Großbritannien: Systematischer Kindesmissbrauch – Behörden versagen bei den Ermittlungen und beim Opferschutz

kindesmissbrauch

Zwischen 1997 und 2013 sind Hunderte Mädchen und Buben in der englischen Stadt Rotherham vergewaltigt worden. Die Behörden hätten versagt, lautet das Fazit einer Untersuchung.

Etwa 1400 Kinder sind in der englischen Stadt Rotherham in den vergangenen 16 Jahren sexuell ausgebeutet und missbraucht worden. Das ergab eine unabhängige Untersuchung, die die Kommunalverwaltung in Auftrag gegeben hatte.

Die Täter hätten Mädchen und Jungen vergewaltigt, entführt, in andere nordenglische Städte gebracht, geschlagen und eingeschüchtert, sagte die Autorin des Berichts, Alexis Jay, am Dienstag. Elfjährige Mädchen seien von vielen Männern vergewaltigt worden.

Opfer mit Benzin übergossen

«Es ist schwer zu beschreiben, welch entsetzlichem Missbrauch diese Kinder ausgesetzt waren», sagte Jay. Die Täter hätten Opfer mit Benzin übergossen und ihnen gedroht, sie anzuzünden.

Niemand kenne das wahre Ausmass der Taten, heisst es am Ende des Berichts. «Unseren konservativen Schätzungen zufolge wurden über den gesamten untersuchten Zeitraum, von 1997 bis 2013, etwa 1400 Kinder sexuell ausgebeutet.»

Verdächtige stammen aus der Region

2010 war eine fünfköpfige Bande mit Wurzeln in Pakistan wegen Kindesmissbrauchs zu langen Haftstrafen verurteilt worden. Opfer aus Rotherham hatten ausgesagt, dass die meisten Verdächtigen aus dieser Region stammten, sagte Jay.

Der Gerichtsprozess im Jahr 2010 war der erste von mehreren grösseren Verfahren, die auch Missbrauchsfälle in anderen englischen Städten wie Leeds, Derby und Oxford bekannt machten.

«Krasses Versagen» der Behörden

Der Bericht wirft der Kommunalverwaltung krasses kollektives Versagen vor. In etwa einem Drittel der Fälle seien die Opfer bereits bei Kinderschutzeinrichtungen bekannt gewesen.

Die Polizei der nordenglischen Region South Yorkshire habe den Ermittlungen keine Priorität eingeräumt und «viele der Kinder, die Opfer waren, mit Verachtung betrachtet», sagte Jay. Zwischen 2002 und 2006 habe es bereits drei Untersuchungen gegeben, die «in der Beschreibung der Lage in Rotherham nicht klarer hätten sein können». Sie seien aktiv zurückgehalten oder ignoriert worden.

Der langjährige Ratsvorsitzende Roger Stone übernahm am Dienstag die Verantwortung für das Versagen der Behörden und trat mit sofortiger Wirkung zurück. Für die anderen Mitglieder der Verwaltung sollte es vorerst keine Konsequenzen geben. Die damals Ver-antwortlichen arbeiteten nicht mehr für die Kommune, sagte ein leitender Beamter der Verwaltung.

Die britische Regierung forderte, dass die Täter zur Rechenschaft gezogen werden. Ein Sprecher sagte in London: «Das Versagen der örtlichen Behörden, das der Bericht bloss-gestellt hat, ist erschreckend.» Die Regierung sei fest entschlossen, diejenigen, die Kinder ausgebeutet hätten, ihrer gerechten Strafe zuzuführen.

Kommentar: Der systematische Missbrauch von Kindern ist mittlerweile endemisch in der (westlichen) Gesellschaft. Immer wieder scheint der Opferschutz zu versagen, während der Täterschutz problemlos zu funktionieren scheint, besonders wenn es sich bei den Tätern um Mitglieder der sogenannten Eliten handelt. Immer wieder zeigt sich, dass die Spitze unserer Gesellschaft von Psychopathen gebildet wird, denen menschliches Leid im besten Fall egal ist und im schlimmsten Fall noch Freude bereitet.

Das Resultat sind zerstörte Leben, Existenzen und Seelen. Es ist höchste Zeit, hinzusehen und solche Zustände nicht länger zu tolerieren – denn solange sie anhalten, ist kein Kind sicher. Sicher sind nur die Täter, wenn die Mehrheit der Menschen die Realität verleugnet und wegsieht.

Video:

Quellen: de.sott.net/sda/20min.ch vom 26.08.2014

Weitere Artikel:

Vatikan: Erzbischof bezahlte Kindersex mit Medikamenten

Unsere Eliten betreiben industriellen Kindesmissbrauch: Scotland Yard ermittelt gegen 40 Politiker

BBC-Missbrauchsskandal: Savile soll auch Leichen geschändet haben

Elite – die Sinnlosigkeit des Seins

Blutlinie der Elite: Britischer Premierminister ist mit russischer Kaiserin verwandt (Video)

Britischer Missbrauchsskandal: BBC-Moderator Savile soll mehr als 500 Kinder missbraucht haben

Massengrab im irischen Tuam: Babys waren für die Nonnen Abfall

Pädophile BBC: Missbrauchsskandal weitet sich aus

Blick in die Black Box Vatikanbank – „Wir haben Callboys bestellt“: Die scheinheilige Welt der Kirche (Video)

Das Führerprinzip der “Elite”- Eine Familie, eine Blutlinie, eine Welt-Herrschaft…(Video)

Untersuchungsausschuss zur Edathy-BKA-Affäre: Polizeitag statt Bundestag?

Fund von 800 Säuglingsleichen: Das Massengrab der Ordensschwestern

Menschenrechte: Pädophile Araber-Scheichs kaufen syrische Flüchtlings-Kinder

Berater des britischen Premierministers: Zuerst an “Pornofilter” mitgearbeitet, dann wegen Kinderpornografie verhaftet (Video)

Rechtsstaat wird zerfressen

Beratungsstelle für Familienplanung: Pädophilie-Problem auch beim Verein Pro Familia

Pädophile BBC: Missbrauchsskandal weitet sich aus

Beratungsstelle für Familienplanung: Pädophilie-Problem auch beim Verein Pro Familia

Grüne verdrängen ihren Pädophilie-Skandal

Jetzt kämpft er um 8200 Euro Pension – EU-Beamter hortete über 4500 Kinderpornos

Grüne verdrängen ihren Pädophilie-Skandal

Koks & Pornos: Illegale Downloads von Filmen und TV-Serien – Datenspur führt auch in Bundestag

Lobbyverein von Pädophilen – Die hässliche Seite der deutschen Grünen

Laurent Louis stellt die Verbrechen der pädophilen Eliten bloß und wird dafür von ihnen abgeurteilt (Video)

About aikos2309

3 comments on “Großbritannien: Systematischer Kindesmissbrauch – Behörden versagen bei den Ermittlungen und beim Opferschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*