Slawisch-Arische-Veden: Santia Veden von Perun (Videos)

Anzeige

So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt dringend HIER um nicht enteignet zu werden!

veden1

Der erste und älteste Teil der Slawisch Arischen Veden. Hier können Sie einen kleinen Einblick in die Heiligen Schriften der Großen Rasse machen, in das Erste Buch — die Santia Veden von Perun (Perun ist der Sohn vom Swarog und Lada, zum Swarogkreis gehören 16 Sternbilder).

Mit dem Begriff „Große Rasse“ sind die weißen Völkerstämme der Erde gemeint worden, die Da´Arier, H´Arier, die Swjatorussen und Rasseni, die Nachfolger der Himmels-familie, die vor ca. 600 000 Jahren angefangen haben die Midgard – Erde zu kolonisieren.

Diese vier Völkerfamilien kamen aus vier verschiedenen Sternensystemen (dem Großen und Kleinen Bär, Beta Löwe u.a.), deshalb haben die weißen Menschen auch vier ver-schiedene Augenfarben – silbergrau, blau, grün und braun. Die anderen Völker, mit der schwarzen, roten und gelben Hautfarbe, kommen aus ganz anderen Sonnensystemen, und wurden von ihren zersprengten Planeten, von den Vorfahren der weißen Völker, vor ca. 40 000 Jahren, zur Erde gebracht.

veden2

In den uns nahe liegenden Galaxien sind die weißen Völker die ältesten, und als Ältesten verwalten sie diese kosmischen Räume in drei Welten – Jawi, Nawi und Prawi (auf Deutsch: Jawi – die sichtbare Welt, Nawi – die Welt der Verstorbenen (geklaut von Cameron für Avatar) und Prawi – die Chefetage oder die Hierarchie, die sogenannten Götter).

„Götter“ haben unsere Vorfahren die Menschen genannt, die die Schöpfungsebene schon erreicht haben, also, es sind einfach kluge und weise Menschen. Einen Teil der Veden lesen Sie nun übersetzt, damit Sie mindestens eine Vorstellung davon bekommen, was das ist.

veden3

Eine Swastika (Sanskrit m. स्वस्तिक svastika ‚Glücksbringer‘) ist ein Kreuzsymbol mit ab-gewinkelten oder gebogenen Armen. Solche Symbole sind in zahlreichen Formen seit etwa 6000 Jahren in Europa und Asien, seltener auch in Afrika und Mittelamerika nachgewiesen.

Das Wort Svastika setzt sich im Sanskrit aus den Silben su– (‚gut‘) und asti (Substantiv zum Verb as- ‚sein‘) zusammen. Es bedeutet wörtlich: ‚das (zum) Gutsein (gehörige)‘, ‚das Heilbringende‘. Das Kompositum svasti- bedeutet schon im ältesten Sanskrit (dem Vedischen) ‚Heil‘, ‚Segen‘. Als Aussage wird es mit ‚Alles ist gut‘ übersetzt. Das Substantiv ist hier männlich („der Swastika“). In deutschsprachiger Literatur wird es selten männlich oder sächlich, meist weiblich bezeichnet („die Swastika“).

Es wurde missbraucht…

Manche Begriffe sind in deutscher Sprache leider nicht bekannt, deshalb mussten sie teilweise so übersetzen werden, wie es ging, auch um den Sinn des Originals nicht zu verfälschen. Wenn die Bedeutung des Wortes oder des Begriffs nicht sicher war, sind in den Klammern noch zusätzliche Bedeutungen, oder die Original-Russischen Sätze bzw. die Wörter hinzugefügt.

Diese Veden werden auf ein Alter von ca. 40 000 Jahren geschätzt. Teilweise, wurden diese Schriften auf edlen Metallplatten aus Gold, Baumrinden oder Papyrusrollen ge-zeichnet, und von den Wächtern/Priestern der uralten Weisheiten in unterirdischen Höhlen und Hallen aufbewahrt, fern von jeglicher Zivilisation, bis die Zeit dann endlich reif war uns diese zu offenbaren.

Die Originale sind mit h´Arische Runnika (Karune) geschrieben worden (eine ganz be-sondere, mehrdimensionale Schriftform, die nur eingeweihte Priester deuten können), und Alexander Hinewitsch hat diese Schriften in die russische Sprache der 1920 – 1930 Jahre übersetzt. Diese Veden bilden auch die Grundlage für die indischen Veden, und für die griechische und römische Mythologie.

