Steuerung & Ablenkung: Avaaz, Occupy, WWF, Greenpeace, Anonymous, CDU, SPD, Linke, Mitte, Rechte, etc…

Teile die Wahrheit!
  • 26
  •  
  •  
  •  
  • 1
  •  
  •  
  •  
  •  

gesteuerte-organisationen-parteien

Avaaz bietet viele Möglichkeiten, eine Petition zu manipulieren. Eine vertrauenswürdige Vertretung seiner Unterzeichner ist Avaaz daher nicht. Das kann nicht im Sinne der Unterzeichner sein, die in gutem Glauben an die „richtige” Sache ihre Unterschrift setzen und nicht wissen, dass sie hier Neppern, Schleppern, Bauernfängern aufgesessen sind!

Avaaz lässt sich eine Unterzeichnung, die mit einer E-Mail-Adresse getätigt wurde, nicht über eine E-Mail-Abfrage an den Unterzeichner bestätigen. Somit kann jeder irgendeine E-Mail-Adresse eingeben und so eine Petition im Namen eines anderen, oder auch vieler anderer unterzeichnen. Die realen Besitzer der E-Mail-Adressen werden teilweise über eine E-Mail informiert und können in dem Fall theoretisch die Unterzeichnung zurück nehmen.

Theoretisch, denn Avaaz reagiert nicht auf Anfragen, welcher Art auch immer, das haben unzählige Versuche, Avaaz zu kontaktieren, gezeigt.

Es ist ebenso möglich, Bürger-Petitionen im Namen eines anderen unter Angabe einer beliebigen E-Mail Adresse zu erstellen. Auch hier braucht die Registrierung nicht be-stätigt zu werden.

Avaaz nennt sich Netzwerk und seine Unterzeichner „Mitglieder“. Möglichkeiten zur Vernetzung der Mitglieder gibt es aber nicht, noch nicht einmal „Mitglieder-Profile“ und auch keine Möglichkeit, die Mitgliedschaft zu beenden und seine Daten löschen zu lassen. Lediglich das Austragen der E-Mail-Adresse aus dem Mail-Verteiler kann man be-antragen und wird auch durchgeführt. Danach steht die Adresse aber weiterhin in der Avaaz-Datenbank zur Verfügung und kann zur Unterzeichnung und auch für Manipulationen aller Art verwendet werden.

Avaaz ist auf unseriöse Art intransparent, es gibt kein Impressum, keine Ansprech-partner, niemanden an den man sich wenden könnte. Es war uns bisher (seit 8 Monaten) nicht möglich, eine reale Person ausfindig zu machen, die für Avaaz in Deutschland arbeitet und als Ansprechpartner dienen könnte, um Rede und Antwort zu stehen.

Noch ein Beispiel? Wie wäre es mit dem WWF?

Der WWF, der World Wide Fund For Nature, ist eine der größten internationalen Naturschutzorganisationen der Welt. Sie wurde 1961 als World Wildlife Fund in der Schweiz gegründet.

Auf der ganzen Welt arbeiten in dem Netzwerk rund 4000 Mitarbeiter in etwa 100 Ländern für mehr als 2000 Natur- und Umweltschutzprojekte. Mehr als fünf Millionen Förderer auf der ganzen Welt unterstützen die Arbeit des WWF, wodurch 2006 über 374 Millionen Euro für den Naturschutz eingesetzt werden konnten. Im deutschsprachigen Raum existiert in Deutschland, Österreich und der Schweiz je eine nationale WWF-Organisation.

native advertising

Die Naturschutzorganisation gewann im Jahr 2002 einen Rechtsstreit um den Namen WWF, sodass sich die World Wrestling Federation in World Wrestling Entertainment (WWE) umbenennen musste.

Wenn man sich nach den Wurzeln des WWF’s erkundigt, bringt man Erstaunliches in Erfahrung. Am 11. September 1961 wurde der Verein von Leuten aus dem Eliteclub „1001 Club“ finanziert und gegründet. Die Geschichte über die WWF-Erschaffer ist eine, die die Organisation lieber im Hintergrund lassen möchte. Dies hat gute Gründe, denn es gibt unschöne Verbindungen zu den Bilderberg-Konferenzen, Eugenik, Grosswildjagden, Schmiergeldaffären und sogar zum Nationalsozialismus, welche dem Ruf des gemeinnützigen Vereins geschadet haben. Doch wie gemeinnützig kann ein Verein sein, deren Präsidenten solche Aktivitäten verfolgen?

