Es gab keinen Bombenanschlag in Boston!

Anzeige

So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt dringend HIER um nicht enteignet zu werden!

false-flag-boston-bombing

Die folgenden Informationen basieren auf einer Zusammenstellung von John de Nugent. Zunächst ein Video über das Ausmaß der Explosion: Der erste Eindruck spricht dafür, dass hier eine Rauchgranate explodiert ist, keine Bombe. Sehen wir ob wir den Verdacht noch erhärten können. Betrachten wir einige Bilder, die uns die Massenmedien präsentiert haben.

John de Nugent hat es geschafft die Meinung eines Vietnam-Veteranen, der viele Bombenverletzungen gesehen hat zu dem obigen Bild zu befragen. Hier eine kurze Liste, die zeigt, dass dieses Bild keine echte Verletzung zeigen kann:

1

– Eine solche Verletzung entsteht durch Sprengstoff mit hoher Detonationsgeschwindig-keit, die Bombe in Boston war aber angeblich aus Sprengstoff mit niedriger Detonationsgeschwindigkeit

– Die Verletzung deutet auf eine gerichtete Detonation hin, eine solche fand aber nicht statt

– Auf dem Klamotten gibt es kein Blut, keine angebrannten Stellen usw.

– Das Opfer einer solchen Explosion fällt in einen Schock, was hier nicht der Fall ist. Auch wird das Opfer nicht gegen einen Schock behandelt.

– Ohne sofortige Maßnahme gegen Blutverlust ist das Opfer in maximal 5 Minuten gestorben. Der provisorische Verband reicht nicht aus, um den Blutverlust zu stoppen, trotzdem sehen wir keinen Tropfen Blut aus der Wunde kommen.

– Das Opfer blutet nicht aus den Ohren, hat sich also nicht in einer Bombendruckwelle befunden. – Das Opfer wird nicht als Erster evakuiert, obwohl er diese Wunden haben soll. (Das werden wir weiter unten noch näher betrachten)

– In diesem Zustand darf der Kopf nicht aufgerichtet werden, der Transport in einem Rohlstuhl wäre fatal für den Blutkreislauf und würde noch schneller zum Tod führen.

– Die Lippen des „Verletzten“ sind pink, was gegen einen Blutverlust spricht:

2

– Ein anderes Bild zeigt den Verletzten noch am Boden liegend, aber es ist deutlich zu sehen, dass hier falsches Blut verwendet wurde, denn echtes Blut ist nicht so rot:

4

Definitiv falsches Blut! FAZIT: Der Verletzte ist ein Darsteller! Doch wie wurde dieser Betrug erfolgreich inszeniert? Das verraten uns ein paar andere Bilder!

5

Frame 6

Wir schauen nun verschiedene Frames aus einem Video über den „Bombenanschlag“ an.

Im 6.Frame ist der Mann mit der Kapuze (links mittig) damit beschäftigt das falsche Bein zu präparieren. Seine Hände und seine Aufmerksamkeit sind sichtbar darauf gerichtet. Zwischen ihm und dem „Verletzten“ liegt eine Frau. Sie bildet den Sichtschutz, damit das falsche Bein angebracht werden kann.

6

Frame 8

Der 8. Frame: Das falsche Bein ist fertig und der Mann setzt eine Sonnebrille auf (was man ja Sekunden nach einer Explosion macht!). Die Sonnebrille ist ein Signal.

7

Frame 9

Der 9.Frame: Der Mann hat die Sonnebrille nun auf und sucht den Blickkontakt mit der Frau, die den Sichtschutz bietet.

10

FAZIT: Es gab keinen Bombenanschlag in Boston! Alle Verletzten und Opfer waren Darsteller! Ein Opfer gab es aber an diesem Tag wirklich in Boston! Und zwar den angeblichen Attentäter Tamerlan Tsarnaev! Tamerlan Tsarnaev, der angebliche Bombenleger wird nackt und unverletzt verhaftet.

