Glauben Sie immer noch nicht an HAARP? Dann sind Sie Konspirationstheoretiker/in! (Video)

plasma-wolke-haarp-alaskaU.S. Naval Research Laboratory 25 Februar 2013: Forschungs-Physiker und Ingenieure der Plasmaphysik-Abteilung, die an der High-Frequency Active Auroral Research Programm-(HAARP) Sender-Anlage, Gakona, Alaska, arbeiten, haben  eine anhaltende Hochdichte-Plasmawolke in der oberen Atmosphäre der Erde erfolgreich hervor-gebracht (Foto: Click für Großansicht).

Sequenz von Bildern der Glimmplasmaentladung mit Übertragungen am dritten Harmonischen Elektronen-Kreisel unter Verwendung des HF-Senders HAARP, Gakona, Alaska. Die dritt-harmonischen künstlichen Glimm-Plasmawolken wurden mit HAARP  mittels Übertragungen bei 4,34 Megahertz (MHz) erhalten. 12. November 2012, zwischen den Zeiten 2.26.15 bis 02.26.45 GMT.

“Frühere künstliche plasmadichte Wolken hatten Lebensdauern von nur 10 Minuten oder weniger”, sagte Paul Bernhardt, Ph.D., NRL Raumnutzung und Plasma-Abschnitt. “Dieser  Plasma-Ball mit höherer Dichte”wurde über eine Stunde durch die HAARP-Über-tragungen aufrecht erhalten und wurde erst nach Beendigung des HAARP-Funkstrahls ausgelöscht.”

haarp-anlage-alaska

Diese Glimmentladungen in der oberen Atmosphäre wurden als Teil der Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA)-gesponserten BRIOCHE-Kampagne der Ausforschung der Ionosphären-Phänomene und ihrer Auswirkungen auf die Kommunikation und das Raumwetter generiert.

Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht! Wandere aus, solange es noch geht. Jetzt Grundstück sichern! Finca Bayano in Panama.

Siehe “Owning the Weather 2025” von der US-Airforce.

Unter Verwendung des 3,6-Megawatt-Hochfrequenz-(HF) HAARP-Senders werden die Plasma-Wolken oder Kugeln von Plasma als künstliche Spiegel in Höhen von 50 Kilometern unter der natürlichen Ionosphäre studiert und werden zur Reflexion von HF-Radar und Kommunikationssignalen verwendet.

Hier ist mehr zur Lenkung des HAARP – aus dem Star Lab der Stanford University.

Die mysteriöse Militär-Maschine: HAARP.

Wer mehr zu der im Video erwähnten Ionisation der Ionosphäre erfahren will – hier (unter der Rubrik Sonne).

Quellen: PRAVDA-TV/euro-med.dk vom 03.03.2013

Weitere Artikel:

Wettermaschine: Globale Erwärmung stagniert – Natürlich, kosmisch induziert, oder HAARP und Chemtrails? (Videos)

Ignorierte Plasma-Kosmologie: Pseudowissenschaft/-ler und Dogma vom “Urknall” und “sich ausdehnenden Universum” (Videos)

Bundeswehr spricht über Geo-Engineering und Klimawaffen

7 Methoden mit denen die Geoengineering-Leugner sie täuschen (Video)

“Katastrophales Verhalten”: Geoengineering-Experiment entsetzt Umweltschützer

UN Wetter-Report: 2001-2010 wärmste Dekade seit Beginn der Wetteraufzeichnung

Meteorit in Russland: Sprengkraft von 100 bis 200 Kilotonnen, gefundene Fragmente und Fälschungen bei Ebay

“Starwater” Sternenwasser – NASA entdeckt Eis auf Merkur – PlasmaVersum (Videos)

Verrücktes Wetter in Europa – Wissenschaftler ratlos wegen sprunghaften Veränderungen des Jet Streams

Bevölkerungskontrolle: Die Machenschaften der Pharmalobby – Von den IG Farben der Nazis zur EU und den USA

Russland: Meteorit-Einschlag, Schäden und 1.200 Verletzte – Feuerball über San Francisco – Asteroid DA14 – 6+ Erdbeben in Neuseeland & Philippinen (Videos)

Wer fliegt, setzt sich hoher kosmischer Strahlung aus

Unbekannte Quelle im All stört in wiederkehrenden Rhythmen das Erdmagnetfeld (Video)

Satellitenbilder: Angebliche Schiffsspuren, Chemtrail bei Irland, arktischer Polarwirbelsplit (Videos)

Das Gift, der Dreck von oben: Chemtrails / Chemwebs in Deutschland (Videos)

Arktis: Die Mär von der rapiden Eisschmelze – Höchste Wiedervereisungsrate der Messgeschichte (Videos)

Komet Lemmon und Panstarrs im März auf Visite

Survivalangel: Himmelserscheinungen, Planeten und der Flug der Erde (Videos)

Der Gipfel der Staatenlosigkeit – Zukunft ohne Menschen – Nachrichtensender bereiten uns vor

About aikos2309

64 comments on “Glauben Sie immer noch nicht an HAARP? Dann sind Sie Konspirationstheoretiker/in! (Video)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*