Europas Militäreinsätze in Afrika: Frankreichs Tarnung

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

bundeswehr-uganda-eu-einsatz-frankreich

Neun der 16 derzeit laufenden Militärmissionen der EU befinden sich in Afrika. Aber das hat mehr europäische als afrikanische Gründe.

Die Europäische Union sieht sich gern als Inbegriff der Soft Power auf der Welt. Aber wenn es ernst wird, setzt sie genauso auf die Kraft der Waffen wie alle anderen – nur meist nicht, um damit wirklich zu kämpfen.

(Foto: Mitten in der Wildnis West Ugandas bilden EU-Truppen, darunter auch Bundes-wehrspezialisten, Soldaten aus dem Bürgerkriegsland Somalia an der Waffe aus – Video)

Nicht weniger als 16 laufende Militär- und Polizeimissionen zählt der Auswärtige Dienst der EU, dazu 15 bereits beendete. Mehrheitlich sind es keine aktiven Kampfmissionen. Die älteste ist der international kaum bekannte Ausbildungseinsatz für die Streitkräfte von Bosnien-Herzegowina, der seit 2004 läuft und derzeit von Briten angeführt wird. Die jüngste, seit dem 30. April effektiv im Einsatz und deutlich riskanter, ist die französisch dominierte „Eufor-RCA“ in der Zentralafrikanischen Republik.

Von den 16 laufenden Missionen befinden sich 9 in Afrika, und diese sind auch die kompliziertesten. Wo in Afrika EU draufsteht, ist zumeist nicht EU drin, sondern Frankreich. Das war bei der allerersten EU-Militärintervention so: Die von rivalisieren-den Milizen gequälte ostkongolesische Distrikthauptstadt Bunia wurde im Sommer 2003 fast ausschließlich von französischen Kampftruppen gesichert und befriedet, bevor sie an die damals noch frische UN-Blauhelmmission im Kongo übergeben wurde.

Bei der allerneuesten Intervention in der Zentralafrikanischen Republik ist es kaum anders: Sie steht unter französischem Kommando mit hauptsächlich französischen Soldaten, die von den nicht der EU zugeordneten französischen Eingreiftruppen nur durch ihre Armbinde zu unterscheiden sind. Dass die Franzosen zu Beginn der Einsatzes, bei der Übernahme des Flughafens der Hauptstadt Bangui am 30. April, noch ein paar Esten dabeihatten, war höchstens auf dem Papier interessant.

Anders als alle anderen europäischen Länder hat Frankreich nie aufgehört, in seinen ehemaligen Afrikakolonien militärisch einzugreifen. Paris weitet seine Präsenz in Afrika im Kampf gegen grenzüberschreitend agierende Islamisten von Mali bis Nigeria derzeit deutlich aus. Früher nutzte es dafür gern Fremdenlegionäre, was französische Leben schonte. Heute geht es eher um die Schonung des französischen Staatshaushalts – und die EU dient dazu, Kosten abwälzen zu können.

In die Entscheidungsfindung hingegen lassen die Franzosen sich nach wie vor nur ungern hineinreden. Deswegen kommen EU-Afrikamissionen meist auch nicht wesentlich über das Stadium einer blau-gelben Verkleidung für die Trikolore hinaus. Das gilt für die Zentralafrikanische Republik ebenso wie für Mali oder die seit 2005 laufenden Aus-bildungsmissionen für Armee und Polizei in der Demokratischen Republik Kongo:

Überall ist Frankreich die faktische Führungsnation, was den Missionen immer einen leicht neokolonialen Touch gibt.

Ausnahme Somalia

Die Ausnahme ist Somalia. Hier beteiligt sich die EU sowohl mit der Marinemission „EU Navfor Atalanta“ im Indischen Ozean an der internationalen Bekämpfung somalischer Piraterie als auch mit der Ausbildungsmission „EUTM Somalia“ an der Aufstellung einer neuen Armee für Somalias Regierung. In diesen beiden Missionen spielt Deutschland eine erkennbare Rolle. Es nimmt aber auch in Mali und Kongo an der militärisch-polizeilichen Ausbildung teil.

Einen klaren militärischen Vorzug haben EU-Missionen in Afrika nicht. Sie sind in-effizienter und teurer als rein nationale Missionen oder auch UN-Blauhelmtruppen – und für die lokale Bevölkerung meist verwirrender. In der Praxis agieren sie oft wie beim Manöver, wo unterschiedliche Armeen die Zusammenarbeit lernen müssen.

Das kann natürlich auch schiefgehen – wie beim deutsch geführten EU-Militäreinsatz im Kongo zur Absicherung der Wahlen 2006. Damals kollidierten deutsche Hygienevor-schriften mit spanischen Baubestimmungen ebenso wie die Presseunterrichtungen belgischer Militärs mit denen französischer Militärs.

Missionen verlängert

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch die Verlängerung der Bundeswehreinsätze im Kosovo, vor der libanesischen Küste und in Mali um jeweils ein Jahr beschlossen. Die seit 15 Jahren andauernde Mission im Kosovo ist der längste laufende Einsatz der Bundes-wehr und mit rund 700 Soldaten der zweitgrößte nach Afghanistan.

