Mars: Indiens Marssonde tritt in Umlaufbahn ein und sendet erstes Bild (Videos)

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

mars1

Nach der NASA-Sonde MAVEN, die sich bereits seit Montag in einer Umlaufbahn um den Planeten Mars befindet, vollführte auch die indische Marssonde MOM in der Nacht auf den 24. September 2014 ihr letztes entscheidendes Manöver erfolgreich und umkreist nun unseren roten Nachbarn. Mit Hilfe der Sonden soll in den kommenden Monaten die Marsatmosphäre untersucht werden.

Gegen 4.30 Uhr deutscher Zeit am 24. September 2014 bestätigte das Kontrollzentrum den erfolgreichen Eintritt der von der indischen Raumfahrtorganisation ISRO konzipierten Raumsonde „Mars Orbiter Mission“ (MOM) in eine Umlaufbahn um den Planeten Mars. Nach einer Reisezeit von mehr als zehn Monaten zündete die rund 1350 Kilogramm schweren Sonde, die auch „Mangalyaan“ genannt wird, für rund 24 Minuten ihr Triebwerk. Das bremste sie so weit ab, dass sie im Schwerefeld des Planeten gefangen blieb.

Während des Manövers befand sich MOM nicht nur auf der Nachtseite des Planeten, sondern hatte zudem auch keinen direkten „Blickkontakt“ zur Erde, so dass keine Kommunikation möglich war. Deshalb und wegen der langen Signallaufzeit von rund zwölf Minuten war es dem Kontrollteam nicht möglich, während des Manövers korrigierend einzugreifen. Daher absolvierte die Sonde die zuvor eingespielte Eintritts-sequenz selbstständig, während die Ingenieure und Wissenschaftler im Kontrollzentrum auf ein positives Signal warteten, bevor sie das historische Ereignis feiern konnten. MOM ist Indiens erste interplanetarische Raumsonde. Sie wird den Roten Planeten auf einer elliptischen Umlaufbahn in Entfernungen zwischen 365 und 80 000 Kilometern bei einer Umlaufdauer von rund 77 Stunden umkreisen und dabei unter anderem nach Spuren von Methan in seiner Atmosphäre suchen.

Neben MOM befinden sich zurzeit vier weitere funktionsfähige Raumsonden im Mars-orbit. Vor zwei Tagen, in den frühen Morgenstunden des 22. September 2014, erreichte die NASA-Sonde „Mars Atmosphere and Volatile Evolution“ (MAVEN) den Planeten. Auch sie vollführte erfolgreich ihr Bremsmanöver und trat in eine vorläufige Umlaufbahn ein. Diese wird nun innerhalb der nächsten Wochen so angepasst, dass MAVEN bei einer Umlaufperiode von rund 4,5 Stunden dem Planeten bis auf Höhen von weniger als 150 Kilometern nahe kommt. Im Verlauf ihrer Mission soll die Sonde rund 2000-mal in die obersten Schichten der Marsatmosphäre „eintauchen“ und sie erforschen.

Der Aufbau und die Entwicklung der Marsatmosphäre, die größtenteils aus Kohlendioxid besteht, ist ein interessantes und wichtiges Forschungsfeld. Die Wissenschaftler möchten herausfinden, welche Prozesse dazu führten, dass die einst dichtere Atmosphäre im Verlauf der Zeit so erheblich ausdünnte, dass das flüssige Wasser auf der Oberfläche verdunstete. Aktuell herrscht auf der Marsoberfläche ein Druck, der nur rund ein Prozent des irdischen Atmosphärendrucks ausmacht. Die Forscher vermuten, dass die energiereichen Teilchen des Sonnenwinds nach und nach die obersten Schichten der Marsatmosphäre abtragen konnten, weil der Mars – im Gegensatz zur Erde – kein globales Magnetfeld besitzt, das ihn gegen den Partikelwind abschirmt.

Die Erforschung der Marsatmosphäre soll jedoch nicht nur die Frage beantworten, wie sich speziell der Mars zu einer verhältnismäßig kalten und trockenen Wüste entwickelte, sondern darüber hinaus auch grundlegend zu unserem Verständnis von Klima-veränderungen beitragen.

Günstiges Projekt

Und das, obwohl die Mission mit geplanten Gesamtkosten von umgerechnet 55 Millionen Euro vergleichsweise günstig ist. Schon am Mittwoch wurde auf Social-Media-Kanälen geschmunzelt, die Marsmission sei günstiger als die Produktion des Hollywood-Astronautenfilms „Gravity“.

Wie der indische Milliardär Mukesh Ambani, der als reichster Mann des Landes gilt, nun vorrechnete, komme die Marsreise der Sonde etwa auf den selben Kilometerpreis wie eine Busfahrt in einer indischen Großstadt.

Videos: Start vor 1o Monaten

Sonde am Ziel

Quellen: Reuters/ISRO/Sterne und Weltraum/derstandard.at vom 25.09.2014

Weitere Artikel:

Mars-Simulation: Im Raumanzug auf Hawaii (Video)

Futter für Weltraumnerds: “Curiosity” entdeckt ein “Bein” auf dem Mars

Per fliegender Untertasse zum Mars (Video)

10 ALLtagsprobleme in der Schwerelosigkeit (Videos)

NASA schickt einen ‘kuriosen’ Golfwagen zum Mars – Pyramiden, Kuppeln, Bauten…

Visionen der Zukunft: Bizarre Massentransportmittel (Videos)

Geochemiker: Irdisches Leben begann wahrscheinlich auf dem Mars (Videos)

NASA`s selbstgebaute Marskarte vom Curiosity-Landeplatz

In China regnets Weltraum-Müll – Riesiger Feuerball stürzte auf Australien (Video)

Satellitenbild der Woche: Blick aufs Sperrgebiet der Andamanen (Video)

Ausweichmanöver der ISS: Raumstation muss heranrasendem Weltraumschrott ausweichen

Raumstation fliegt wegen Stromknappheit im Sparmodus

Raumfahrt: Japanischer Raumfrachter an Weltraumstation ISS angedockt

Weltraumschrott: Angst vor Kessler-Effekt nimmt zu

Neue Mission zur ISS: Sojus-Raumschiff erreicht Annäherungsbahn

Roskosmos: Nach Kabelbruch wieder Kontrolle über ISS und zivile Satelliten

Russisches Flugleitzentrum hebt ISS-Flugbahn um 1000 Meter an

“Dragon”: Erster privater Raumtransporter zur ISS gestartet

Stromversorgung für ISS mit Zahnbürste gesichert

ISS-Blick auf Wirbelsturm “Isaac”

Alternatives Bild von der Entstehung des Universums: Heißer Urknall oder langsames Auftauen?

Nach missglückter ISS-Bahnkorrektur: Fachleute entscheiden über neues Anhebungsmanöver

Alternative zum Urknall: Erzeugte ein hyperdimensionales Schwarzes Loch unser Universum? (Videos)

Per Nachtflug mit der ISS über die Erde (Video)

Ignorierte Plasma-Kosmologie: Pseudowissenschaft/-ler und Dogma vom “Urknall” und “sich ausdehnenden Universum” (Videos)

Grenze des Vortex-Sonnensystems: Voyager 1 – So klingt der interstellare Raum (Videos)

About aikos2309

2 comments on “Mars: Indiens Marssonde tritt in Umlaufbahn ein und sendet erstes Bild (Videos)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*