In Japan strahlte CNN ein Video aus, das den angeblichen Bombenleger zeigt, wie er nackt und unverletzt von der Polzei verhaftet wird. Später wird man Tamerlan Tsarnaevs Leiche wiederfinden, mit Verletzungen am ganzen Körper! Auch hatte sein Bruder Dzhokhar Tsarnaev nichts mit einem Bombenanschlag zu tun, denn zum ersten gab es diesen Anschlag gar nicht und zweitens fabrizierte das FBI nachweislich das einzige Foto, das Dzhokhar Tsarnaev in Boston zeigt:

Quelle: autarkes-rattelsdorf.blogspot.de vom 22.04.2013

Weitere Artikel:

Anschlag in Boston: Schützt Obama saudischen Terroristen?

Chaos in Boston – widersprüchliche Massenmedien – Stadt abgeriegelt, ein Verdächtiger erschossen & der andere gefasst

EU-Sicherheitskräfte trainieren Antiterror-Einsatz – Großübung von neun Ländern – Boston False Flag (Videos)

False Flag? Explosionen beim Boston-Marathon – Tote und Verletzte (Nachtrag & Videos)

Beweis: Gesellschaft der Täuschung und Massen-Gehirnwäsche, False Flags…Aurora, Oswald, Breivik (Videos)

Bundeswehr bereitet sich auf Bürgerkrieg vor

“Das RAF-Phantom” als Vorläufer des “False Flag”-Terrorismus heutiger Zeit (Video)

Korea-Konflikt: Gezielte Desinformation von Südkorea & USA – Geht es um Bodenschätze?

Welt – Krieg: Rolle Deutschlands in Mali – NWO-EU soll Waffen liefern, Bürger zahlen – Überforderte Truppe – USA mit Drohnen in Niger

Fukushima und die Erdbeben-Lüge: Das japanische 9/11 heißt 3/11

Zu viel Fluorid: Dumm durch Zahnpasta

Steuerung & Ablenkung: Avaaz, Occupy, WWF, Greenpeace, Anonymous, CDU, SPD, Linke, Mitte, Rechte, etc…

Ein Teil vom Krieg in Norddeutschland

9/11 von 1915: Versenkte ‘Lusitania’ mit Waffen an Bord – Wrack: Überall Schleifspuren, wer hat aufgeräumt? (Videos)

New York Times versucht nachträglich Iran den Lockerbie-Anschlag unterzuschieben

“Holocaust-Payback”: Sozial- und Krankenversicherung, Lagergeld, Entlassungs- und Prämienscheine

Belgischer Abgeordneter über False-Flags und den inszenierten Krieg gegen den Terror (Video)

Welt: Krieg oder Frieden? (Videos)

NATO-Einsatz im Zwielicht: Offiziell – Granatenangriff auf die Türkei war inszeniert

Adolf Eichmann: „Hitler war Marionette internationaler Finanzkreise“ (Video)

7 Milliarden Gehirnwäsche-Kandidaten?

General Eisenhower`s “Death Camps”: Der geplante Tod von 1 Mio. deutscher Soldaten (Videos)

Staatenlos & Neue Welt Ordnung oder Heimat & Weltfrieden (Kurzfilm)

About aikos2309

20 comments on “Es gab keinen Bombenanschlag in Boston!

  1. Schon wieder so eine „hässliche“ Verschörungstheorie.
    Amerika war ja schon immer berühmt für Seine grossen Illusionisten und Bühnenshows.
    Heil und Licht Euch Allen

  2. Was fuer eine Beweisfuehrung. Wow. Der boesen boesen NWO unterlaeuft bspw. bei der Inszenierung der Fehler, dass das Blut die falsche Farbe hat.