Tatsächlich scheint die Rufschädigung des WWF’s nicht ganz unbegründet, denn Vorwürfe erhärten sich auch um die Aktivitäten des Vereins selbst – wegen Ver-wicklungen in Korruption, verdeckte Kriegsführung und der Abholzung des kongo-lesischen Regenwaldes. Hat die Mentalität der Gründer den Verein derartig geprägt?

Von 1970 bis 1977 war Prinz Bernhard, ehemaliger Grosswildjäger, Präsident des WWF. Prinz Bernhard diente im 2. Weltkrieg als SS-Offizier, bevor er sich in die holländische Königsfamilie einheiratete. 1954 gründete Prinz Bernhard die Bilderberg-Gruppe. Die Bilderberg-Konferenzen sind private Geheimtreffen von einflussreichen Personen aus Politik, Bankenwesen, Wirtschaft, Militär, Gewerkschaften, Medien, Geheimdiensten, Hochadel und Hochschulen, welche jährlich abgehalten werden. Es handelt sich dabei um den elitärsten bekannten Machtzirkel, der bis heute noch existiert und weitgehend im Verborgenen arbeitet.

Prinz Bernhard war auch in den so genannten Lockheedskandal verwickelt, bei dem der US-amerikanische Konzern Schmiergelder von 1,1 Millionen Dollar dafür zahlte, dass Flugzeuge vom Typ Starfighter F-104 für die niederländische Luftwaffe gekauft wurden. Er zog sich daraufhin von allen öffentlichen Ämtern zurück. Sein Nachfolger als Präsident des WWF wurde Prinz Philip.

1988 verkauften Prinz Bernhard und die Königinmutter Juliana zwei Gemälde aus ihrer Privatsammlung, um Geld für den WWF zu sammeln. Die Gemälde wurden für 700’000 Pfund verkauft, welche auf ein Schweizer Bankkonto des WWF einbezahlt wurden. Kurz darauf im Jahre 1989 transferierte Charles de Haes, damaliger Generaldirektor des WWF, 500’000 Pfund zurück an Prinz Bernhard – wie de Haes erklärte, für ein „privates Projekt“.

1991 meldeten Zeitungen, dass mit dem Geld überwiegend britische Söldner angeworben wurden. 1995 rief der erste schwarze südafrikanische Präsident Nelson Mandela die Kumleben-Kommission ins Leben, die neben anderen Fragen die Rolle des WWF in der Zeit der Apartheid in Südafrika ermitteln sollte. Im Untersuchungsbericht wurde ange-deutet, dass die Söldner von der Operation Lock (eng. „Projekt Schloss“) Anschläge auf ANC-Mitglieder geplant hatten. Dazu hatten sie sogar militärische Trainingscamps in den Naturschutzreservaten eingerichtet, in denen Kämpfer ausgebildet wurden. Obwohl Prinz Bernhard niemals in diesem Zusammenhang angeklagt wurde, schadete auch das „Projekt Schloss“ dem Ruf des WWF’s weiter.

Von 1981 bis 1996 war Prinz Philip Präsident des WWF International und ist seitdem Ehrenpräsident. Prinz Philip war ebenfalls Grosswildjäger und hatte enge Verbindungen zu den Drahtziehern des Dritten Reiches. Der Ehemann von Queen Elizabeth ist bekannt für seine derben Aussprüche und diskriminierenden Witze. In seinem Buch von 1986 „If i where an animal“ schrieb er, dass er, wenn er wiedergeboren wird, als tödliches Virus auf die Erde zurückkommen will, welches das Problem der Überbevölkerung löst.

Um klarzustellen, dass dies keiner seiner schlechten Witze war, wiederholte er sich im August 1988 vor der deutschen Presseagentur. Im Mai 2008 veröffentlichte die Timesonline ein Interview, bei dem Prinz Philip die Schuld für Nahrungsmittelknappheit und Hunger Grossfamilien zuschreibt. Da jedoch bei der täglichen Vernichtung von Getreide und Gemüse zur Stabilität der Preise klar ist, dass es sich dabei um ein Verteilungsproblem handelt, liegt es nahe, dass seine Aussage ideologisch begründet ist.

