uns von den Siegermächten nicht länger geißeln lassen, denn genau das hat Auswirkungen auf das BRD-Rechtssystem! Es werden grundsätzlich nur schlechte Dinge über das Deutsche Reich vor und während der Hitleradministration berichtet – nichts positives! Und es gäbe viel Positives aus dieser Zeit auch zu berichten.
    Ebenso wäre es wichtig, die Geschichte der DDR und der BRD im wahren Lichte zu bringen…dazu gehört auch die Sicht auf die damalige Sowjetunion und die USA.

    Ich kann sehr viele Fragen über Rußland beantworten. Und trotzdem ist Putin gehaßt und geliebt zu gleich. Er ist eine sozialpolitische Niete. Aber andererseits kann auch kein anderer Politiker Rußland so vertreten, wie es Putin macht.

    LG

  2. leider ist das spielchen in der poletik, noch immer so wie auch schon zu ddr zeiten war, die vorgetæuschte wirklichkeit des westens muss man um 180 grad drehen um die wahrheit richtig zu sehen.
    dann ist es ja auch deutlich: putin ist garnicht so schlecht wie ihn der westen macht, sollte er evtl.ein dorn im auge der hüter von der neuen weltordnung sein??? 😉

  3. Putin und die Russen 1863-1864 sind/waren barbaren! putin gibt uns Tscherkessien nicht zurück, lässt die Olympischen Spiele in unserer Hauptstadt über den massengräbern unserer Vorfahren stattfinden und verübt üble Massaker an den Tschetschenen. ich finde Amerika auch schlecht, ohne zweifel, genauso wie Zionistengangster! Die Wahl zwischen Amerika und Russland ist nur die Wahl des kleineren übels, wobei ich bei beiden keine großen Unterschied bemerken kann. Man sollte sich nicht von dem Spruch:”Der feind meines Feindes ist mein freund” leiten lassen.

    1. das Problem ist, Ihr seid immer noch Barbaren, die Russen haben nur die Ausrottung der Christen im Kaukasus verhindert, in Tschetschenien haben die die radikalen Rebellen bekämft, die Massaker an der Bevölkerung verübten und heute immer noch in anderen Kriegsherden verüben

  4. Pingback: Matthiass Space
  5. Mittlerweile werden doch schon bislang ehrliche, russische, deutsprachige Medien von diesen bezahlten BRD-Regimetrollen unterwandert.
    Da werden prorussische deutsche Bürger mal wieder schlichtweg als Nazis diskreditiert.
    Ihr russischen Medien für Deutschland, passt auf, welche Schreiberläuse ihr euch in den Pelz setzt, denn die BRD-Führung lässt keine Möglichkeit aus, Russland beim deutschen Volk schlecht dastehen zu lassen.
    Dabei wäre ein wirtschaftlicher Verbund der europäischen Länder mit Russland sehr viel sinnvoller, als mit den Giftmischern jenseits des Atlantik. Eine europäische Freihandelszone von Atlantik bis zur chinesischen Grenze wäre für die europäischen Länder (ich spreche nicht von der Totgeburt EU) und für Russland fast ausschließlich mit Vorteilen verbunden. Da sich die fremdgesteuerten Amis das aber nicht so ohne weiteres gefallen lassen würden, weil das über kurz oder lang ihren Untergang bedeuten würde (wäre aber nicht schade darum) wäre auch ein Militärbündnis vonnöten, denn USA marschiert ja bekanntlich in jedes Land ein, das nicht nach deren Pfeife tanzt.

    Allerdings müsste Moskau dann auch ihre geheimen Archive öffnen, damit wir endgültig die Vergangenheit wahrheitsgemäß aufarbeiten könnten, auch wenn das verschiedenen Gruppen nicht passen dürfte. Aber Ehrlichkeit, auch rückwirkend, sollte ein Grundpfeiler einer solchen Zusammenarbeit sein. Das wir von unseren immerwährenden Besatzern die Wahrheit erfahren könnten, das ist nämlich vollkommen ausgeschlossen. Dann würden sie nämlich von den Deutschen wohl endgültig aus dem Land geworfen.
    Aber bevor wir eine gesamteuropäische Freihandelzone erstellen können, müssen wir erst einmal Gebrauch von Art. 20 Abs. 4 Grundgesetz machen und etwas gegen die Politiker unternehmen, die gegen ihren Eid, allen Schaden vom deutschen Volke abzuwenden, diesem mit Vorsatz und vollkommen offensichtlich immer mehr Schaden zufügen.

    Russland mag zwar nicht gerade eine Demokratie im klassischen Sinne sein, aber immer noch tausendmal besser, wie die BRD-EU-US-Zion-Diktatur in Europa.

    Auf jeden Fall würden wir mit solch einem Bündnis auch der NWO eine derartige Schlappe zufügen können, von der sich diese Leute kaum noch erholen dürften.
    Das die Bürger in BRD von Medien und Politik vorsätzlich belogen und betrogen werden, sollte doch mittlerweile, spätestens seit den falschen Berichten zu Ukraine und Krimkrise jedem normal denkenden klar geworden sein.
    Und diesen Lügenpropaganda/Gehirnwäsche läuft ununterbrochen seit 1945.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*