Vor der libanesischen Küste sind derzeit rund 170 deutsche Soldaten an der Unter-bindung des Waffenschmuggels beteiligt. In Mali soll der Lufttransport von Truppen und Material fortgesetzt werden, für den die Bundeswehr Transall-Maschinen und rund 80 Soldaten einsetzt. Eine Ausbildungsmission in dem westafrikanischen Wüstenstaat mit mehr als 150 Soldaten ist bereits verlängert worden.

Krieg = Frieden.

Quellen: PRAVDA TV/AP/taz.de vom 14.05.2014

Weitere Artikel:

Afrika: „Die Bundesregierung trägt Mitverantwortung am Völkermord“ (Video)

Britisches Empire: Untergang des Hauses Windsor und die Rolle des WWF zwecks Neokolonialismus

Ganz Frankreich ist deprimiert: Misstrauen, Pessimismus und Nostalgie beherrschen das Land

Saatgut: Monopol und Elend – von Afrika bis Europa (Video)

Bundeswehr: Marschbefehl nach Afrika

Frankreich: Vor unseren Augen – François Hollande deckt sich auf

Wirtschaftsarmee Bundeswehr – Eine Bananen-Truppe (Videos)

Ruanda: Massenmord unter den Augen der Kirche

Dunkelzifferstudie Bundeswehr: Kriege fressen auch bei Soldaten Seele auf

Tornado-Absturz: Notausstieg vor Atomlager (Video)

Zusammenarbeit von Bundesagentur für Arbeit und Bundeswehr: Hartz-IV-Kritik unerwünscht

Ost-Afrika-Insel kommt in EU

Bundeswehrabzug aus Afghanistan: Verkauft, vernichtet, verbrannt

Bundeswehr probt Einsatz gegen Volksaufstand

Bundeswehr im Inland: “Militärische Großvorhaben und Katastrophenhilfe”

Zehntausende Soldaten beschweren sich über Zustände bei der Bundeswehr

Ostafrikanische Länder planen Währungsunion

Bundeswehr bereitet sich auf Bürgerkrieg vor

Chaos bei der Bundeswehr: Tausende Soldaten warten seit Wochen auf ihr Geld

Afghanistan-Abenteuer-Bundeswehr: »Gute Ernte« – was für ein Hohn!

Blackwaters/Academis neue Grenzen: Reich in Afrika

Afghanistaneinsatz kostet Steuerzahler weitaus mehr als offiziell angegeben

Weltkrieg in der Kolonie: US-Drohneneinsätze vor unserer Haustür (Video)

Abzug aus Afghanistan: Bundeswehr lässt Kriegsgerät im Wert von 150 Millionen Euro zurück

Afghanistan: Bundestag verliert Krieg

Afrika: Hilfe für ehemalige Kindersoldaten

Schützt die NATO und Bundeswehr den Drogenanbau in Afghanistan?

Bundeswehr weiß offenbar seit 2011 von US-Spähprogramm

Merkel-Mobbing: Warum Köhler wirklich zurückgetreten ist

Die Machtmaschine – Sex, Lügen und Politik

Welt: Krieg oder Frieden? (Videos)

Vertuschungsversuche: Impf-Kreuzzug der Gates in Afrika löst Welle von Lähmungen, Krämpfen, Halluzinationen bei Kindern aus

BRD-Diktatur: Wir liefern alles für Krieg und Terror (Videos)

Verband schlägt Alarm: „Bundeswehr steht kurz vor der Implosion“

Bundeswehr: Geo-Engineering – Gezielt das Klima beeinflussen

Unsinnsprojekte bei der Bundeswehr: Die Gurken der Truppe

De Maizière-Drohnen-Desaster: Rüstungskonzern weiß nichts von Ausstieg

Bundeswehrverband: Truppe schüttelt über Drohnenprojekt und Reformstau seit 1990 den Kopf

“Euro Hawk”: Verteidigungsministerium soll gegen Gesetz verstoßen haben

Verteidigungsministerium versenkt über 1 Milliarde Euro – Drohne Euro Hawk wird nicht zugelassen

Drohne “Eurohawk” wurde erfolgreich über Deutschland getestet – Ein Weg zur “besseren” Überwachung

Verteidigungsminister bricht Rede ab – “Deutsche Waffen, deutsches Geld, morden mit in aller Welt!” (Video)

Waffenhandel: Deutschland verkauft 70 Prozent mehr

Eklat an der Humboldt-Universität: Studenten sprengen Vortrag des Verteidigungsministers (Videos)

Drohnen-Hacking für Amateure und Fortgeschrittene

Bundeswehr entwickelt Drohnen-Würmer zur Aufstandsbekämpfung in urbanem Gelände

Überwachung durch Drohnen auch in Deutschland

BRD: Rüstungsdeal mit Indonesien genehmigt

Hessen kauft Überwachungsdrohne: Rechtliche Grauzone

Bundeswehr spricht über Geo-Engineering und Klimawaffen

Russland und Japan wollen Friedensvertrag – die BRD nicht (Videos)

BRD: Polizeistaat und Militärdiktatur als Vorstufe der Neuen Welt Ordnung (Videos)

Staatenlos & Neue Welt Ordnung oder Heimat & Weltfrieden (Kurzfilm)

Deutschland: Der geheime Plan (Videos)

About aikos2309