Praktikanten im Bundestag müssen unter Mindestlohn arbeiten

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

bundestag-praktikanten

Er ist ein Prestige-Projekt der großen Koalition: der Mindestlohn. Doch selbst im Bundestag wird die Lohnuntergrenze nicht gezahlt. Die SPD hat einen besonderen Trick, mit dem sie den Mindestlohn vermeidet.

Seit dem 1. Januar 2015 gilt der Mindestlohn – doch Praktikanten im Bundestag profitieren davon nicht. Denn sie erhalten ihn nicht, wenn sie in der Verwaltung im Einsatz sind. Das bestätigte ein Sprecher des Bundestages.

Die Begründung: Die Bundestagsverwaltung bietet nur sogenannte „Pflichtpraktika“ an. Diese aber sind laut Gesetz vom Mindestlohn ausgenommen. Für die Verwaltungs-Praktikanten gibt es keinen Cent. 2014 waren rund 500 Praktikanten in der Bundestagsverwaltung im Einsatz.

SPD drückt sich um den Mindestlohn

Auch in der SPD-Fraktion müssen Praktikanten ohne Mindestlohn auskommen. Die Praktika dort dauern maximal acht Wochen, weniger als die drei Monate, ab denen Mindestlohn gezahlt wird. Immerhin gibt es eine Aufwandsentschädigung von 80 Euro wöchentlich. Die Abgeordneten sind aufgefordert, ihren Praktikanten, die keinen Mindestlohn erhalten, mindestens 350 Euro pro Monat zu zahlen.

In einem internen Papier wird den Parlamentariern geraten, „aktuell bei freiwilligen Praktika maximal drei Monate zu vereinbaren“. Zur Begründung heißt es, es stünden keine „Vertragsmuster für die Bezahlung auf Mindestlohnniveau zur Verfügung“.

Die CDU/CSU-Fraktion nimmt wie die Verwaltung nur Pflichtpraktikanten, zahlt für die sechswöchigen Praktika aber 100 Euro Aufwandsentschädigung wöchentlich. Für die Abgeordneten gibt es jenseits des Mindestlohngesetzes keine Vorgaben.
Praktikanten bei der Linksfraktion bekommen: nichts

Die Abgeordneten der Grünen haben im Dezember eine Selbstverpflichtung beschlossen, der zufolge sie ihren Praktikanten in den ersten drei Monaten 400 Euro monatlich zahlen. In der Fraktion sind nur Pflichtpraktika möglich. Auch bei der Linksfraktion bekommen Praktikanten keinen Mindestlohn, weil die Praktika maximal drei Monate dauern.

CDU/CSU-Fraktionsvize Michael Fuchs pocht auf Nachbesserungen beim Mindestlohn-Gesetz. Fuchs sagte der „Bild am Sonntag“: „Das Mindestlohn-Gesetz funktioniert so nicht und kann deshalb auch nicht so bleiben.“ Die Unternehmer müssten vom „Bürokratie-Wahnsinn des Gesetzes“ befreit werden. Fuchs kritisierte auch die geplanten Kontrollen: „Überall fehlen Polizisten. Aber wir stellen jetzt 1600 Zöllner ein, um den Unternehmern beim Mindestlohn auf die Finger zu schauen. Das versteht doch kein Mensch!“

Quellen: euractiv.de/FocusOnline vom 19.01.2015

Weitere Artikel:

Millionen Deutsche arbeiten Vollzeit – werden aber trotzdem im Alter Sozialfälle werden

Bundesregierung verteidigt umstrittenes Kriegsschiff-Geschäft mit Israel

Dunkle Arbeitsplätze verursachen Stress und Schlafstörungen

Bundesverfassungsgericht stellt klar: Kinder gehören dem Staat

TTIP macht 600.000 arbeitslos

Trotz Kritik: Bundesbehörden wollen Mobiltelefone weiterhin ohne eigenes Gesetz als Ortungswanzen benutzen

Sparen à la Schäuble: Bundesbehörden und Infrastruktur leiden

Deutschland wird Weltmeister im Oma- und Opa-Export

Der Mindestlohn ist ein Placebo

Protokoll einer Auszubildenden: Sklaven in Ausbildung

Tausende Azubis schmeissen hin

Versklavung: Immer mehr Bürger suchen Zweitjob für die Freizeit

Zwangsarbeit: Hamburg plant Null-Euro-Jobs

Inklusion: Behinderte finden kaum Ausbildungsplätze

Jugendarbeitslosigkeit: Selbst die Tarnung ist schlecht gemacht

Agentur schickt immer mehr Erwerbslose zum Psychologen

Geheimsache Hartz-IV-Reform

Menschen im Bundesfreiwilligendienst: Aus Ehrenamt wird Billigjob

Arbeitslosigkeit: So zerstört der Euro unsere Jugend

Die Schande von Europa: Deutschland beutet seine Arbeiter aus

Psychotherapeutenkammer warnt: Hoher Berufsstress treibt Arbeitnehmer in die Frührente

Hartz-IV-Empfänger, Rentner, Asylanten: 7,25 Millionen Menschen brauchen Hilfe vom Staat

Lehrlinge in Deutschland: Betriebe nutzen Azubis immer öfter als billige Arbeitskräfte

Von der Hand in den Mund : Der Rentenbetrug

Benachteiligung durch Hartz IV: “Behinderte Menschen werden genauso erbarmungslos sanktioniert wie gesunde”

Zusammenarbeit von Bundesagentur für Arbeit und Bundeswehr: Hartz-IV-Kritik unerwünscht

Fast jedes fünfte Kind von Armut bedroht

Hartz IV in der Familie: Jobcenter setzt Schüler unter Druck

Asylbewerber stürmen Deutschland: Höchster Stand seit 1997

Mangel in Deutschland: “Die Hartz-IV-Sanktionen sind menschenrechtswidrig”

Jeder vierte EU-Bürger ist von Armut bedroht

Jobcenter: Hartz IV Bezieher sollen Möbel verkaufen und Leitungswasser trinken

Hartz IV: Bundesagentur diffamiert Inge Hannemann

Sklaven ohne Ketten (Videos)

About aikos2309

One thought on “Praktikanten im Bundestag müssen unter Mindestlohn arbeiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*