    Die „Beweisfuerhung“ bei der Beinverletzung ist noch lustiger. Zwar werden maßig Thesen geschwurbelt, aber eindeutige Beweise, warum diese Behauptungen stimmen sollten, fehlen. Na gut, das brauchen Freigeister und Verschwoerungschwurbler auch nicht. Denen reicht ein Bauchgefuehl und ausserdem sind sie alle ausgebildete Feuerwerk, Fachleute fuer Bombenexplosionen und Aerzte.
    Die Erkenntnisse werden dann per Copy and Paste im Netz verbreitet und jeder Idiot nickt es ab und dann klopfen sie sich gegenseitig auf die Schultern und bestaetigen sich wie boese boese doch alle Regierungen dieser Welt (ausser Russland und Iran) sind und schieben die Schuld am eigenen Scheitern nichtexistenten Geheimorganisationen in die Schuhe. Wie gesagt, paranoide Wahnwelten lassen grueßen.

    Natuerlich steckt hinter jedem Vorfall immer eine boese Verschwoerung. Es kann noch nicht einmal ein Sack Reis umfallen, ohne dass die Paranoia wieder einsetzt.
    Da faselt der reaktionaere und homophobe Waffennarr Alex Jones auf Twitter dann kurz nach dem Anschlag etwas von „false flag op“.

    Ich glaube ja, dass Mr. Jones und sein Infowars-Team dahinter stecken, um endlich mal wieder den Begriff False Flag in den Mund nehmen zu koennen. Das FBI waere gut beraten gewsen, wenn sie Alex Jones nach diesem Tweet mal zur Seite genommen und ein paar Stunden lang befragt haetten, denn so ein Detailwissen (auf die false flag bezogen) ist nach Argumentation der Freigeister, Verschwoerungstheoretiker und Truther doch schon sehr auffaellig.

    1. Ja, die bösen Verschwörungsschwurbler… Weisst du überhaupt, was eine Verschwörung per definitionem ist, du Schlauberger? Hier, extra für dich die Definition aus dem Duden:

      „gemeinsame Planung eines Unternehmens gegen jemanden oder etwas (besonders gegen die staatliche Ordnung)“

      http://www.duden.de/rechtschreibung/Verschwoerung

      Und hier noch Wikipedia:

      „Eine Verschwörung (Lehnübersetzung von lat. coniuratio; auch: Konspiration) ist eine heimliche Verbündung mehrerer Personen mit dem Zweck, einen Plan auszuführen; dieser kann ein selbstsüchtiges, verwerfliches Ziel haben und den Schaden anderer beinhalten, aber auch die Beseitigung tatsächlicher oder vermeintlicher Missstände umfassen. Eine Verschwörung beruht also nicht notwendigerweise auf moralisch niederen Motiven, sie basiert jedoch stets auf Täuschung.

      Kannst du dir jetzt in etwa vorstellen, wie viele Verschwörungen es jeden Tag, jedes Jahr gibt? Zigtausende! Aber manche Dummköpfe benutzen ständig dieses Wort „Verschwörungstheoretiker“, um eben die zu diffamieren und schlecht zu reden, die nicht jeden Scheiss glauben, den sie in der BILD lesen oder in den Tagesthemen sehen.

      Als Beispiel dafür, wie widersinnig deine Argumentation ist:

      nach der oben genannten Definition war die offizielle Version von 9/11 genau so eine „Verschwörungstheorie“ (heimliche Verbündung mehrerer Personen mit dem Zweck, einen Plan auszuführen) wie die Version derjenigen, die immer als „Verschwörungstheoretiker“ betitelt werden.

      In der offiziellen Version haben sich ein paar Moslems gegen die US Regierung verschworen, und vermutlich heimlich einen Plan ausgearbeitet, da man ja scheinbar nichts davon wusste.

      In der „Verschwörungstheoretikerversion“ haben sich ein paar Leute aus der US Regierung oder irgendwelchen dubiosen elitären Kreise verschworen, und vermutlich heimlich einen Plan ausgearbeitet, da man ja scheinbar nichts davon wusste.