Wenn man Hunger und Klimawandel dem Bevölkerungswachstum zuschreibt, ist es leichter zu argumentieren, dass die Bevölkerung reduziert werden soll, natürlich zum Wohle aller. So erklärte Phillip seinem Gesprächspartner, Sir Trevor McDonald, was seiner Meinung nach der Grund für den Anstieg der Lebensmittelpreise sei: “Jeder spricht von einer Knappheit der Nahrungsmittel, aber in Wirklichkeit ist die Nachfrage zu hoch – zu viele Menschen. Diese Tatsache ist wohl jedem etwas unangenehm und niemand weiss so richtig, wie man damit umgehen soll. Schliesslich will keiner, dass die Regierung in sein Familienleben eingreift.” Laut Sunday Times schlug Philip keine konkreten Massnahmen vor.

Mehr hier…

http://h0rusfalke.wordpress.com/2012/08/29/wwf-world-wildlife-fond-betrug/

Sie gehen immer noch wählen? Sie wählen immer noch diese Geschäftsleute die im Auftrag der Alliierten Land, Boden und Sie, die Personal-Sklaven ver-walten?

Wie alle BRD-Parteien wurde auch die “Oppositionsparteien” von “links bis rechts” – “NPD”, “DIE LINKE”, “Bündnis 90/die Grünen” – auf der Landes- und Bundesebene über die verbotene § Weiterführung des NaZi-Reiches über die NaZi–Staatsangehörigkeit / Staatenlosigkeit nachweislich über Infopost, Petitionen, Beschwerden, juristische Vorgänge umfassend detailliert informiert.

Das wurde von der “NPD”, “DIE LINKE”, “Bündnis 90/die Grünen” komplett ignoriert.

Der gesetzlichen Entnazifizierungspflicht aus Artikel 139 GG und den nachfolgenden Rechtsvorschriften wurde nicht nachgekommen und durch Schweigen hartnäckig verweigert.

Dazu kommt die Steuerung der “Oppositionsparteien” über die westlichen Geheim-dienste und das Geld.

Die gesteuerten Parteien “DIE LINKE”, “Bündnis 90/die Grünen”, “Piraten” und ähnliche gehören genauso wie die “NPD” zum Netzwerk der bezahlten Opposition in Deutschland!

Die Parteien sind daher nur die Marionetten der faschistischen Banken-”Elite” und echten NaZis.

Das gesteuerte Parteiensystem hat sich durch die Einführung 1933 und die Weiterführung des NaZismus ab 1949 selbst zerstört.

Parteien polarisieren aus eigenen bzw. fremden Machtinteressen.

Sie zerstören nur die natürliche Hegemonie eines Volkes.

Das interessengesteuerte Parteiensystem ist daher nicht nur unnötig, sondern schädlich für eine funktionierende Gemeinschaft.

Täuschen, tricksen, tarnen…regelmäßig platzieren sich buchstäblich *wie aus dem Nichts* neue, vielversprechende Organisationen/Parteien, welche die vielen unzu-friedenen Menschen fast magisch anziehen und binden. Auch Einzelpersonen treten so immer wieder in Erscheinung. Eine wesentliche Rolle dabei spielen die Ideologien & Religionen.

Die Verführung wird durch den Umstand begünstigt, daß sehr viele Menschen aus anerzogenen Bequemlichkeitsgründen  die EIGENVERANTWORTUNG scheuen und lieber anderen Personen das Handeln überlassen.

Dazu kommen häufig Gutgläubigkeit und Naivität, vielfach mangelndes (juristisches) Hintergrundwissen und fehlendes vernetztes Denken. Vornehmlich aus diesen Gründen geraten die Menschen fast automatisch in die Steuerungsfallen des Systems.

