Täuschungsmanöver – Monsanto zieht sich nicht von GVO-Kulturen in Europa zurück

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

monsanto-gentechnik

Das Täuschungsmanöver II. Monsanto Deutschland: “Wir haben nicht den Anbau und Verkauf von GVO in Europa aufgegeben”. Präzedenzfall.

Am 31. Mai konnte man weltweit in den Schlagzeilen der Medien Ähnliches wie dies von Reuters lesen: “Monsanto zieht sich von GVO-Kulturen in Europa zurück“, was von der deutschen linken Tageszeitung TAZ herrührte. Jedoch: Monsanto Deutschland verneinte: “Aktuell überschlagen sich die Medien mit der Nachricht, dass Monsanto die Vermarktung von gentechnisch verbessertem Saatgut in Deutschland und Europa eingestellt haben soll. Das stimmt so nicht….Aber grundsätzlich ist es richtig, dass Monsanto sich in Deutschland und Europa auf die Züchtung und den Verkauf von konventionellem Saatgut und Pflanzenschutzmitteln konzentriert.”

Höchst alarmierend für Monsanto und die GVO-Kartelle war, dass der Marsch gegen Monsanto die erste derartige Demonstration war, die nicht durch Anti-GMO NGOs wie Greenpeace oder BUND oder Friends of the Earth organisiert war. In Deutschland, wo dieser Autor (Engdahl) als Referent in einer der Veranstaltungen teilgenommen hat,  war alles von betroffenen Aktivisten über Facebook organisiert. Aber die NGOs, die offiziell gegen Monsanto sind, waren angeblich nirgends als Sponsoren oder sogar angeblich als aktive Organisatoren zu finden. (Siehe Occupy Monsanto).

Alle Angaben sind, dass der Zeitpunkt des gut formulierten TAZ Interviews,  einer linken Zeitung, die für Monsanto offen  ist,  ein orchestrierter Versuch war, Wahrnehmungen” zu “managen und  zu Hause sowie im Ausland der wachsenden Anti-GMO-Bewegung den Gegenwind aus den Segeln  zu nehmen. Für den Moment hat Monsanto einen taktischen Sieg in Bezug auf Propaganda-Punkte gewonnen, indem die breite Öffentlichkeit den Rückzug zum Nennwert hinnimmt. Als ein erfahrener Gegner von Monsanto-GMO es ausdrückte, es trägt alle Kennzeichen einer glatten PR-Kampagne,

Eine vernichtende unabhängige wissenschaftliche Studie von rund 200 Ratten über einen zweijährigen Zeitraum zeigt, mit Monsanto GVO-Mais und  Round-up Herbizid gefütterte Ratten zeigten dramatisch mehr Krebsgeschwülste, Unfruchtbarkeit, höhere Sterberaten und mehr Organschäden als nicht-GVO-gefütterte Ratten.

ratten-tumor

Monsanto hat durch eigene Aussage nicht aufgehört, ihre GVO-Produkte und Herbiziden in der EU zu vermarkten. Sie hat nicht die Einfuhr von Sojabohnen und ihrem GVO-Mais in die EU gestoppt, wo es ihr gelungen ist, dem EU GVO-Kennzeichnungs-Gesetz zu entgehen. Monsanto stellt auch fest, sie wolle sich auf den Ausbau des Marktanteils in Osteuropa, wo Regler oft “entspannter” sind, sowie in der notorisch korrupten Ukraine konzentrieren.

Ein Monsanto Präzedenzfall

Im Jahr 1999, nach Monaten der wachsenden weltweiten Anti-Monsanto Proteste wegen der Tatsache, dass Monsanto ein Übernahmeangebot gegeben hatte, die Mississippi Firma Delta & Pine Land zu kaufen, um Deltas Patent auf eine radikal neue GVO Technik –  offiziell als GURTs (Genetic Use Restriction Technology) und im Volksmund als Terminator-Technologie bekannt, zu erwerben.

Delta hatte zusammen mit der USDA der US-Regierung für den  Terminator ein Patent gewonnen. Es würde ein GVO-Saatgut oder eine Pflanze dazu zwingen, nach nur einer Ernte “Selbstmord zu begehen” und die Bauern dazu zwingen, jedes Jahr bei Monsanto neues Saatgut zu kaufen, ungeachtet dessen Preises oder der Verfügbarkeit (was Tausende von armen  Bauern in Verzweiflung und Selbstmord treibt).

Das Terminator Image drohte, das gesamte junge GVO-Projekt von Anfang an dermassen zu entgleisen, dass Rockefeller Universitys Präsident und GVO Geldgeber, Gordon Conway, Präsident der Rockefeller Foundation, dem Monsanto-Vorstand einen sofortigen Besuch abstattete, um ihn zu überzeugen, einen taktischen Rückzieher zu machen, um den Schaden an einer sehr zerbrechlichen weltweiten GVO-Kampagne  zu begrenzen. Monsanto kündigte an –  trügerisch wie es sich später herausstellte – man werde das Projekt aufgeben. Die Anti-GMO NGOs beanspruchten einen großen Sieg. Aber im Jahr 2006 gab Monsanto bekannt, sie habe den Terminator-Patent-Mitinhaber Delta & Pine Land erworben. Dieses Mal gab es kaum ein Lebenszeichen von der Anti-GVO-Lobby.