So ist z.B. der Gott der Meere Nij in unsere Mythologie als Poseidon und Neptun be-kannt. Genauso bekannt werden manchen auch die Namen wie – Asgard, Midgard, Odin u.a. vorkommen, die inzwischen nicht nur in Filmen, Mythen und Sagen, sondern auch in Computerspielen vorkommen. Meiner Meinung nach, versucht jemand uns hiermit nur noch mehr zu verwirren, dass wir es noch schwieriger haben „die Spreu vom Weizen zu trennen“.

Noch eine wichtige Bemerkung über den sogenannten Sanskrit. Eigentlich gibt es gar keine Sanskrit, diese Sprache ist ein uralter russischer Dialekt, der heute noch in Sibirien gesprochen wird. Diejenigen, die Sanskrit studiert haben, werden sich mit den Menschen in Sibirien, die diesen Dialekt noch sprechen, ohne Probleme verständigen.

Die Erde dreht sich nicht um die Sonne herum. Die Sonne ist nicht im Mittelpunkt der Galaxie.

DU bewegst DICH MIT der Erde.
Alles geht vorwärts, nichts bleibt stehen.

JEDER Planet besitzt LEBEN, sogar der Mond, in verschiedenen Dimensionen, nur die ReGIERung möchte immer alles geheim halten…

Folgendes finden wir sehr faszinierend:

Die drei „Götter“, Brahman, Vishnu und Shiva repräsentieren die Dreifaltigkeit in uns, wir kreieren, wir empfangen, wir zerstören und gebären Neues…in jedem Augenblick, jetzt, jetzt und schon wieder…

RA-Aum-HA, Amun-Ra, Amun, Ra und was wurde daraus? Amen. Alles wurde verdreht und umgedreht. Noch was fällt auf. Prawh = Prawda = Pravda = bedeutet im slawischen Wahrheit, in Russland trägt niemand diesen Namen, dort ist es ein Eigenwort und war der Name der sowjetrussisch-kommunistischen Propaganda-Zeitung, in der tschechischen Republik ist es ein seltener Nachname.

Die Zeitung existiert nicht mehr, aber es gibt noch pravda.ru, diese berichteten immerhin über die gefälschte Geburtsurkunde von Obama, die anderen Massenmedien schwiegen…

Wer hat auch noch mal Urkundenfälschung betrieben, für sein „Reich“? Ja, der Herr Braunschild

wedischen-chakra-punkte

Geschichte wiederholt sich, bleibt die Frage: Was haben wir gelernt?

Denke daran, daß das, was dich wie an unsichtbaren Fäden hin- und herzieht, in deinem Inneren verborgen ist.

Marc Aurel (121 – 180), eigentlich Marcus Annius Verus, später: Marcus Aurelius Antonius, römischer Kaiser und Philosoph

DU bist gefragt! Informieren, verstehen und handeln!

Quellen: PRAVDA-TV/Wikipedia/besteberatung vom 12.01.2013

Weitere Artikel:

Slawisch Arisches Imperium – La Grande Tartarie (Video)

Sowjetunion – Die Swastika im Militärausweis der ehemaligen Sowjetarmee

Orion: Die Pyramide von Ecuador – Verborgenes Wissen

Die lebendige Matrix – Teil 1

Neue schockierende Beweise zum englischen Nicht-US-Präsidenten Obama

Video: Die geheime Geschichte der Menschheit (neu synchronisiert – langsamer gesprochen)

Hueyatlaco: Menschheit – 250.000 bis 600.000 alter Homo sapiens in Mexiko (Video)

Klaus Dona und Nassim Haramein – Die neuen Rätsel der Geschichte (Vortrag)

Unser Sonnensystem ist ein Vortex!

Bestätigt: Geburtsurkunde Obamas ist eine Fälschung!

UFOs: Die unendliche Geschichte – von deutschen Behörden, über die Vimanas der Hindus, zu der “Schlacht von L.A.”

Die Smaragdtafeln von Thoth dem Atlanter (Videos)

Survivalangel: Himmelsgesänge, Botschaften, Orbs, Geisterwesen und ein Hilferuf! (Update & Videos)

Hermetik – Die sieben kosmischen Gesetze

Immanuel Kant: Was ist Aufklärung? (Video)

Die narzisstische Störung in berühmten Werken der Popkultur (Videos)

10.500 v. Chr. – Der Untergang der ersten Hochkultur (Video)

Nobelpreis für Physik – Das Problem mit Schrödingers Katze

Die lebendige Matrix – Teil 2 – Das Anu

Der Gipfel der Staatenlosigkeit – Zukunft ohne Menschen – Nachrichtensender bereiten uns vor

About aikos2309

70 comments on “Slawisch-Arische-Veden: Santia Veden von Perun (Videos)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*