Mehr hier…

Hier die nächste Partei für all die Geblendeten:

Neue euroskeptische Partei formiert sich in Deutschland

Gut ein halbes Jahr vor der Bundestagswahl hat die neue euroskeptische Partei Alternative für Deutschland ihre erste öffentliche Versammlung abgehalten. Rund 1200 Zuhörer kamen am Montagabend nach Oberursel bei Frankfurt am Main, wo mehrere Parteimitbegründer auftraten. Einer von ihnen, der Publizist und ehemalige „FAZ“-Redakteur Konrad Adam, kritisierte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Es sei falsch, wenn diese im Zusammenhang mit dem Euro-Rettungsschirm sage, es gebe keine Alternative.

„Politik lebt von Alternativen“, fügte Adam hinzu. Er forderte für diejenigen, die „nicht bleiben können oder wollen“, die Möglichkeit, aus dem Euroraum auszutreten. Die Partei soll im April bei einem Kongress in Berlin offiziell ins Leben gerufen werden und will zur Bundestagswahl im September antreten.

Zu den Unterstützern der Alternative für Deutschland gehören viele Wirtschafts-professoren, die Lehrstühle innehaben oder hatten. Auch der ehemalige Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Hans-Olaf Henkel, findet sich auf der Unterstützerliste. Die neue Partei fordert eine „geordnete Auflösung des Euro-Währungsgebietes“ und die Wiedereinführung nationaler Währungen oder die „Schaffung kleinerer und stabilerer Währungsverbünde“, wie es auf ihrer Webseite heißt.

Umerziehung, Ablenkung und Steuerung: Occupy, Anonymous…

Ein wesentliches Instrument zur Überwachung, Kontrolle als auch Selektion der Menschen sind die Geheimdienste der Banken-”Elite”.

EU-Abgeordneter Guilietto Chiesa: „Wenn man Entscheidungen gegen die Mehrheit der Menschen fällt, muß man lügen und im verborgenen arbeiten. Man muß die Leute nicht überzeugen, sondern deren Angst schüren. Genau das ist die Funktion unserer Geheimdienste.“

Welchen Erfolg diese psychologische Amerikanisierung hatte, können wir heute in der BRD beobachten. Wie heute der psychologische Krieg der USA in Deutschland weiter geführt wird, ist in allen wichtigen Bereichen unserer Gesellschaft zu erkennen.

Alle Bereiche der BRD wie die das “demokratische” Gesellschaftssystem, Politik, Verwaltung, Kunst und Kultur, alle Medien, der gesamte Lebensstil der Deutschen, (wie Essen, Kleidung, der Informationsstil) wurden nachhaltig vom CIA amerikanisch manipuliert.

Das Ziel dieser gesellschaftlichen Kriegsführung über den CIA ist heute die endgültige ethnische Auflösung der Deutschen und aller Völker der Welt.

Der Krieg ist vorbei. Deutschland gleicht einem Trümmerhaufen. Doch schon bald setzt der Wiederaufbau ein – initiiert und tatkräftig unterstützt von den Allierten, allen voran den USA. Luftbrücke für die Berliner, Care-Pakete und Marshall-Plan sind die Mittel. Was aber ist das Ziel?

Bislang unveröffentlichte Dokumente enthüllen einen „Psychologischen Strategieplan für Deutschland“. Der Plan war „top secret“; sein Deckname lautete „Pocketbook“. (Operation Taschenbuch) Die Drahtzieher waren keine Politiker, sondern US-Agenten, und gesteuert und finanziert wurde die Kampagne von der CIA.

Der US-Geheimdienst beeinflusste die deutsche Kulturszene, unterstützte Medien, baute die Gewerkschaften auf und bezahlte Politiker.

Mit Beginn des Kalten Krieges hatte die „Umerziehung der Deutschen“ neben dem Aufbau der Demokratie noch einen weiteren Zweck zu erfüllen: Westdeutschland sollte vor dem Zugriff der Sowjetunion geschützt werden. Die Botschaft lautete: Der Kommunismus ist genauso gefährlich wie der Nationalsozialismus. Vermittelt wurde sie unter anderem von dem späteren US-Sicherheitsberater Zbigniew Brzezinski.

Zu unterscheiden sind bei der Reeducation kurzfristige Maßnahmen, die sich vor allem an die erwachsene Bevölkerung richteten, und langfristige Maßnahmen, welche durch eine besondere Bildungspolitik die Umerziehung der jüngeren Generation sowie der Nachfolgegenerationen sicherstellen sollten.