Monsanto rühmt sich hoher moralischer Werte

Monsantos “Samen des Bösen” werden in  Monsanto´s 2012 Global Reporting Initiative Report als Ausdruck für Monsantos hohe ethische Werte, Altruismus und Hilfe für arme Bauern gepriesen  – so wie auch die Fähigkeit dieser Samen, den Ertrag zu verdoppeln.

Leider wurde in Dänemark – wie auch in anderen Studien – festgestellt, dass Monsantos GVO Mais nur 97% erbrachte im Vergleich zu herkömmlichem Mais – und Monsanto brach  schnell zwei weitere Feldversuche ab, um sich die weitere Demütigung der nackten Wahrheit zu sparen

Monsanto´s Vorsitzender, Hugh Grant, sagt im GRI-Report, dass Monsantos Partner das NWO World Economic Forum in Davos und das Field to Market: The Keystone Alliance for Sustainable Agriculture, die die grössten  Konzerne, die das Weltmarktmonopol für Nahrungsmittel anstreben, seien.

Andere Partner sind  Bill und Melinda Gates, die Rockefellers – obwohl sie aus Gesundheitsgründen nicht einmal in ihren eigenen Cafeterien GV-Essen servieren wollen.
Monsanto ist im Bett mit der US Regierung. Und natürlich mit Cargill, die laut The Guardian die meisten Nahrungsmittel der Welt sowie Monsanto kontrolliere.

Laut der New York School of Law haben 17. 638 indische Bauern allein im Jahr 2009 Selbstmord wegen Monsanto-Aussaugung begangen)Superunkraut wegen des Monsanto Round-ups ist ein grosses Problem – sowie auch die Mafia-Gestapo-KGB-Methoden der Monsanto-Schläger, um die Bauern in den USA dazu zu zwingen, Monsanto-Saatgut zu kaufen.

Leider vertreten Monsantos lobenswerte schriftliche Geschäfts-Ethik in der Praxis wesentliche Seiten der NWO, für die Monsanto arbeitet.

Quelle: euro-med.dk vom 06.06.2013

Weitere Artikel:

Patentierte Welt – Die Macht von Monsanto (Video)

“Monsanto Protection Act”: US-Gen-Konzerne stehen jetzt offiziell über dem Gesetz

Studie über Folgen von Genmais mit Ratten löst Debatte in EU aus

Steuerung & Ablenkung: Avaaz, Occupy, WWF, Greenpeace, Anonymous, CDU, SPD, Linke, Mitte, Rechte, etc…

Pestizidwirkung bei Gärtnerinnen: Die Fortpflanzung und Nachwuchs sind beeinträchtigt

Gentechnik-Abhörskandal weitet sich aus

Gesteuerter Protest: FEMEN – Eine wahrhaftig skandalöse Enthüllung

Zukunft pflanzen – Bio für 9 Milliarden / Sepp Holzer – Vielfalt statt Einfalt, ohne Pestizide – die Massen-Lemminge (Videos)

Wegweisendes Urteil eines französischen Gerichts gegen Monsanto

USA: Tea-Party Bewegung als Erfindung der Tabak-Industrie

Bevölkerungsreduktion und Eugenik (Videos)

Pestizidwirkung bei Gärtnerinnen: Die Fortpflanzung und Nachwuchs sind beeinträchtigt

Zweite Studie beweist: Gentechnisch verändertes Futter macht unfruchtbar!

Gesteuerter Protest und die Taktik: “Druck von oben und von unten”

Alternatives Arbeitssystem: „20 Stunden Arbeit sind genug“ (Video-Dokumentation)

Polen verbietet Gentechnik-Mais und -Kartoffeln

Eugenik: Bill Gates und das sozialverträgliche Frühableben

Wir Hybriden: Verschmelzen von Körper und Maschine (Videos)

Russland verbietet Einfuhr des umstrittenen GVO-Mais von Monsanto

Organisierte Kriminalität im Gesundheitswesen – wie Patienten und Verbraucher betrogen werden

BRD in der EU/Nazi-Kolonie: Von Geiz & Gier, zum Transhumanismus und Kahlschlag der Heimat (Video)

Ungarn wirft Monsanto und den IWF raus

Bevölkerungskontrolle: Die Machenschaften der Pharmalobby – Von den IG Farben der Nazis zur EU und den USA

Unser täglich Gift: Glyphosat in menschlichem Urin – danke Monsanto

Leopold Kohr: Leben nach menschlichem Maß (Video)

Reportage: NWO – Kriegsgebiet Braunkohletagebau (Video)

Der Hybrid der Neuen Welt Ordnung / EU

Staatenlos & Neue Welt Ordnung oder Heimat & Weltfrieden (Kurzfilm)

About aikos2309

17 comments on “Täuschungsmanöver – Monsanto zieht sich nicht von GVO-Kulturen in Europa zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*