Studium: Wenn die Uni krank macht

studenten-uni-krank

Mediziner des Universitätsklinikums Lübeck wollen wissen, wie gesund ein Studium ist. Sie beobachten Studenten der Medizin und aus technisch-naturwissenschaftlichen Studiengängen über mehrere Jahre.

Die Erhebung des Universitätsklinikums Lübeck startete im Wintersemester 2011/12 und steht noch ganz am Anfang. Doch schon jetzt liegt ein Ergebnis vor: Die Gesundheit der Studenten hat sich im ersten Studienjahr verschlechtert – bei den Medizinern sogar stärker als in der anderen Gruppe.

Krankheitsverlauf dokumentieren

In der Studie schätzen die Studenten ihren Gesundheitszustand selbst ein. Zum Beispiel gibt es Fragen zur Ängstlichkeit und zur Depressivität. Nach sechs bis sieben Jahren sollten die Daten zeigen, wie sich der Gesundheitszustand verändert hat. Geplant ist auch, die Studie noch auf weitere Studentengruppen auszuweiten.

Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht! Wandere aus, solange es noch geht. Jetzt Grundstück sichern! Finca Bayano in Panama.

Hier geht es zum ausführlichen Radiobeitrag – Link

Quelle: wissen.dradio.de vom 14.02.2013

Weitere Artikel:

Psychopharmaka-Konsum unter deutschen Studenten stark gestiegen

Soziologe über Stress am Arbeitsplatz: „Der Druck ist gewaltig gewachsen“

Nur jeder Siebte sieht Deutschland als kinderfreundlich

Bettelstudenten in Berlin

Schon Grundschüler fühlen sich oft gestresst

Kinder-”Neusprech”: Änderungen in Kinderbüchern – Zerstörung der Phantasie

Frankfurter Studenten wehren sich gegen die Haushaltspauschale

Schulpflicht ist staatlich organisierte Kindesmisshandlung (Videos)

Das universelle Verblödungssystem (Video)

Massen-Hypnose durch Kino und Fernsehen (Video)

About aikos2309

0 comments on “Studium: Wenn die Uni krank macht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*