Kämpfe am Golan: Blauhelme fliehen nach Israel

golan-hoehen-un

Zunächst hatte es so ausgesehen, als würden die 21 entführten UN-Soldaten am Golan rasch aus ihrer misslichen Lage befreit. Doch schon bald kam die Ernüchterung: „Es wird nicht verhandelt“, stellte am Freitagnachmittag ein Sprecher der syrischen Rebellen-brigade „Märtyrer aus Yarmuk“ klar. Die Aufständischen hatten die 21 Blauhelme, die aus den Philippinen stammen, in ihre Gewalt gebracht und forderten den Abzug aller syrischen Regimetruppen aus dem Gebiet.

Am Freitag berichtete die israelische Zeitung „Haaretz“, dass acht weitere Soldaten der UN-Beobachtermission aus ihrem Einsatzgebiet auf den Golan-Höhen geflohen seien. Die Blauhelme gehörten derselben Einheit wie die entführten philippinischen Soldaten an. Sie hätten wegen Gefechten zwischen syrischen Truppen und Rebellen um den Ort Jamla um ihr Leben gefürchtet und sich nach Israel abgesetzt.

Quellen: dpa/Reuters/diepresse.com vom 08.03.2013

Weitere Artikel:

USA billigen Terror in Syrien

Drei syrische Panzer auf den Golan-Höhen

Israel feuerte Warnschüsse Richtung Syrien ab

Die USA „unterstützten Plan, Syrien mit C-Waffen anzugreifen und Assads Regime dafür verantwortlich zu machen“

Welt – Krieg: Rolle Deutschlands in Mali – NWO-EU soll Waffen liefern, Bürger zahlen – Überforderte Truppe – USA mit Drohnen in Niger

Türkei: Deutsche Soldaten auf NATO Patriot-Einsatz angepöbelt

Russische Marine vor Syrien: Nicht nur ein Manöver

NATO stationiert “Patriot”-Raketen in der Türkei

Lawrow: CNN verfälscht Tatsachen in Syrien

Russland wird in Syrien kein zweites Libyen erlauben

Assad findet Zuflucht auf Militärschiff

Kriegstreiber UNO: Massensterben im Kongo, Mord und Chaos

Welt: Krieg oder Frieden? (Videos)

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*