Unwetter: Salomonen schwer getroffen – Australien bereitet sich auf Zyklon “Ita” vor (Videos)

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

zyklon-ita-australien-salomonen

Inselstaat im Westpazifik wurde von einem tropischen Wolkenbruch verwüstet.

Die Salomonen, ein aus einer Inselgruppe bestehender Staat mit rund 550.000 Einwohnern im westlichen tropischen Pazifik östlich von Papua Neuguinea wurde am Wochenende von einem schweren Unwetter heimgesucht. Starke Überschwemmungen und Erdrutsche zerstörten zahlreiche Häuser. 23 Menschen starben. Nach unterschied-lichen Berichten sind 9.000 bis 49.000 Menschen obdachlos. Mehrere Brücken, Teile der Wasserversorgung und der Kanalisation sowie andere Infrastruktureinrichtungen wurden zerstört.

Zum Vergleich: Hochgerechnet auf deutsche Verhältnisse würden 9.000 Obdachlose etwa 1,3 Millionen Personen entsprechen. Dies vermittelt vielleicht eine Idee davon, welche Ausmaße ein solches Unwetter für die Inselgesellschaft hat. Erst kürzlich hatte die Arbeitsgruppe II des IPCC (Intergovernmental Panel ob Climate Change) in ihrem Teilbericht auf die besonders schwierige Lage der kleinen Inselstaaten wie etwa der Salomonen hingewiesen.

Einige Entwicklungsländer und kleine Inselstaaten würden nicht in der Lage sein, die Kosten der Zerstörungen durch Unwetter und Sturmfluten sowie die der Anpassung an den steigenden Meeresspiegel alleine zu tragen. In Staaten wie Kiribati, den Salomonen, Vanuatu und Tuvalu müsse bei einem Meeresspiegelanstieg von 60 Zentimetern damit gerechnet werden, dass Schutzmaßnahmen und der angerichtete Schaden jährlich einige Prozentpunkt des Bruttoinlandsprodukts verschlingen wird.

Grund der Überschwemmungen war ein sich nur langsam fortbewegendes und daher besonders ergiebige Niederschläge verursachendes Tiefdruckgebiet gewesen. Dies hat sich in den Folgetagen intensiviert und bewegt sich nun als tropische Zyklone (vergleich-bar mit einem Hurrikan oder Taifun) „Ita“ auf den äußersten Nordosten Australiens zu.

Es ist der 23. Sturm dieser Art im südlichen Pazifik. Der Australische Wetterdienst veröffentlicht derzeit Vorhersagen seiner voraussichtlichen Zugbahn.

Derweil hat sich nur wenig nördlich der Salomonen ein weiterer Tropensturm gebildet, der „Peipah“ getauft wurde und sich nach Nordwesten in Richtung der Philippinen bewegt. Zunächst hatte es so ausgesehen, als ob er auf die südlichste Hauptinsel, auf Mindanao, treffen würde. Im Augenblick deutet jedoch mehr darauf hin, dass erneut die Gebiete in der Mitte der Philippinen betroffen sein könnten, die bereits im November von Taifun „Haiyan“ verwüstet worden waren.

Video:

Queensland bereitete sich auf Zyklon “Ita” vor

Die Bevölkerung der Nordspitze Australiens bereitet sich auf den vermutlich heftigsten Wirbelsturm seit 2011 vor. Nach Angaben des australischen Wetterdienstes dürfte Zyklon “Ita” am späten Freitag mit Windböen von bis zu 285 Stundenkilometern in der Gegend von Cairns die Ostküste von Queensland erreichen. Der Sturm wurde auf die höchste Kategorie fünf hochgestuft.

Queenslands Regierungschef Campbell Newman kürzte seine Asienreise ab und reiste in seine Heimat zurück. Er warnte, rund 9.000 Menschen in der wenig bevölkerten Region könnten von Sturm “Ita” und möglichen Sturmfluten betroffen sein. Besondere Sorge bereiten dem Premier nach eigenen Angaben die vielen Camper am Great Barrier Reef, sie sollten möglicherweise per Hubschrauber gewarnt werden.

Während der wärmeren Monate kommt es im Norden und Westen Australiens immer wieder zu Wirbelstürmen. Vor drei Jahren richtete der Jahrhundert-Zyklon “Yasi” vor allem in Queensland schwere Schäden an. “Ita” allerdings dürfte wesentlich kleiner ausfallen als “Yasi”, dessen Ausläufer bis zu 500 Kilometer erreichten.

