Nachleuchtende Wolken und Ankunft des Sommerdreiecks im Juni (Video)

nachtleuchtende-wolken

Der Juni ist nicht gerade prädestiniert für lange Beobachtungsnächte, denn rund um die Sommersonnwende am 21. Juni sind die Nächte am kürzesten und die Tage am längsten. Trotzdem gibt es am Nachthimmel einiges Interessantes zu entdecken. So sind Jupiter, Mars und der Ringplanet Saturn als helle Punkte am Abendhimmel zu sehen und das Sommerdreieck hat seinen ersten Auftritt. Der Juni ist zudem eine gute Zeit, um ein besonderes Abendphänomen zu beobachten: leuchtende Nachtwolken.

(Foto: Wie ein zarter Silberschleier: Leuchtende Nachtwolke, aufgenommen von Bord der internationalen  Raumstation aus)

Silbrige Nachtschleier

Sie erscheinen ein bis zwei Stunden nach Sonnenuntergang und sind vor allem nördlich des 50. Breitengrads gut zu sehen: Silbrig schimmernde Wolken, die sich silbrig hell vom sonst dunklen Nachhimmel abheben. Über Deutschland lässt sich dieses Phänomen besonders häufig in den Monaten Juni und Juli beobachten. Im Norden des Landes können sie die ganze Nacht hindurch auftreten, weiter im Süden eher kurz nach Sonnen-untergang, wenn die Sonne nicht weiter als etwa 16 Grad unter den Horizont gesunken ist. Meist stehen die leuchtenden Nachtwolken nicht höher als rund 20 Grad über dem Horizont, oft knapp unterhalb des hellen Sterns Kapella im Fuhrmann.

nachtleuchtende-wolken2

(Nachtleuchtende Wolken im Ruhrgebiet am Morgen des 17. Juni 2014. Leuchtende Nachtwolken bis nach NRW, hier halb wolkenverdeckt aus dem Ruhrgebiet um halb drei – weiter nördlich war natürlich mehr zu sehen)

Zum Leuchten gebracht werden die Wolken durch reflektiertes Sonnenlicht. Kurz nach Einbruch der Dunkelheit ist sie für einen Beobachter am Boden schon unter den Horizont gesunken, ihre Strahlen erreichen aber die hoch in der Atmosphäre schwebenden Eis-wolken noch und beleuchten sie von unten. Da die roten und gelben Anteile des Sonnen-lichts auf dem langen weil schrägen Weg durch die oberste Atmosphärenschicht fast völlig absorbiert werden, erscheinen die Wolken meist in bläulichem oder silbernem Licht.

Video: Zeitrafferaufnahme aus Dänemark

Ebenfalls eher am Abend sind die drei Planeten Jupiter, Mars und Saturn am Himmel zu sehen. Der helle Gasriese Jupiter steht dabei im Westen und verabschiedet sich langsam von seiner über Monate dominierenden Stellung am Nachthimmel. Anfang Juni geht er rund drei Stunden nach Sonnenuntergang unter, später dann noch früher.

Die Ankunft des Sommerdreiecks

Am Osthimmel geht in diesem Monat langsam das Sternbild Adler mit seinem hellen Stern Altair auf. Dieser komplettiert damit das markante Sommerdreieck aus den hellen Sternen Deneb im Schwan, der Wega in der Leier und dem Altair in Adler.

nachtleuchtende-wolken3

Die bläulich-weiße Wega ist einer der hellsten Sterne am Sommerhimmel und daher kaum zu übersehen. Schräg links unter ihr fliegt der an seinen kreuzförmig angeordneten Sternen gut zu erkennende Schwan über den Himmel. Der etwas unauffälligere Adler bildet den unteren Abschluss des Dreiecks.

Am 24. Juni gibt es kurz vor der Morgendämmerung noch eine enge Begegnung der Venus mit dem dann nur noch schmal sichelförmigen Mond: Beide ziehen in nur rund drei Monddurchmessern Abstand aneinander vorbei.

In den Sommermonaten ist von dunkeln Orten auch die Milchstraße besonders gut am Nachthimmel zu sehen. Der Schwan mit seinen ausgebreiten Flügeln scheint direkt in diesem hellen Band entlang zu fliegen.