Für den langfristigen Aufbau demokratischer politischer Bildung wurden vor allem Medien, Bildung und Kultur genutzt.

Massenmedien boten den wichtigsten Zugang zu den Bevölkerungsteilen, die nicht mehr in der Ausbildung waren, und spielten daher neben der Bildungspolitik die wichtigste Rolle bei der Reeducation.

Offenbare Herkunft Anonymous / CCC Chaos Computer Club. Der Name verrät die Organisation = Chaos schaffen ist das Vorgehen zur Schaffung der Neuen Welt Ordnung (NWO)!

Der CCC ist eine geheimdienstlich gesteuerte Organisation des CIA. Die Computer- Spezialisten schreiben die Sicherheitsprogramme und Firewalls, welche auch als Geschäftsmodelle dienen.

1. Hollywoodmaske aus V wie Vendetta = V = Buchtstabensymbol der Kaballah für die Zahl 11 schneiden, zertrennen, entscheiden.

2. Anonym = ohne Kopf / ohne Gesicht, nicht erkennbar, unverantwortlich, nicht haftbar, aber wie das Auge der Pyramide überall bedrohlich präsent.

3. Verwendung der UNO Symbolik (Lorbeerwedel mit gleicher Blattanzahl!) und der schwarz-weiße Freimaurer Anzug. Die Krawatte als symbolisierter Strick um den Hals. Hacken Computerserver, die nur Spezialisten hacken können, die sie selber erstellen.

Ursachenerkennung und Korrektur statt weiter nur wirkungslose Symptomatik- Beschäftigungstherapie!

Entrechtet- vogelfreie Menschen haben keine Stimme! Darum ist der Protest gegen die Auswirkungen des Systems von vornherein völlig sinn- und wirkungslos! Es ist daher zwecklos welche Ausweispapiere man sich zulegt, einseitige Erklärungen abgibt bzw. welche Meinungen und Befindlichkeiten man hat, ob man protestiert, sich Anwälte nimmt, Parteien oder Organisationen im System gründet, betreibt bzw. wählen geht.

Es ist dazu völlig unsinnig sich immer nur weiter mit den Auswirkungen und den Blockaden innerhalb des Systems zu beschäftigen.

(z. B. rettet die Wale, rette den Wald, rette das Huhn, Aktion sauberer Himmel / Chemtrail-Waffen, Aktion Sorgenkind, SOS-Kinderdorf, Menschenrechte, ESM, EU, USA/ – NATO-Terrorismus, Religion, Völkerrechte, Frieden, Betrug und Korruption, Anti- Gentechnik, Anti-Atom, Solar- und Windräderwahnsinn, Energiebetrug / freie Energie, Bauernhöfe statt Agrarfabriken, (Bio)-Gasanlagen, Quecksilberdampflampen, Impf- Eugenik, Mobilfunk-Waffen, Haarp-Waffen, Krebs, Gesundheit, Medikamentierung, Gegen Nazis, Polizei / Täter, Song für Baku, Vorgänge in Afghanistan, Irak, Syrien usw…)

Auch die vielfältigen Versuche von Selbstverwaltungen, Staatengründungen, neue Verfassungen, Berufung auf historische Verfassungen vor 1919 usw. sind völlig bedeutungslos.

Es darf aber nicht pauschalisiert werden: Viele Betreiber der Organisationen und Clubs als auch deren Anhänger und Einzelpersonen haben durchaus gut gemeinte Absichten. Sie stehen sich aber durch fehlendes bzw. mangelhaftes (juristisches) Wissen selbst im Wege. Sie sind daher – ob gewollt oder ungewollt – die willigen Helfer der machthabenden NaZis (NAtionalZIonisten).

Alle haben gleichermaßen die Möglichkeit zur Umkehr aus dem NaZi-System. Die ganze Welt befindet sich durch NaZi-Deutschland in der tödlichen Gleichschaltungsfalle der NWO-Verschwörer!

Jeder einzelne BRD- Steuerzahler ist eine tödliche Waffe der Neuen Welt Ordnung gegen sich selbst, seinen Lieben und die ganze Welt!

