Revidierte El-Niño-Prognose: Extremwetter rund um den Pazifik bleibt aus

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

titelbild-el-nino-2014

Entgegen den Prognosen, die vor einigen Monaten kursierten, wird es dieses Jahr wohl nur ein moderates El-Niño-Ereignis geben. Der Grund ist jetzt klar: Der Wind im Pazifik spielte nicht mit. Doch nicht für alle Anrainer ist das eine gute Nachricht.

Rings um den Pazifik bleiben die für den Winter erwarteten Wetteranomalien vermutlich aus. Im Frühjahr hatten viele Fachleute noch mit einem extrem starken El-Niño-Ereignis gerechnet, das sogar den Rekord von 1997/98 hätte egalisieren können. Doch inzwischen erscheint es als ungewiss, ob El Niño bis Ende Jahr überhaupt noch kommt. Die Wahr-scheinlichkeit, dass die Wassertemperatur im tropischen Ostpazifik in den kommenden Monaten jenen Schwellenwert überschreitet, der ein El-Niño-Ereignis kennzeichnet, ist gemäss Vorhersagen auf unter 70 Prozent gesunken. Das lässt sich einer Übersicht des International Research Institute for Climate and Society im amerikanischen Gliedstaat New York entnehmen.

(Bild: Wassertemperaturen am 07. November. Charakteristisch für ein starkes El-Nino Phänomen sind warme Wassertemperaturen am Äquator)

Westwinde als wichtige Zutat

Anfang 2014 waren die ozeanischen Bedingungen noch günstig für einen starken El Niño, und auch die Atmosphäre spielte mit: In den Monaten Januar bis März drehte im tropischen Pazifik mehrmals der Wind. Wo normalerweise Ostwind herrscht und warmes Wasser Richtung Indonesien treibt, wehte der Wind stattdessen aus Westen. Diese Ereignisse sind eine wichtige Zutat für El Niño und waren ganz ähnlich auch 1997 zu beobachten, als das Phänomen Rekordstärke erreichte. Der Westwind bringt den Ozean unter der Oberfläche förmlich in Wallung, so dass sich ein paar Monate später der Ostpazifik um mehrere Grad Celsius erwärmt.

Im Jahr 1997 hatte El Niño Rekordwerte erreicht, weil auf die frühen Westwinde im April und Juni weitere Westwind-Episoden folgten. 2014 blieben diese aber aus, berichtet nun ein Team um Christophe Menkes von der Université Pierre et Marie Curie in Paris in den «Geophysical Review Letters» . Ohne die zusätzlichen Westwind-Phasen, die die ozeanische Entwicklung verstärken, wird es kein extremes El-Niño-Ereignis mehr geben können.

Grenzen der Vorhersage

Jene Westwind-Episoden hätten verschiedene Ursachen, erläutert Menkes: Zu den Auslösern zählen tropische Wirbelstürme, eine Wetterschwankung in den Tropen namens «Madden-Julian Oscillation» sowie die zufällige Wetterdynamik in der Region. Alle drei Faktoren sind für Langfrist-Vorhersagen eine Herausforderung. Möglicherweise ist es ganz prinzipiell so, dass sich die tropischen Westwind-Episoden im Frühling nur schwer vorhersagen lassen. Das wäre ein fundamentales Limit – auch für die El-Niño-Vorhersage.

Viele Anrainer des Pazifiks können von Glück reden, wenn El Niño diesmal eher harmlos ausfällt. Auf diese Weise entgeht Indonesien vielleicht einer Dürre, und die Küsten-bewohner Ecuadors und Perus brauchen nicht mit starken Überschwemmungen zu rechnen. In Kalifornien hingegen hatten viele Einwohner ihre Hoffnungen in ein starkes El-Niño-Ereignis gesetzt. Es sollte die Trockenheit beenden, die den Gliedstaat nun schon seit drei Jahren heimsucht. Doch diese Erwartung scheint für 2014 enttäuscht zu werden, wenn es nicht noch eine Wendung in letzter Minute gibt.

Quellen: PRAVDA TV/NOAA/nzz.ch vom 22.10.2014

Weitere Artikel:

Dürre: Das kalifornische Drama

Trinkwassermangel: Der schleichende Kindertod in der Dürre Kolumbiens

Kalifornien droht Massenflucht – 14 Gemeinden nun fast völlig ohne Wasser (Video)

Satellitenbild der Woche: Ostbecken des Aralsees erstmals seit Mittelalter trocken

Die offizielle Chemtrails-Werbung der Klima-Ingenieure in Deutschland (Video)

Die CO2-Theorie ist nur geniale Propaganda

Warum wir in der Zukunft um Regen und Trinkwasser Kriege führen werden

Die Sonne steckt hinter dem Klimawandel

Iran droht Wassernotstand

Trinkwassermangel: Der schleichende Kindertod in der Dürre Kolumbiens

Die kommenden Wasserkriege

Dürre bedroht Westen der USA – Kalifornien vertrocknet (Videos)

Kalifornien leidet unter Rekord-Dürre und Wassermangel

Wetter: Viel Sonne beschert frühe Erdbeerernte – Trockenheit bedroht Getreide

Zeichen der Veränderung: Wetterextreme wie Starkregen und Trockenperioden nehmen zu (Video)