Quellen: wissen.de/NASA/skyweek.wordpress.com vom 17.06.2014

Weitere Artikel:

Nachtleuchtende Wolken treten früher auf (Video)

Ostern – Ostara – Eostra – Ostarun: Der Tanz der Sonne – das Fest der Auferstehung

Nachtleuchtende Wolken expandieren

Magnetfeld der Milchstraße kartiert

Dem Ursprung des Sternenstaubs auf der Spur (Videos)

Apokalypse? Blutrote Mondfinsternis steht bevor (Nachtrag & Video)

Fütterungszeit für ein Schwarzes Loch – Zerreißprobe im Herzen der Milchstraße (Video)

Neue gigantische Sternenkarte: Zoom durch die Milchstraße (Video)

Droht der Erde eine galaktische Superwelle?

Gaswolke & Schwarzes Loch: Von einem kosmischen Monster zerfetzt (Video)

Rekord-Gammablitz im All sorgt für Aufsehen

“Der Rat der Riesen” – 3D-Karte zeigt kosmische Nachbarschaft der Milchstraße (Video)

Alternatives Bild von der Entstehung des Universums: Heißer Urknall oder langsames Auftauen?

Herkunft der Magellanschen Wolken bleibt rätselhaft

Der Urgrund der Entstehung von Leben im Universum ist enträtselt

Die Wahrheit: Das Gottesteilchen tritt zurück!

Gammastrahlenblitze verblüffen Astronomen: Kosmisches Ereignis bricht Energierekord (Video)

Kosmische Erdnuss: Der größte gelbe Stern (Videos)

Jupitermond Ganymed: Astronomen erstellen geografische Karte der nächsten Erde (Video)

First Contact: Die wissenschaftliche Suche nach Leben im All (Videos)

Raumsonde Rosettas Reise zum Rendezvous (Videos)

Neuigkeiten vom Ende des Universums

Ignorierte Plasma-Kosmologie: Pseudowissenschaft/-ler und Dogma vom “Urknall” und “sich ausdehnenden Universum” (Videos)

Weden – Chronik der Asen (Video)

Heilige Geometrie und das fraktale Universum (Videos)

Alternative zum Urknall: Erzeugte ein hyperdimensionales Schwarzes Loch unser Universum? (Videos)

US-Raumsonde: “Voyager 1″ hat das Sonnensystem verlassen (Video)

Voyager 1 ist am Rande des Sonnensystems (Videos)

Van-Allen-Gürtel: Rasende Elektronen formen vergängliches Band (Videos)

Venus: Superstürme toben heftiger als je zuvor – Transformation des Sonnensystems (Video)

Zwei Objekte aus der Oortschen Wolke bewegen sich ins Sonnensystem

Voyager 1: Auf der anderen Seite des Alls. Oder etwa nicht?

Beweist die geneigte Bahnebene unserer Planeten im Sonnensystem eine zweite Sonne?

Voyager 1 erreicht bald den interstellaren Raum (Video)

Lauschangriff auf extraterrestrische Raumsonden

Droht der Erde eine galaktische Superwelle?

Voyager 1: Wo ist die Grenze des Sonnensystems?

Kepler-78b: Astronomen sichten “unmöglichen” fernen Exoplaneten (Videos)

Die Milchstraße flattert (Video) 

Vorbild Star Trek: NASA-Physiker halten echten Warp-Antrieb für vorstellbar

Neues von Voyager 1 am Rande des Solarsystems

“Starwater” Sternenwasser – NASA entdeckt Eis auf Merkur – PlasmaVersum (Videos)

Unbekannte Quelle im All stört in wiederkehrenden Rhythmen das Erdmagnetfeld (Video)

Der “Black Knight” Satellit (Video)

Sonnensystem mit sieben Planeten entdeckt

Unser Sonnensystem ist ein Vortex!

“Alma”-Bilder: Genauer Blick auf “kältesten Platz im Universum” (Video) 

Grenze des Vortex-Sonnensystems: Voyager 1 – So klingt der interstellare Raum (Videos)

Wie Menschen aus dem All dirigiert werden

About aikos2309

2 comments on “Nachleuchtende Wolken und Ankunft des Sommerdreiecks im Juni (Video)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*