Schwierige Suche nach IT-Experten: FBI verzweifelt an seiner "Kiffer-Klausel"

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

fbi-usa-kiffen

Das FBI hat ein Problem. Die US-Behörde muss im Kampf gegen Cyberspionage dringend neue IT-Experten einstellen. Das jedoch ist nicht so einfach. Der Grund ist eine umstrittene „Kiffer-Klausel“.

Der Montag war ein fast erfolgreicher Start in die Woche für das US-Justizministerium. Minister Eric Holder gab bekannt, dass Washington den Streit mit China um Industrie-spionage verschärfen und fünf Militärhacker wegen Cyberspionage anklagen werde – doch Peking kontert.

Denn im Streit um neue US-amerikanische Vorwürfe wegen chinesischer Internet-spionage hat China den US-Botschafter in Peking ins Außenministerium einbestellt. Vizeaußenminister Zheng Zeguang habe Botschafter Max Baucus noch am Montagabend den chinesischen Protest gegen die Anklage von fünf chinesischen Militäroffizieren wegen Internetangriffen und Wirtschaftsspionage in den USA übermittelt, berichtete das Außen-ministerium am Dienstag.

Ein Sprecher bestritt die Vorwürfe der USA energisch und warf Washington seinerseits weitreichende Schnüffeleien vor. China setzte seine Mitarbeit in einer gemeinsamen Arbeitsgruppe zur Cybersicherheit aus.

Am selben Tag sagte der Chef des Inlandsgeheimdiensts FBI jedoch, James B. Comey, dass es seiner Behörde zunehmend schwerer falle, mit den Hackern mitzuhalten. Der überraschende Grund: die Null-Toleranz-Politik des FBI gegenüber Marihuana.

Der US-Kongress bewilligte dem FBI zuletzt, 2000 neue Mitarbeiter einzustellen. Viele von ihnen dürften sich in Zukunft um Cyberspionage kümmern. US-Präsident Barack Obama – selbst früher ein Kiffer – machte in der Vergangenheit klar, dass er den Kampf gegen feindliche Hacker als eine der wichtigsten FBI-Aufgaben betrachte.

Während der “White Collar Crime Institute”-Konferenz in New York sagte Comey, dass seine Behörde Probleme habe, neue IT-Experten zu finden, die Marihuana strikt ab-lehnen. „Ich muss viele Leute einstellen, die es mit diesen Cyber-Kriminellen aufnehmen können. Einige dieser Typen haben eben Lust, vor dem Vorstellungsgespräch einen Joint zu rauchen.“ Das FBI beschäftige sich intensive mit diesem Problem, so Comey.

Auf der FBI-Webseite heißt es, dass eine Bewerbung bei der Behörde nur dann er-folgreich sein kann, wenn Interessierte in den vergangenen drei Jahren nachweislich keinen Kontakt mit Marihuana oder anderen Drogen hatten. Comey schwächte diese Vorgabe nun ab.

Das liegt nicht daran, dass keines der jungen Computergenies die Seite wechseln will – Bewerbungen gibt es genug. Aber offenbar will kein Hacker auf Marihuana verzichten, berichtet Comey. „Ich muss eine schlagkräftige Truppe aufbauen, die es mit den Cyber-kriminellen aufnehmen kann. Und manche der ‚kids‘ wollen noch am Weg zum Jobinterview kiffen.“

Bei der Konferenz in New York sagte ihm ein Teilnehmer während einer Diskussion, dass sich ein Freund wegen der Marihuana-Richtlinie nicht traue, Kontakt mit dem FBI aufzunehmen. Comeys Antwort: „Er soll sich trotzdem bewerben.“

Video-Kommentar:

Quellen: PRAVDA TV/heise.de/AFP/n24.de vom 22.05.2014

Weitere Artikel:

Obama: Sex, Lügen und Kokain (Videos)

Hundert Strafrechts-Professoren starten Petition zur Freigabe von Marihuana

Ein Leitfaden zum Kiffen mit Barack Obama

FBI-Training für Sondereinsatzkommandos in Griechenland

Bank britischer Queen in Geldwäsche verwickelt und Vorwurf von Handel mit illegalen Drogen

Cannabis in den USA: Das grüne Gold

Der geplünderte Staat: Geheime Geschäfte von Politik und Wirtschaft (Video)

FBI will Abhör-Schnittstellen in Online-Kommunikationsdiensten

Lage in der Ukraine – Kann Washington zu gleicher Zeit drei Regierungen stürzen? (Nachtrag & Videos)

Rechtsstaat wird zerfressen

China warnt Obama: »Uns gefällt der Kurs nicht, den die USA einschlagen«

Koks & Pornos: Illegale Downloads von Filmen und TV-Serien – Datenspur führt auch in Bundestag

Ukraine: Merkel prostituiert sich für Washington

Die Nutzpflanze Hanf als nachwachsender Rohstoff

Politiker: Image ist schlechter als das von Prostituierten

Berater des britischen Premierministers: Zuerst an “Pornofilter” mitgearbeitet, dann wegen Kinderpornografie verhaftet (Video)

Obama führt Vorstufe zu umfassender Medien-Zensur ein

Politiker – Marionetten der Geheimdienste

Cowboy-Armee besiegt Washington (Video)

Medizin: Mit Marihuana-Extrakten gegen den “Superbug”

Befreit den Friedens-Nobelpreis aus den Klauen der Weltpolitik!

Drohnen: Obamas Henkermaschinen

Die Machtmaschine – Sex, Lügen und Politik

Die Menschheit hat keinen schlimmeren Feind als Washington

Der Koksplanet

„Kontrollbesessen und nicht offen“: Regierung Obama wegen Pressefreiheit in der Kritik

Dein täglich Hamsterrad im Marionetten-Staat

Amerikaner haben mehr Angst vor Obama als vor Terroristen

Enthüllung: USA wollten mit eigenem Twitter auf Kuba Unruhen schüren

Die narzisstische Störung in berühmten Werken der Popkultur (Videos)

Bengasi-Anschlag in Libyen: Obama-Team manipulierte CIA-Papiere

Jetzt kämpft er um 8200 Euro Pension – EU-Beamter hortete über 4500 Kinderpornos

Offiziell: Die USA bewaffneten al-Kaida um Libyen zu bombardieren und Gaddafi zu stürzen

Das Führerprinzip der “Elite”- Eine Familie, eine Blutlinie, eine Welt-Herrschaft…(Video)

Kein Blitzkrieg ohne USA

Skull & Bones, die Elite des Imperiums

Die wahren Herrscher der Vereinigten Staaten

Russischer Abgeordneter: Deutschland ist eine ganz gewöhnliche US-Kolonie (Videos)

About aikos2309

3 comments on “Schwierige Suche nach IT-Experten: FBI verzweifelt an seiner "Kiffer-Klausel"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*