Video:

Quellen: heise.de/vol.at vom 10.04.2014

Weitere Artikel:

Zyklone: Langzeit-Vergleich offenbart Flaute um Australien

Sturmtief “Ulla”: Winterstürme legen Teile Westeuropas lahm (Videos)

Wetter live – drehen Sie den Sturm-Globus (Videos)

Atlantik: Sturmflut trifft Frankreich und Spanien – Hochwasser südlich der Alpen: Extreme Schneemassen sorgen für Chaos in Italien (Videos)

Was der lahme Jetstream aus unserem Sommer macht (Video)

Wellen am Atlantik immer größer (Videos)

El Niño könnte das Weltklima auf den Kopf stellen – dieses Jahr

Überschwemmungsgefahr: Spezialkamera fliegt erstmals über dem Himalaya (Video)

Sintflutartige Regenfälle: Überschwemmungen in Frankreich und Italien (Video)

Satellitenbild der Woche: Kraft der Wassermassen

Hitzewelle in Australien: Blitze entfachen mehr als 250 Buschfeuer – Gluthitze erreicht Temperaturen bis zu 50 Grad (Videos)

Heftiger Schneesturm legt US-Ostküste lahm – Wärmerekorde im November und Dezember – Hitzewelle in Australien (Videos)

Rekordkälte in Nordamerika: Niagarafälle erstarren zum Eiskunstwerk – Kälte soll bald ein Ende haben (Videos)

Zyklon “Ian”: Schwerster Wirbelsturm der Geschichte über Inselstaat Tonga (Videos)

Zeichen der Veränderung: Ende November und Anfang Dezember 2013 (Video)

Winterwunderland: Schnee in Vietnam (Video)

Zeichen der Veränderung im Oktober und November 2013 (Videos)

Das Senkloch in Bosnien, das den Weg ins Jenseits weist – Aktuell: Louisiana Senkloch in USA (Videos)

Wintereinbruch in Nahost: Erster Schnee in Kairo seit 112 Jahren – Schneesturm in Jerusalem (Videos)

Schneestürme in den USA: Ausnahmezustand in mehreren Bundesstaaten (Video)

Orkantief “Xaver”: Viel Wind, viel Wasser, wenig Sachschaden (Videos)

Supersturm “Haiyan”: Taifun verwüstet Philippinen – 1200 Tote befürchtet – Sturm zieht nach Vietnam – Wettermanipulation? (Nachtrag & Videos)

Geheimwaffe Wetter Teil 1 (Video)

Geheimwaffe Wetter Teil 2 (Video)

Nach dem Taifun „Haiyan“: Erste Hilfe kommt an – Meteorologen legen Analyse vor (Videos)

Lynmouth – Wetterexperiment flutet 1952 eine Stadt in England (Videos)

1941-2013: Himmelsschrift des Krieges – Über die Entstehung der Kondensstreifen (Videos)

Taifun “Wipha” zieht Spur der Verwüstung – Entwarnung für Fukushima (Videos)

Wettermanipulation: China schießt auf Wolken, damit es regnet – Künstlicher Schneesturm legt 2009 Peking lahm (Videos)

750.000 Menschen in China vor Taifun “Fitow” in Sicherheit gebracht – Erdbeben in Rumänien und 6+ im Pazifik (Videos)

Supertaifun tobt über Hongkong: “Usagi” richtet schwere Verwüstungen an (Videos)

Spanische Mittelmeerküste: Alle paar Minuten ein Beben – Erbeben erschüttert Großraum Wien (Videos)

Ungewöhnlich: Atlantik hat keine Wirbelstürme

Heftiger Taifun fegt über Japan (Videos)

Heftiges 7.0 Beben in Peru – Naturphänomen: Pakistan-Erdbeben hebt Insel aus dem Meer (Videos)

Entscheid über Schweizer Geothermieprojekt nach Erdbebenschwarm dauert

Weltraumwetter – Schwere Erdbeben vor Neuseeland – Beben in Schweiz im Gebiet eines Geothermie-Projekts (Nachtrag & Videos)

Schweiz: Jodtabletten im Umkreis von 100 km um ein AKW

Science-Studie bestätigt Befürchtungen: Fracking kann Erdbeben auslösen

Indo-Australische Kontinentalplatte bricht entzwei

Seismologen entdecken potenzielles Epizentrum – Akute Erdbebengefahr für Istanbul

Erneut starkes Erdbeben in Usbekistan – Infografik der schlimmsten Beben seit 1950

Bizarres Unglück in Florida: Mann unter Schlafzimmer von Sinkloch “verschluckt” (Videos)

Ergebnisse der Okeanos nach der Ölkatastrophe im Golf von Mexico

Erdeinbrüche in Konstanz – Menschenhand oder Natur?

Wie vom Erdboden verschluckt – Gefahr von Erdlöchern

Menschengemachte Erdbeben – Die verheimlichten Ursachen der Katastrophen

Das HAARP-Projekt (Videos)

Der IPCC-AR-Report: Manipulationen desperater Warmisten, um uns unverfroren hinter´s Licht zu führen

About aikos2309

16 comments on “Unwetter: Salomonen schwer getroffen – Australien bereitet sich auf Zyklon “Ita” vor (Videos)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*