Ist es nicht schön und bequem, eine Unterschrift unter eine Petition zu setzen, Flyer in der Fußgängerzone zu verteilen, oder sein Gewissen mit einer Geldspende zu erleichtern, anstatt selbstbewusst einen mutigen Schritt zu wagen! Heute wird ja einem schon das Denken abgenommen, die Mittelmäßigkeit, die Meinung aus der Zeitung, dem Magazin oder TV-Programm – die anderen werden es schon richten! Wer weiterhin im Trott als Sklave bleiben will, dann ist das in Ordnung, aber zu wissen, was alles geschieht und nichts zu unternehmen, ist noch viel schlimmer als all die Verbrechen die begangen werden.

Immer mehr Menschen machen mit, anstatt 83 verschiedene regionale, nationale, globale Probleme zu lösen, kann JEDER von uns, mit EINER Tat, einer Handlung, 83 Probleme lösen, den Welt – Frieden herstellen und eine saubere & positive Zukunft für seine Familie einleiten und so die Zukunft der Kinder und Enkel sichern!

Urkunde 146 schafft den Welt – Frieden!

Die BRD ist keine Heimat, sondern ein Zustand, ein Konstrukt.

Heimat ist ein Paradies!

Quellen: PRAVDA-TV/AFP vom 11.03.2013

Weitere Artikel:

USA: Tea-Party Bewegung als Erfindung der Tabak-Industrie

Teile & Herrsche: Gesteuerte NPD vom britischen Geheimdienst gegründet (Video)

BRD-Diktatur: Wir liefern alles für Krieg und Terror (Videos)

Tischgesellschaft: Der Verpixelte in der Gleichschaltung (Video)

Welt – Krieg: Rolle Deutschlands in Mali – NWO-EU soll Waffen liefern, Bürger zahlen – Überforderte Truppe – USA mit Drohnen in Niger

Demaskierung AG Leipzig: Gegen NaZi-Gleichschaltung die blaue „Umweltplakette“ für Heimat & Frieden (Video)

Welt: Krieg oder Frieden? (Videos)

Bevölkerungsreduktion und Eugenik (Videos)

Der BRD-Hobbit und sein Schatz

Staatenlos-EU: 05.02.1934 – 79 Jahre NaZi-Staatsangehörigkeit

Die Deutschen – Gefangen in Ideologien und Religionen – eine Lösung!

Der Versailler Vertrag und seine Folgen

Agent Hitler – Im Auftrag der ‘NA’tional-’ZI’onisten – Gründung Israels (Videos)

Der Gipfel der Staatenlosigkeit – Zukunft ohne Menschen – Nachrichtensender bereiten uns vor

native advertising

About aikos2309

242 comments on “Steuerung & Ablenkung: Avaaz, Occupy, WWF, Greenpeace, Anonymous, CDU, SPD, Linke, Mitte, Rechte, etc…

  1. Der Artikel liest sich schon sehr ernüchternd. Soll das heissen, wir haben alles schon verloren? NWO-Opposition geschaffen als Werkzeug eben dieser Machthabern, um ALLE zu fangen?
    Wo steht denn dann die Pravdat in dieser Riege? Auch Opposition, auch Werkzeug?
    Keiner weiss, wo es langgeht und alle rennen durcheinander – mindfuck pur…

    1. Nichts ist verloren, solange wir handeln. Wir sehen uns als Aufklärer und Wahrheitssucher, anhand der Informationen die wir teilen, sehen Sie, dass wir aktiv sind, wir dokumentieren die Handlungsunfähigkeit der BRD-Verwaltung, stellen Strafanträge und leiten diese an die Hohe Hand (Alliierten) weiter. Je mehr Menschen das tun, desto größer wird der Druck auf die vernetzten Alliierten. Denen ist es egal, ob sie mit einer Merkel, oder einem Schäuble verhandeln. Auf jeden Fall muss ein Friedensvertrag her! Wir waren früher auch bei Occupy aktiv, mussten aber feststellen das es einfach nichts bringt, dieses permanente protestieren und diskutieren, und immer wieder die tollen blabla-Videos von Anonymous zu schauen und zu teilen auch nicht. Wir haben Wale mit Geldspenden gerettet und Kinderheime in Afrika und Südamerika mitgebaut, ein schöner Wille, mehr auch nicht…

      Gruß
      PRAVDA-TV 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.