Kaliforniens schlimmste Dürre seit 500 Jahren (Videos)

Viert wärmster April seit 1881 – Schwere Unwetter in Florida (Videos)

Wetter: Viel Sonne beschert frühe Erdbeerernte – Trockenheit bedroht Getreide

El Niño könnte das Weltklima auf den Kopf stellen – dieses Jahr

Schneechaos in Japan (Videos)

Hitzewelle in Australien: Blitze entfachen mehr als 250 Buschfeuer – Gluthitze erreicht Temperaturen bis zu 50 Grad (Videos)

Regenreichster Winter in Großbritannien seit 248 Jahren – Schwere Stürme in Frankreich, Irland und Portugal (Videos)

Wetter live – drehen Sie den Sturm-Globus (Videos)

Atlantik: Sturmflut trifft Frankreich und Spanien – Hochwasser südlich der Alpen: Extreme Schneemassen sorgen für Chaos in Italien (Videos)

Wellen am Atlantik immer größer (Videos)

Notstand ausgerufen: USA inszenieren ihr Schnee-Chaos wie eine Vegas-Show (Videos)

Überschwemmungsgefahr: Spezialkamera fliegt erstmals über dem Himalaya (Video)

Sintflutartige Regenfälle: Überschwemmungen in Frankreich und Italien (Video)

Satellitenbild der Woche: Kraft der Wassermassen

Heftiger Schneesturm legt US-Ostküste lahm – Wärmerekorde im November und Dezember – Hitzewelle in Australien (Videos)

Rekordkälte in Nordamerika: Niagarafälle erstarren zum Eiskunstwerk – Kälte soll bald ein Ende haben (Videos)

Zyklon “Ian”: Schwerster Wirbelsturm der Geschichte über Inselstaat Tonga (Videos)

Zeichen der Veränderung: Ende November und Anfang Dezember 2013 (Video)

Winterwunderland: Schnee in Vietnam (Video)

Zeichen der Veränderung im Oktober und November 2013 (Videos)

Das Senkloch in Bosnien, das den Weg ins Jenseits weist – Aktuell: Louisiana Senkloch in USA (Videos)

Wintereinbruch in Nahost: Erster Schnee in Kairo seit 112 Jahren – Schneesturm in Jerusalem (Videos)

Schneestürme in den USA: Ausnahmezustand in mehreren Bundesstaaten (Video)

Orkantief “Xaver”: Viel Wind, viel Wasser, wenig Sachschaden (Videos)

Supersturm “Haiyan”: Taifun verwüstet Philippinen – 1200 Tote befürchtet – Sturm zieht nach Vietnam – Wettermanipulation? (Nachtrag & Videos)

Geheimwaffe Wetter Teil 1 (Video)

Geheimwaffe Wetter Teil 2 (Video)

Nach dem Taifun „Haiyan“: Erste Hilfe kommt an – Meteorologen legen Analyse vor (Videos)

Lynmouth – Wetterexperiment flutet 1952 eine Stadt in England (Videos)

1941-2013: Himmelsschrift des Krieges – Über die Entstehung der Kondensstreifen (Videos)

Taifun “Wipha” zieht Spur der Verwüstung – Entwarnung für Fukushima (Videos)

Wettermanipulation: China schießt auf Wolken, damit es regnet – Künstlicher Schneesturm legt 2009 Peking lahm (Videos)

750.000 Menschen in China vor Taifun “Fitow” in Sicherheit gebracht – Erdbeben in Rumänien und 6+ im Pazifik (Videos)

Supertaifun tobt über Hongkong: “Usagi” richtet schwere Verwüstungen an (Videos)

Spanische Mittelmeerküste: Alle paar Minuten ein Beben – Erbeben erschüttert Großraum Wien (Videos)

Ungewöhnlich: Atlantik hat keine Wirbelstürme

Heftiger Taifun fegt über Japan (Videos)

Heftiges 7.0 Beben in Peru – Naturphänomen: Pakistan-Erdbeben hebt Insel aus dem Meer (Videos)

Weltraumwetter – Schwere Erdbeben vor Neuseeland – Beben in Schweiz im Gebiet eines Geothermie-Projekts (Nachtrag & Videos)

Science-Studie bestätigt Befürchtungen: Fracking kann Erdbeben auslösen

Indo-Australische Kontinentalplatte bricht entzwei

Seismologen entdecken potenzielles Epizentrum – Akute Erdbebengefahr für Istanbul

Erneut starkes Erdbeben in Usbekistan – Infografik der schlimmsten Beben seit 1950

Bizarres Unglück in Florida: Mann unter Schlafzimmer von Sinkloch “verschluckt” (Videos)

Ergebnisse der Okeanos nach der Ölkatastrophe im Golf von Mexico

Das HAARP-Projekt (Videos)

Der IPCC-AR-Report: Manipulationen desperater Warmisten, um uns unverfroren hinter´s Licht zu führen

About aikos2309

5 comments on “Revidierte El-Niño-Prognose: Extremwetter rund um den Pazifik bleibt aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*