      Wo ist denn da bitte der Unterschied?? Deiner Meinung nach zu urteilen diffamierst du bewusst andere Leute, oder hast noch nicht genug verstanden. Da hilft lesen. Zum Beispiel der folgende Artikel:

      http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/04/26/boston-verdaechtiger-im-boot-war-unbewaffnet-warum-ist-er-schwer-verletzt/

      1. Der Unterschied liegt in der Beweisführung.
        All deine Behauptungen / Beweise sind nichts als Spekulationen, ohne zwingende Logik und Beleg.
        Wenn du dich dann gegen den Vorwurf der Verschörungstheorie verteidigst, wirst du plötzlich so allgemein, dass deine Argumente eigentlich noch nichts sagender daherkommen, als die künstlich stilisierten Beweise.
        Wenn du damit argumentierst, dass wir alles – die Dummen – glauben, was in den Nachrichten stattfindet, begehst du wiederum 2 unkluge Fehler und widersprichst dir dabei selbst:
        Deine eigenen Behauptungen beruhen auf nichts anderem als auf Spekulation. Auf noch viel weniger belegten Argumenten als die der Nachrichten. Deine eigene Logik ist so hölzern und kurzsichtig, dass du sogar denkst, eine Sonnenbrille sei der Beweis dafür, dass dieser Anschlag nicht stattgefunden haben kann. Es tut mir leid, aber das ist lächerlich und realitätsfern. Wie soll das auch nur ansatzweise ein logisches, stichhaltiges Argument sein???
        Nicht einmal kommst du auf den Gedanken, dass es auch andere Gründe geben könnte, warum nach einer Explosion Menschen auf dem Boden liegen könnten, oder eine Brille tragen (zB wegen der beißenden Rauchentwicklung oder um eine Blutung zu stoppen).
        diese kurzgedachte scheiße verleitet dich dann, dich über alle andere zu erheben – die dummen- weil du ja im besitz der wahrheit bist.
        die dummen, wie ich offensichtlich einer bin, betrachtet die angelegenheit aber aus allen mir möglichen perspektiven. die der nachrichten, ja sogar die der spinner. und erst dann bilde ich mir eine meinung. dein netz ist allerdings kognitiv so schnell entsponnen….bleibt nichts übrig.
        aber vielleicht bist du einfach nicht in der lage, einfache dialektische gedanken zu bilden und mehrere möglichkeiten zu reflektieren.
        der james bond film in deiner birne ist ja auch viel spannender…

        Ach zum Thema 9/11. dort haben wir zB einen Drahtzieher, der sich vor Kamera zur Tat bekennt. Ist aber sicher auch alles Blödsinn. Sowie die tausenden anderen Fakten. Wenigstens mussten wir damals live im TV den Massenmord an den 3000 Menschen mitansehen, so dass mir wenigstens erspart belibt, dass du uns über die nicht eingestrürtzten Twin Tower belehrst.

  3. Krass, also ich muss echt sagen hammer hart das ihr das als die neue Wahrheit hinstellt.
    Also bei allem was möglich ist, ist das sicher auch möglich.

    Aber gleich zu behaupten anhand von ein paar Bildern das dies so sein muss.
    Ich gebe zu das da kein Blut auf dem Boden ist bei dem Rollstuhlfahrer ist echt irgendwie komisch.

    Aber weil einer sagt das kann nicht sein stimmt das auch sofort.
    Die Menschen behalten das Geschwätz als Wahrheit im Kopf, es wird sicher keinen Artikel geben, wenn das totaler unsinn war.

    Schade deine Seite ist der Hammer hast eine große Chanec vertan, aber nur meine Meinung.
    Bin sicher auch relativ alleine hier damit =)

    1. Es sind ja nicht bloss die paar Bilder. In den letzen paar Tagen kommen ständig neue Informationen, die sind dir anscheinend alle entgangen:

      „Von Augenzeugen bestätigt: Übung des Entschärfungskommandos war während des Boston-Marathons im Gange“ (vom 18.04.)

      http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/mike-adams/von-augenzeugen-bestaetigt-uebung-des-entschaerfungskommandos-war-waehrend-des-boston-marathons-im-.html

      „Boston Anschlag: Vertuschungen, Lügen und private militärische Auftragnehmer“

      http://marialourdesblog.com/boston-anschlag-vertuschungen-lugen-und-private-militarische-auftragnehmer/

      „Völliger Medien-Blackout mutmaßlicher Verdächtiger des Anschlags beim Boston-Marathon“

      http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/mike-adams/voelliger-medien-blackout-mutmasslicher-verdaechtiger-des-anschlags-beim-boston-marathon.html

      „Boston-Verdächtiger im Boot war unbewaffnet: Warum ist er schwer verletzt?“

      http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/04/26/boston-verdaechtiger-im-boot-war-unbewaffnet-warum-ist-er-schwer-verletzt/

      usw.

  4. Es ist sehr schade, dass dieses wichtige Thema so präsentiert wird. Neben einigen guten Beobachtungen stehen (leider!) Dinge, die wirklich nicht besonders gut recherchiert sind.
    Bei einer nahen Explosion an Hand der Verletzungen eine (relativ!) langsame Explosionsgeschwindigkeit ableiten zu wollen funktioniert nicht. Ob 400m/s oder 1400 m/s – beides reisst einem die Beine ab. Ähnlich die Bemerkung zur „gerichteten Explosion“. Die recht helle farbe des Blutes deutet auf aterielle Verletzungen hin (dunkles Blut ist venös), nicht jedes Opfer einer Explosion erleidet einen Schock (und wie sollte man das an einem Standbild ablesen können? Oder die Behandlung dagegen?) – und dass die Evakuierung oder der Transport nicht „richtig“ durchgeführt wurde mag sein. Aber fragt mal einen Rettungssanitäter dazu, geschweige denn einen Arzt.

    Ich finde es sehr ärgerlich, dass man bei den Argumenten scheinbar auf die Quantität setzt statt auf die Qualität. Dass macht des den „Skeptikern“ und „Debunkern“ zu einfach, die müssen nur auf solche Fehler hinweisen, und da dies (in diesen genannten Fällen) leicht gelingt beschäftigen sich die Leute nicht mehr intensiver mit den wirklich guten Argumenten weil sie eben alles für „Spinnerei“ halten.

    Bei der Bewertung solcher Fotos nur auf eine einzige Quelle zu setzen ist immer gefährlich, und ich würde einen einschlägig aktiven Experten (keinsfalls anonym – der niederländische Sprengmeister damals im Bezug zu WTC 7 hat gezeigt wie man es machen kann) jedenfalls besser finden als einen Ami, der in seiner Jugend vor 40 Jahren mal im Dschungel Vietnamesen abgeschlachtet hat. Es gibt sowohl für Explosionen als auch diese Verletzungen unzählige Spezialisten (Soldaten, Sprengmeister, Ärzte, Rettungssanitäter) deren Erfahrungen nicht Jahrzehnte zurück liegen.

    In der Sache habt Ihr Recht, und das wird gerade weltweit aktiv diskutiert und recherchiert.
    Es ist jammerschade, dass Ihr hier mit Argumenten kommt die teilweise zu einfach zu widerlegen sind. Lieber zwei, drei gute Punkte als „zu helles“ Blut oder „gerichtete Sprengungen“.

  5. PS: dann sind diese Opfer des Anschlags bestimmt auch gar nicht tot,
    sondern auch erfunden:

    Krystle Marie Campbell
    Lu Lingzi
    Martin William Richard
    Sean A. Collier
    Dennis Simmonds

    So zynisch muss man in seinen Hirngespinsten auch mal sein (und das auch noch kritisch nennen), wenn es offensichtlich Menschen gibt, die die Opfer persönlich kannten. Mehr willst du bestimmt nicht wissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*